Wochenblitz

Wochenblitz

Bangkok - Kornkamol Leenavarat verließ am 21. August Thailand nach Seattle, Washington. Nur zwei Wochen später war sie tot. Ihre Leiche wurde zusammen mit der Leiche ihres Mitbewohners Thiti-orn Chotchuangsap in ihrer Wohnung gefunden.

Die einzige Tochter und das jüngste Kind in ihrer Familie, Kornkamol, kehrte Anfang letzten Monats nach Hause zurück, um am 12. August mit ihrem Vater und älteren Brüdern den Muttertag zu feiern. Ihre Mutter war bereits gestorben.

Die Polizei von Seattle untersucht die Morde an den beiden Studenten der Washington University.

Berichte über die Tötungen schilderten detailliert, wie die Opfer mit einem Messer getötet wurden, was Seattle beunruhigte, dass eine solche bösartige Tat in der ruhigen Wohngegend nahe der Universität und in einer Stadt, die als eine der sichersten in den USA gilt, passieren könnte .

Kornkamol studierte Rechtswissenschaften in Seattle, nachdem sie einen Bachelor-Abschluss an der Thammasat-Universität erworben hatte und einen Master-Abschluss, ebenfalls in Rechtswissenschaften, von einer Universität in Boston, Massachusetts, erworben hatte.

Ihre Familie lebt in der Provinz Pathum Thani, wo sie bekannt sind, weil einige von ihnen Lokalpolitiker sind. Sie sagen, dass Kornkamols ultimatives Ziel darin bestand, eines Tages Richter zu werden.

Die einzige Information über Thiti-Orn ist, dass sie aus der Provinz Samut Sakhon stammt.

Der stellvertretende Immigrationspolizeichef Itthipon Itthisarnronnachai sagte, er sei benachrichtigt worden, dass beide Opfer am Dienstag mit mehreren Stichwunden entdeckt worden seien.

Er lehnte es ab, über Details zu den Todesfällen zu reden, insbesondere über Spekulationen in US-Medienberichten, dass dies ein Mord und Selbstmord sei.

Die Mord-Suizid-Theorie wurde nach einem Bericht verbreitet, dass die Wohnung von innen abgeschlossen war, als ein Gebäude-Manager sie auf Anfrage von Kornkamons Familie überprüfte.

Kornkamol kontaktierte ihre Familie fast täglich, so dass sie besorgt waren, nachdem sie sie nicht erreichen konnten und die Universitätsadministratoren ihnen erzählten, dass sie viele Tage nicht im Unterricht gewesen war.

Loading...

Ittipon bestätigte den Bericht, dass der Raum von innen abgeschlossen war, als der Gebäudeverwalter versuchte, Zugang zu bekommen. Außerdem hat die US-Polizei erklärt, dass sie keine Verdächtigen suchen.

Auf der gleichen Pressekonferenz sagte Pol. Lt. General Suthipong Wongpin von der Einwanderungsbehörde, dass Einwanderungsunterlagen zeigten, dass Kornkamol Thailand am 21. August und Thiti-Orn am 27. August verlassen hatte.

Die Einwanderungsbehörde wird sich mit den zuständigen Behörden in Verbindung setzen, um den Familien beider Frauen zu helfen, in die USA zu reisen.

Ein älterer Bruder von Kornkamol, Weerasak Leenavarat, sagte, dass seine Familie in tiefer Trauer um den Verlust ihrer freundlichen und lebhaften Tochter und Schwester ist.

Es sei besonders traumatisch für ihren Vater, dessen Gesundheit nicht gut sei. Der Rest der Familie sei jetzt bei ihm, um sich um ihn zu kümmern.

Weerasak postete eine Reihe von Fotos auf seiner Facebook-Seite des Tages, an dem Kornkamol in die USA flog.

Weerasak nannte Kornkamol „unsere kleine Schwester, die immer lebhaft, freundlich und mutig war“.

Ein Verwandter schrieb, dass die letzten Worte, die Kornkamol ihr sagte: „Sei nicht so traurig. Ich werde nur für kurze Zeit in die USA gehen. Ich werde sehr bald wiederkommen.“

Japanischer Dieb in Chon Buri verhaftet

Published in Pattaya & Ostküste
Freitag, 07 September 2018 12:54

Chon Buri - Ein japanischer Mann, der von den Behörden in Japan wegen Diebstahls von Luxusgütern im Wert von 14 Millionen Baht gesucht wird, wurde in Chon Buri festgenommen, teilte ein thailändischer Chef der Immigration mit.

Pol. Maj. Gen. Itthipol Itthisanronchai, stellvertretender Chef der Einwanderungsbehörde, sagte, Hiroyuki Koto (40) wurde am 27. August in Chon Buri verhaftet.

Itthipol sagte, dass Koto per Haftbefehl vom Fukuoka Gericht gesucht wurde, weil er in den letzten 20 Jahren in Wohnungen einbrach, um Luxusgüter zu stehlen.

Itthipol fügte hinzu, die Einwanderungsbehörde habe einen Eintrag von Koto, der seit September 2017 13 Mal nach Thailand einreiste.

Das letzte Mal kam er am 29. Juli über den Checkpoint Thai-Lao Friendship Bridge nach Thailand. Nachdem die Einwanderungsbehörde von der japanischen Botschaft kontaktiert wurde, hob sie das Einreisevisum auf und verhaftete ihn.

Itthipol sagte, die thailändische Polizei würde untersuchen, warum der Flüchtige mehrmals nach Thailand einreisen konnte. Er würde ausgeliefert, nachdem die Polizei ihre Ermittlungen beendet hat.

Surat Thani - Die Familien einiger der 12 Verdächtigen, die inhaftiert wurden, weil sie auf einer umstrittenen Facebook-Seite Inhalte über die Vorwürfe eines britischen Teenagers über eine Vergewaltigung auf Koh Tao ausgetauscht hatten, baten um Gnade und Verständnis und beschrieben die Taten der Verdächtigen als ignorant gegenüber dem Gesetz.

Die Verdächtigen aus verschiedenen Provinzen wurden zur Koh Tao Polizeiwache gebracht. Sie wurden verhaftet, weil sie gegen das Computerkriminalitätsgesetz verstoßen hatten, indem sie Nachrichten verbreiteten, die die Polizei als falsche Information von der US-amerikanischen Facebook-Seite CSI LA beschrieb. (Wochenblitz berichtete)

Die Seite kritisiert die polizeiliche Untersuchung des Vergewaltigungsfalls und nennt sie unwirksam und zu schnell, um zu dem Schluss zu kommen, dass die Vergewaltigung nie stattgefunden hat.

Der Seitenverwalter, Pramuk Anantasin, der in den Vereinigten Staaten lebt, steht ebenfalls vor einem Haftbefehl.

Pornpimon Aranchote, die Mutter des Verdächtigen Manop Pansuklert, enthüllte, dass sie schockiert und verärgert über die Verhaftung ihres Sohnes sei.

„ Ich möchte um Sympathie bei der Öffentlichkeit, der Polizei und anderen mit dem Fall befassten Personen bitten, weil mein Sohn nicht wusste, dass das Teilen der Seite gegen das Gesetz verstößt“ , sagte sie.

Deekakaew Charungklin, die Mutter des Verdächtigen Katesophon Charungklin, erzählte Reportern, dass es ihr leid tat, was mit ihrem Sohn passiert war. „Ich möchte um Gnade bitten für ihn, weil er aus Unwissenheit handelte.“

Unterdessen sagte Kasem Yaiyana (58), der Vater von Worpot Yaiyana, dass er geschockt sei, als die Polizei zu seinem Haus in Chiang Rai kam und ihm sagte, dass sein Sohn einem Haftbefehl gegenüberstand. Sein Sohn war zu der Zeit nicht im Haus. Später kapitulierte er und wurde nach Koh Tao gebracht.

„ Ich bin ihm nach Surat Thani gefolgt und habe mich darauf vorbereitet, für ihn eine Kaution zu hinterlegen, da er immer noch ein Universitätsstudent ist“ , sagte der Vater. „ Ich bin Obstbauer und habe keine Ahnung, wie das Teilen von Informationen gegen das Gesetz verstößt. Ich als Vater möchte um Gnade bitten.“

Winyat Chatmontri, Generalsekretär der Vereinigten Rechtsanwälte für Rechte und Freiheit, ist in Koh Tao angekommen, um den Verdächtigen Rechtsberatung anzubieten. Der stellvertretende Tourist Police Commander Major-General Surachet Hakparn ist ebenfalls in Koh Tao angekommen, um die Verdächtigen in dieser Sache zu befragen.

Samut Prakan – Massive Strukturen aus Holz, die im Siegerentwurf des neuen Passagierterminals des Flughafens Suvarnabhumi prominent vertreten sind, könnten ein Brandrisiko darstellen und möglicherweise gegen die Baugesetze verstoßen, teilte das Engineering Institute of Thailand (EIT) mit.

Die Airports of Thailand Plc (AoT) wurde gewarnt, nachdem Ingenieure und Bürger die Sicherheit von Terminal 2 (T2) in sozialen Medien in Frage stellten.

EIT-Vizepräsident Kecha Thirakome sagte, dass das Design modulare Strukturen in mehreren Schichten beinhaltet, die im Falle eines Feuers eine schnelle Ausbreitung von Flammen ermöglichen könnten.

Das Wald-Design des 35 Milliarden Baht teurem Passagierterminals des renommierten Architekten Duangrit Bunnag und eines Konsortiums namens DBALP wurde letzten Monat von einer AoT-Jury ausgewählt.

Die Entscheidung wurde kontrovers diskutiert, zunächst mit der Behauptung, dass Kengo Kumas Pläne für das Yusuhara Holzbrückenmuseum in Japan kopiert wurden. In der Zwischenzeit drohte einem anderen Designkonsortium, SA Group, eine Ausschreibung anzufechten, nachdem es auf technischer Ebene disqualifiziert wurde.

Kecha merkte an, dass Thailand sich an die Standards der US National Fire Protection Association hält, die die Verwendung von Holz in öffentlichen Gebäuden wie Flughafenterminals verbieten. „Wenn diese massive Holzkonstruktion erlaubt wird, würden nationale Baugesetze verletzt“, sagte er.

Assistenzprofessor Chuchai Sujivorakul stimmte zu, dass nur sichere Materialien wie Beton, Stein und Keramik verwendet werden sollten. Außerdem seien sie relativ leicht zu pflegen.

„Dieses Terminal sollte unseren Flughafen mit digitalen Technologien wie IoT, Big Data und künstlicher Intelligenz auf den Standard 4.0 aufrüsten“, ergänzte Professor Anek Siripanichakorn. „Wir sollten uns auch um Sicherheit und Nachhaltigkeit sorgen und Energie sparen.“

Weder das EIT noch der thailändische Architektenrat waren am Designwettbewerb beteiligt. Beide haben vorgeschlagen, dass die AoT das Design im Detail überprüft und falls ein neuer Wettbewerb notwendig erscheint, dieses bei der Festlegung der Leistungsbeschreibung berücksichtigt.

Die AoT muss noch einen Vertrag mit Duangrit und seinem Team abschließen, in Absprache mit Experten und der Öffentlichkeit.

Wenn der DBALP-Vorschlag vorgelegt wird, soll der Bau des 348.000 Quadratmeter großen T2 in 30 Monaten abgeschlossen sein und das Terminal 2021 oder Anfang 2022 voll funktionsfähig sein. Es soll jährlich mehr als 30 Millionen Passagiere abfertigen können.

Bangkok - Thailands Exporte sollen in diesem Jahr um 9 Prozent wachsen, besser als die vorhergesagten 8 Prozent, da die globale Nachfrage weiterhin stark sei, sagte eine Gruppe thailändischer Exporteure.

Während globale Handelsstreitigkeiten eine Sorge darstellten, sollten sie Thailand eine Gelegenheit geben, mehr in die US und chinesischen Märkte zu exportieren, sagte Ghanyapad Tantipipatpong, Vorsitzende des Thai National Shippers Council, bei einem Briefing.

„Die Exportdaten aus dem Juli waren sehr gut, so dass das diesjährige Wachstum von 9 Prozent ziemlich sicher ist“, sagte sie.

Die Exporte, ein Haupttreiber für Thailands Wachstum, stiegen im Juli um 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und um 10,57 Prozent von Januar - Juli.

Im Jahr 2017 stieg der Export um 9,9 Prozent.

Die thailändischen Exporte sollten auch durch entspannte nichttarifäre Handelshemmnisse zwischen den südostasiatischen Ländern und einigen Unternehmen, die ihre Produktionsstätten nach Thailand verlagern, angekurbelt werden, sagte Ghanyapad.

Die Stärke des thailändischen Baht <THB = TH>, Asiens zweitbestem Performer in diesem Jahr, sei ein Risiko, sagte sie.

Phuket - Die Central Group, Thailands größter Einzelhändler, hat zugesagt, die Praxis der kostenlosen Abgabe von Plastiktüten an seine Kunden auf Phuket abzuschaffen.

Die Nachricht wurde heute auf einer Veranstaltung im Central Festival Phuket angekündigt.

„Als Gastgeber der ersten Ausgabe von PHIST (Phuket Hotel for Islands Sustaining Tourism Forum 2018) hat die Phuket Hotels Association einen großen Erfolg in ihrem Bestreben, eine nachhaltigere Zukunft für Thailands beliebtestes Urlaubsziel Phuket zu erreichen, verbucht.

Ein bescheidener Einstieg in die Sprache

Published in Als Senior in Thailand
Freitag, 07 September 2018 11:11

Sprache

Die Tatsache, daß so langsam mehr und mehr Thais Englisch können hat auch seine Nachteile. Früher konnte man den Polizisten, der einen abkassieren wollte, mit Deutsch oder Englisch zur Verzweiflung bringen. Irgendwann nach ein paar Minuten des gegenseitigen Nichtverstehens wurde man dann weitergeschickt: “You Farang, go, go!” Heutzutage kann es passieren, daß der Wegelagerer auch Englisch kann.

Es ist ein Aberglaube unter den meisten Ausländern, daß man Thai nicht lernen könne. Man kann jede noch so fremd klingende Sprache lernen, wenn man es wirklich will. Ich bin der beste Beweis dafür, denn eigentlich bin ich nicht sprachbegabt. Aber ich wollte verstehen, was die Leute in Thailand so reden, und das geht einfach nur mit Sprachkenntnis. Inzwischen weiß ich allerdings auch, daß es so ziemlich die gleichen Themen sind wie in Deutschland. Bei den Männern sind die Themen Frauen, Autos und Saufen, bei den Frauen sind es Männer, Freundinnen und Einkaufen. Das gilt natürlich nur ganz generell, Ausnahmen soll es geben. Aber egal! Aber auch wenn ich Ihnen nun die Hauptgesprächsthemen der Thais verraten habe, sollten Sie ruhig versuchen, die Sprache zumindest teilweise zu verstehen und zu sprechen. Das wird Ihnen wirklich helfen im Umgang mit den Mitmenschen um Sie herum.

Sollten Sie also Thai lernen wollen, dann kann ich Ihnen nur empfehlen, dafür zu bezahlen und in eine gute Sprachschule zu gehen. Oder Privatunterricht mit einer richtigen, offiziellen Lehrerin. Und dann sollten Sie jeden Tag lernen gehen (außer vielleicht am Wochenende), eine oder besser zwei Stunden pro Tag. Wenn Sie nur ab und zu lernen, dann bleibt nichts hängen und Sie machen nie Fortschritte. Und Ihr Lehr-Geld ist rausgeworfen. Ich war nach einem Monat schon ganz gut unterwegs in Thai. Und es hilft ungemein, wenn um Sie herum Thai gesprochen wird, deshalb sollten Sie in Thailand lernen und nicht in Deutschland.

Abraten möchte ich Ihnen davon, von der Freundin oder Bekannten zu lernen, es sei denn, diese sind ausgebildete thailändische Lehrer. Denn einerseits gibt es die korrekte Aussprache, andererseits den Slang von zuhause. Beides ist Thai und wird auch allgemein verstanden, aber…

…die Wortwahl ist sehr stark abhängig von der Sprosse der sozialen Hühnerleiter, auf der man steht. Die Wortwahl in einem Slum ist logischerweise eine andere als in einem mittelständischen Haushalt oder gar bei den Reichen. Und hier wird es gefährlich, wenn Sie sich “im Ton vergreifen” und ein paar Ausdrücke ins Gespräch werfen, die “aus den niederen Sphären” stammen.

Ein einfaches Beispiel: “Ich” heißt in ordentlichem Thai “phom” (m.) oder “di-dschan” (w.),

Eine Stufe drunter wäre “dschan” (für bei Geschlechter), ganz unten und von den Thais als “Haus-Sprache” bezeichnet heißt es “gu”, ebenfalls für beide Geschlechter.

„Sie“ und „Du“ heißen im Normalfall “Khun”, in der gehobenen Sprache benutzt man “Than” und in der Haussprache heißt das “Müng”.

Noch ein kleines Beispiel: Benutzen Sie einen Ausdruck aus dem Rotlichtbereich außerhalb dieses Milieus, dann sind Sie „entlarvt“ als Rotlicht-Anhänger. Und damit bei den besseren Thais unten durch. Die gehen zwar auch in ihre Rotlichtviertel oder zur “Massage”, aber sie würden nie vor anderen als ihren engsten Freunden zu erkennen geben, daß sie Bescheid wissen oder jemals dort waren, denn dann hätten sie ihr Gesicht verloren. Wenn unter Freunden oder Kollegen das Gespräch auf “Frauen” (oder Männer für manche) kommt, protzen viele mit ihren Kenntnissen der Rotlicht-Szene. Dabei geht es natürlich ungezwungener zu, aber wenn Sie sich zurückhalten mit Berichten Ihrer Erfahrungen, dann kann Ihnen auch später niemand einen Strick draus drehen. Wie heißt es so schön: “Der Kenner genießt und schweigt.”

Darum rate ich auch davon ab, daß Sie Ihr Thai Vokabular von Bardamen lernen. Die mögen nett und freundlich und alles sein, aber zum Thailändisch lernen sind sie absolut ungeeignet.

* Das “Gerüst” für jeden Satz ist recht einfach, nämlich Subjekt – Prädikat (Verb) – Objekt, also “Ich verdiene Geld”. Dazu kommen dann noch Zeit und Ortsbestimmungen, etwa “Gestern ich verdiene Geld in Firma”, wobei Zeit und Ort vorne oder hinten stehen können, aber meist nicht zusammen (“Gestern in Firma” klingt schlecht). Da hat man schon 90 % aller Sätze erfaßt.

* Der Tonfall ist wichtig, denn das gleiche Wort hat verschiedene Bedeutungen, je nachdem, mit welchem Betonungszeichen es geschrieben wird,- und dementsprechend ausgesprochen wird. Am Anfang werden Sie sich damit noch schwer tun, aber Übung macht noch jeden Meister. Und vielleicht geht es leichter, wenn Sie den gleichen Trick anwenden, den ich benutze. Ich “äffe” das Rauf und Runter der Töne nach, wie ich das Wort oder den Satz gehört habe. Das funktioniert ganz gut, solange Sie genau zuhören. Und auch wenn Sie ein Wort anfangs falsch betonen, wird der Sinn doch oft aus dem Zusammenhang des Satzes klar. Ein “boad thong” kann nur Magenschmerzen bedeuten und nicht “das Gold tut weh”.

* Lernen Sie auch das Thai Alphabet. Das sind 46 Konsonanten, aber dafür gibt es keine Groß- und Kleinschreibung. Die Thais lernen unser Alphabet mit 52 Konsonanten, weil die meisten in der Groß- und Kleinschreibung (A – a) verschieden aussehen. Dazu kommen noch ein paar Vokale, die aber mit “unseren” gut vergleichbar sind. Der größte Vorteil ist, daß Sie die Worte dann auch lesen können, und damit verringert sich die Chance, daß Sie ein Wort falsch aufgeschnappt haben und deshalb auch falsch lernen und aussprechen. Machen Sie sich um das Schreiben erstmal keine Gedanken, dann kann es Ihnen auch egal sein, welches G oder K, welches D oder T etc. benutzt wird, denn beim Lesen sind diese Konsonanten ja vorgegeben.

* Und vergessen Sie nicht, niemand ist als fertiger Professor auf die Welt gekommen, auch alle Thais mußten die Sprache erst lernen, wenngleich in zarterem Alter als wir.

Sie können auf der Straße lernen, indem Sie die Firmen- oder Laden-Schilder lesen. Und auf einmal bekommen Sie einen Motivationsschub, weil Sie erkennen können, daß da eine Apotheke, ein Friseur oder eine Arztpraxis etc. ist, wo Sie vorher ahnungslos dran vorbeigegangen sind. Oder gar, Gott bewahre, ein Gebäude, an dem auf Thai “ab ob noad” steht,- das ist eine thailändische “Vollkörpermassage”!

Wenn Sie eine Frage haben, dann gehen Sie damit zu Thai Bekannten, denn die werden Ihnen gerne helfen, solange Sie es nicht übertreiben und alle fünf Minuten mit einer neuen Frage kommen.

Und noch ein Tipp: Lassen Sie sich nicht auf eine Diskussion mit anderen Ausländern über das richtige Wort oder die richtige Betonung ein. Denn viele tun nur so, als ob sie es richtig wüßten. Da gibt es jede Menge Experten mit null Ahnung. Also dann doch lieber einen Thai fragen, statt einer riesigen Diskussion, die eh’ nichts bringt, außer vielleicht Verdruß.

Ein bescheidener Einstieg

Egal, ob Sie richtig Thai lernen wollen oder andere Prioritäten haben, ein paar Ausdrücke sollten Sie trotzdem drauf haben. Der Vorteil ist, daß sie damit den Thais zeigen, daß Sie sie ernst nehmen und Sie werden auf mehr Entgegenkommen treffen. Wie es überhaupt in Thailand oft die kleinen Dinge sind, die eine große oder anhaltende Wirkung haben…

Ich = pomm (m.), di-dschan (w.)

Du/Sie = khun

Er/Sie/Es = kau

Wir = rau

Danke schön= khob khun krap (m.), khob khun kaa (w.) (kann man nicht oft genug sagen)

Bitte schön =dschöhn krap / kaa (wenn Sie etwas anbieten, z. B. einen Sitzplatz)

Bitte (um etwas) =koh (offenes O)

Entschuldigung = koh tohd *

Sprechen = puht

Sagen = bohg (offenes O)

Verstehen = kao-dschai

Gehen = bai

Nehmen, wollen = auh (etwa beim Essen bestellen, da “nehmen” Sie Menü xyz)

Geben = hai

Können = dai

Verneinung durch “mai + Verb

Beispiel: Ich verstehe nicht: “Pomm/di-dschan mai kao-dschai

Beispiel: Ich kann nicht Thai sprechen: “Pomm/di-dschan puht pasa Thai mai dai.”

Aber: Eine Frage hat ein “mai” ganz am Ende des Satzes: “Khun kao-dschai mai?”

Beispiel: Können Sie Thai sprechen: “Khun puht pasa Thai dai mai?”

Wo (ist xxx) = (xxx ju) ti nai

Wer = krai

Was = arai

Warum = tam-mai

Da dies eh Frage-Wörter sind, braucht es kein “mai” mehr am Ende.

Haus = bahn

Straße = tanon

Auto = rot jon

Motorrad = moto-ßaig (vom Englischen: motorcycle)

Bus = rot meh

Taxi = texi (wer hätte das gedacht…)

Fern-Bus = rot tour

* Koh-tohd” heißt genau gesagt “Ich bitte um Schläge”, aber keine Angst, niemand wird Sie daraufhin verprügeln! Ursprünglich wurde es von Untergebenen benutzt, wenn sie etwas verbockt hatten, aber der Chef wäre kein guter Chef gewesen (und die Untergebenen abgehauen), wenn er der Bitte um Prügel entsprochen hätte.

Regionale Unterschiede

Das “Hochthai” wird in ganz Thailand verstanden. Aber im Norden, im Süden und vor allem im Isaan (Nordosten) werden Sie feststellen, daß die Leute untereinander nicht so sprechen wie Sie es vielleicht in Bangkok oder Zentral-Thailand gehört haben.

Im Süden fällt auf, daß fast alle Sätze wie bei einer Frage am Ende ansteigend betont werden, auch wenn es überhaupt keine Fragesätze sind. Das ist am Anfang etwas irritierend, aber man gewöhnt sich recht schnell daran.

Im Norden dagegen gibt es eine Reihe von spezifischen Worten, die nur dort benutzt werden. Damit werde ich Sie hier aber nicht nerven.

Im Nordosten, dem Isaan gibt es eine eigene Sprache, die sehr stark mit dem Laotischen verwandt ist. Wer z. B. aus dem Isaan in andere Landesteile gezogen ist, der wird unter seinesgleichen weiterhin dieses “Lao” sprechen, schon wegen des Zusammengehörigkeitsgefühls. Kulturell ist der Isaan auch eine Mischung aus Thai und Laotisch. Trotzdem versteht und spricht dort jeder das “normale” Thai, weil es alle in der Schule gelernt haben.

Wenn Sie nicht gerade ein Sprachgenie sind, dann sollten Sie nicht versuchen, Thai und Lao gleichzeitig zu lernen, denn das Ende vom Lied wird sein, daß Sie eine Mischung aus beiden Sprachen benutzen, die dann wirklich keiner mehr versteht. Lernen Sie lieber erst mal Thai. Und wenn sie dann relativ gut mit Ihren Thai Kenntnissen unterwegs sind und außerdem vorhaben, sich im Isaan langfristig aufzuhalten, dann können Sie immer noch als nächstes Lao lernen. Die Buchstaben sind immerhin dieselben. Ein paar Worte werden Sie sowieso im normalen Umgang mit Thais aus dem Isaan aufschnappen, etwa “Säb-boh? (Schmeckt es?)”, “Säb-ilih (Es schmeckt gut)”, aber auch “Men boh? (Stimmt doch, oder?)” und “Men läo (Stimmt wirklich)”.

Eine andere Sache, die Ihnen sicher auffallen wird, ist die verschiedene Aussprache von Konsonanten wie das “r” und von Konsonanten, die eigentlich zusammen gehören. Statt dem korrekten “krap” (männliches “Ja”) sagt Ihnen plötzlich jemand “klap” oder “khap”. Viele Thais haben chinesische Vorfahren und da gibt es scheinbar kein “r”. Also wird es mit “l” oder gar nicht ausgesprochen. Letztlich ist es aber ein Ergebnis ungenügender Spracherziehung im Kindesalter und nicht genetisch oder so bedingt. Im Kambodschanischen wird das “r” richtig ausgesprochen und viele Thais entlang der Grenze zu Kambodscha können das “r” auch rollen. Wenn ich manchmal aus Spaß statt “krap” einfach “krrrrap” sage, lachen sich die meisten Thais schief.

“S” und “t” zusammen bekommen auch die wenigsten Thais auf die Reihe, und es gibt mehrere solcher Konsonanten-Pärchen. Statt Steak heißt es dann Sateak, statt Blah (Fisch auf Thai) gibt es dann “Balah”, usw.

Englisch in Thailand

Da Thailand nie offiziell eine Kolonie europäischer Staaten war, gibt es auch weder Englisch noch Französisch oder gar Deutsch als zweite Sprache. Englisch spielt natürlich auch in Thailand eine Rolle als Geschäftssprache, aber Sie sollten nicht erwarten, daß Sie überall mit Englisch durchkommen. In den typischen Touristenzentren werden Sie immer jemanden finden, der halbwegs vernünftiges Englisch kann, aber schon ein paar Straßen weiter, abseits der Attraktionen, kann es schwierig werden. In einem typischen Wohngebiet oder einem Industriegebiet ist Englisch wirklich fremd.

Und erwarten Sie bitte kein gutes Englisch. Es gibt Leute, die ein gutes Englisch sprechen, aber nach denen müßten Sie erst suchen. Macht aber nichts. Das Englisch, das Sie meistens hören, hat ungefähr die gleiche Qualität wie Sie es von Leuten in Deutschland hören würden, die in abgelegenen Gegenden leben. Und deshalb wenig Gebrauch davon machen müssen. Bezeichnenderweise verstehen die Thais sehr viel mehr Englisch, als sie sprechen, also schimpfen Sie nicht auf Englisch, weil sie denken, es versteht Sie eh’ niemand. Und den Tonfall einer Schimpfkanonade verstehen die Thais sehr wohl. Schließlich, wenn Sie Englisch reden, dann bitte l-a-n-g-s-a-m, denn dann versteht man Sie leichter, als wenn da eine Kaskade von Worten auf die Thais einprasselt.

Warum verstehen die mehr als sie erkennen lassen? Das ist ein Ergebnis ihrer Schulen, an denen Wissen durch Auswendiglernen eingetrichtert wird. Also kriegen sie einen Haufen Vokabeln zum Lernen, aber sie trauen sich dann nicht, die Worte auszusprechen. Man könnte ja das Wort falsch aussprechen und damit “Gesicht verlieren”. Dann lieber nichts sagen. Die Thais kennen dieses Zitat von Dietrich Bonhoeffer offensichtlich nicht: „Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.“

Vor vielen, vielen Jahren war ich mal in einer Englisch-Stunde für Thai-Arbeiterinnen anwesend. In der ganzen Unterrichtsstunde hat ausschließlich mein Bekannter, der Lehrer, geredet. Von den Schülern kam kein Mucks, obwohl der Lehrer immer wieder, aber vergeblich, versucht hat, die Schüler zum Reden zu bewegen…

Das werden Sie sehr oft in Thailand erleben: Bevor ein Thai etwas falsch macht, macht er lieber gar nichts,- aus Angst vor Gesichtsverlust. Erinnert mich nebenbei an die Zeit bei der Bundeswehr, da galt das gleiche Prinzip: Lieber nix machen als ’was falsch machen!

Nur da, wo der Gesichtsverlust durch Inaktivität noch größer wäre, wird er etwas machen, auch wenn es falsch ist. Beispiel: Sie fragen nach dem Weg, aber er weiß es nicht oder versteht Sie vielleicht nicht. Er wird Ihnen trotzdem den Weg in irgendeine Richtung zeigen, die er auf gut Glück rät, und dann hofft er, daß es der richtige Weg ist. Bis Sie herausgefunden haben, daß Sie falsch gegangen sind, ist der Thai bereits über alle Berge… und hat sein Gesicht nicht verloren!

Nächste Folge: Frauen-Power

Reiseumfrage: Thailand ist das beste Land

Published in Bangkok
Donnerstag, 06 September 2018 15:18

Bangkok - Thais wurden in einer Online-Umfrage des Conde Nast Traveler Magazins, eines führenden US-amerikanischen Reisemagazins, zu den besten Menschen der Welt gewählt.

Thailand gewann in der Kategorie „Bestes Land für Menschen“ in der jährlichen Auszeichnung 2018.

Der Preis ehrt „das Beste, was die Reisewelt zu bieten hat“. Andere Kategorien umfassen Hotels, Fluggesellschaften, Skigebiete, Inseln und Architektur.

Darüber hinaus belegte Thailand nach Italien und Griechenland den dritten Platz in der Kategorie „Bestes Land“.

Zwei Hotels - das Mandarin Oriental in Bangkok und Six Senses auf Kho Yao Noi - belegten in der Kategorie „Bestes Hotel in Asien und auf dem indischen Subkontinent“ den vierten und fünften Platz.

Dazu wurde die Insel Samui in der Kategorie „Beste Inseln der Welt“ mit dem neunten Platz ausgezeichnet, nach den griechischen Inseln, den Malediven, den Balearen, Hawaii, St. Lucia, Bali, Sizilien und Mauritius.

Loading...

Chiang Rai - Die Freundin des Britischen Höhlenrettungshelden, der von Elon Musk als „Paedo“ und „Kindervergewaltiger“ bezeichnet wird, hat die unverschämten Vorwürfe des Milliardärs als lächerlich bezeichnet.

Die 40-Jährige, bekannt als Tik, sagte der thailändischen Nachrichten-Website Coconuts: „Die Nachricht, dass er mit einem 12-jährigen Kind verheiratet ist, ist lächerlich.“

Tik, die ein Landhaus mit Unsworth in der Nähe von Chiang Rai bewohnt, fügte hinzu: „Vern ist ein netter Mensch. Er hat selten Streit mit irgendjemanden und jeder mag ihn.“

Loading...

Bangkok - Die Parteien dürfen ab Dezember für die nächsten Parlamentswahlen Kampagnen abhalten, nachdem die Junta die politischen Aktivitäten wieder erlaubt, sagte Vizepremier Wissanu Krea-ngam.

Er sagte, die Parteien hätten mehr als 60 Tage – „viel Zeit“ für Kampagnen vor der nationalen Wahl, die am 24. Februar stattfinden soll.

„Das ist mehr als genug“, sagte er und wies darauf hin, dass Parteien in der Vergangenheit oft weniger als 40 Tage Zeit hatten, um zu kandidieren, nachdem eine Wahl einberufen wurde.

Wissanu, der für die rechtlichen Angelegenheiten der Regierung verantwortlich ist, sagte, politische Parteien könnten mit der Vorbereitung auf die Wahlen beginnen, sobald das Gesetz über die Parlamentswahlen in Kraft tritt. Aber sie müssten länger warten, bevor sie mit dem Wahlkampf beginnen.

Er erwartet, dass der Nationale Junta-Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) spätestens im Dezember das Verbot von politischen Aktivitäten aufheben wird.

Der Vizepremier sagte, das Gesetz verbiete auch dem Premierminister Prayut Chan-o-cha und seinen Kabinettsmitgliedern, die Wahlen zu bestreiten, obwohl sie Berater oder Führungskräfte politischer Parteien werden könnten.

Wissanu sagte, dass 90 Tage nach den allgemeinen Wahlen Wahlen für die lokalen Verwaltungen abgehalten würden, wie von der Wahlkommission vereinbart.

„Wenn die Parlamentswahlen im Februar 2019 stattfinden, werden die Kommunalwahlen im Mai 2019 abgehalten“, sagte er.

Unterdessen hat der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan Spekulationen über eine bevorstehende Kabinettsumbildung zurückgewiesen.

„Ich habe nicht vernommen, dass der Premierminister etwas dazu gesagt hat. Es sind nur Medienspekulationen“, sagte General Prawit den Reportern, als er über die Angelegenheit befragt wurde.

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Hamilton bleibt in der Hitze von Singapur cool

Hamilton bleibt in der Hitze von Singapur cool

HJB - Der Brite feiert in Asien seinen 7. Saisonsieg, während Sebastian Vettel im WM-Kampf einen wei...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com