Fußballspieler aus Bahrain könnte einem langwierigen Gerichtskampf ausgesetzt sein

Written by 
Published in Bangkok
Donnerstag, 13 Dezember 2018 00:42

Bangkok – Die Zukunft eines ehemaligen Fußballspielers aus Bahrain, dem der australische Flüchtlingsstatus zuerkannt wurde, ist ungewiss, nachdem ein thailändisches Gericht entschied, ihn für weitere 60 Tage in Haft zu halten, bis ein Auslieferungsersuchen aus seinem Heimatland vorliege.

Hakeem al-Araibi wurde am 27. November auf Antrag der bahrainischen Behörden auf dem Flughafen Suvarnabhumi festgenommen. Nach einem Urlaub mit seiner Frau war er in Bangkok auf dem Weg zurück nach Australien.

„Ich möchte nicht nach Bahrain zurückkehren! Ich möchte nach Australien zurück. Ich habe in Bahrain nichts Unrechtes getan “, sagte der 25-Jährige, bevor er vor Gericht gebracht wurde. Der Auslieferungsprozess könnte langwierig und kompliziert sein. Al-Araibi könnte länger als erwartet in Thailand inhaftiert warden, und das Gerichtsurteil ist unvorhersehbar.

Das Gericht erklärte derweil, die Festnahme sei legitim, weil sie von ihrem bahrainischen Amtskollegen beantragt worden sei, der den Fußballspieler im Jahr 2012 wegen Brandstiftung, illegaler Versammlung und Besitz brennbarer Gegenstände angeklagt habe.

Al-Araibi floh nach Australien und erhielt letztes Jahr den Flüchtlingsstatus. Er wurde jedoch 2014 in Abwesenheit wegen Vandalismus in einer Polizeistation im Golfstaat verurteilt, obwohl al-Araibi darauf besteht, dass er zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Vergehens ein Match in Übersee bestritt.

Inzwischen haben die australische Regierung und Menschenrechtsorganisationen seine Freilassung gefordert, während die australische Außenministerin Marise Payne seine sofortige Rückkehr forderte. Der australische Botschafter in Thailand hat das Problem auch beim thailändischen Einwanderungsbüro angesprochen und gefordert, dass Al-Araibi sofort freigelassen wird, da er unter dem Flüchtlingsvertrag der Vereinten Nationen geschützt ist.

Loading...

Sie fürchten, dass er Folter erleiden könnte, wenn er nach Bahrain ausgeliefert wird. Der Fußballer sagte, dass er 2012 bei den Protesten des Arabischen Frühlings in Bahrain verhaftet und geschlagen wurde. Fünf Jahre später wurde ihm in Australien der Flüchtlingsstatus gewährt. Er spielt jetzt für den semiprofessionellen Verein Pascoe Vale FC in Melbourne.

Laut AFP hat al-Araibi erbeten, das Gerichtsverfahren vor dem Eintritt in das Gerichtsgebäude einzustellen.

„Die Immigration in Thailand und Bahrain arbeiten zusammen, um mich nach Bahrain zurückzuschicken.”

“Aber Australien hält sie auf. Bitte hören Sie auf sie!”, Wurde al-Araibi zitiert. „Ich möchte nicht nach Bahrain zurückkehren. Ich möchte nach Australien zurückkehren. Ich habe in Bahrain nichts Falsches getan. Ich bin ein Flüchtling in Australien.”

Es waren auch Beamte der australischen Botschaft anwesend.

Seine Anwältin Nadthasiri Bergman sagte Reportern, sie glaube, dass es eine gute Chance gibt, dass er nicht ausgeliefert wird, weil sie Beweise dafür hat, dass er in seinem Heimatland Misshandlungen ausgesetzt sei.

Als sie dem Antrag der Staatsanwaltschaft, ihren Mandanten für weitere zwei Monate in Haft zu halten, widersprach, erklärte Bergman dem Gericht, dass die Festnahme von Al-Araibi illegal und seine Inhaftierung nicht gerechtfertigt sei.

Sie fügte hinzu, dass das Gericht zwar entschieden habe, dass seine Verhaftung legitim sei und der nächste Schritt ein Auslieferungsprozess sein würde, sie jedoch sicherlich Schritte unternehmen würde, um die Auslieferung zu unterbinden.

Sie fordere eine Kaution für den Fußballer. Die Abteilung für internationale Angelegenheiten der Generalstaatsanwaltschaft hat die Festnahme von Al-Araibi für 60 Tage gemäß dem Auslieferungsgesetz beantragt.

Quelle: The Nation

Read 640 times Last modified on Donnerstag, 13 Dezember 2018 08:51

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Bottas schlägt Hamilton – Räikkönen wird 8.

Bottas schlägt Hamilton – Räikkönen wird 8.

HJB - Valtteri Bottas hat den ersten GP der Saison in Melbourne überlegen gewonnen. Kimi Räikkönen p...

Thailänder qualifiziert sich für den F1 Grand Prix von Australien

Thailänder qualifiziert sich für den F1 Grand Prix von Australien

Bangkok - Der thailändische Pilot Alex Albon hat seinen Absturz im Training am Freitag beiseite gesc...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com