Chinesischer Investor prellt Hotelier in Pattaya um 7 Millionen Baht Miete

Written by 
Published in Pattaya & Ostküste
Montag, 14 September 2020 16:45

Pattaya - Ein führender Hotelbesitzer und Box- und Fitnessförderer in Pattaya hat sich an die Medien und die Polizei gewandt, um sich über eine chinesische Investmentgruppe mit Büros in Chiang Mai und Bangkok zu beschweren, die einen Vertrag zur Anmietung von Zimmern in seinem Hotel in Pattaya abgelehnt haben.

Prem Fairtex - auch bekannt als Prem Busala-Khamvong - hat vor zwei Jahren mit den Chinesen vereinbart, Zimmer für chinesische Touristen in seinem Fairtex Sport Club und Hotel zu vermieten.

Die Chinesen zahlten jeden Monat bis zur Pandemie und wollten dann, unter Berufung auf die Tatsache, dass keine Chinesen mehr nach Pattaya reisten, eine Neuverhandlung.

Die Bedingungen wurden neu ausgehandelt, aber im Februar wurde alles ruhig und es wurden überhaupt keine Zahlungen mehr geleistet.

Der Vertrag hatte eine Laufzeit von 7 Jahren und 7 Monaten und Prem sagte, er zahlte eine Million Baht pro Monat aus eigener Tasche.

Prem forderte die Polizei auf, einen möglichen Betrugsfall in Höhe von 40 Millionen Baht zu untersuchen, und warnte andere, die Verträge mit den Chinesen unterzeichnet hatten.

Quelle: Sophon Cable TV

Read 1899 times

5 comments

  • kurt
    Comment Link posted by kurt
    Dienstag, 15 September 2020 16:19

    Jaja Die bösen Chinesen und die wichtigen Naklua Deutschen die in 8000 Baht Condos hausen ,Bier und Brötchen beim 7/11 kaufen und sich einmal wöchentlich ein Menü im German Resaurant gönnen.

  • joachim
    Comment Link posted by joachim
    Dienstag, 15 September 2020 06:44

    In Thailand werden ja nur die Chinesen umworben, statt andere Ausländer, auch als Investoren.
    Vielleicht gehen den Thais einmal die Augen auf, was sie wirklich von den Chinesen haben, nämlich nicht viel Gutes.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Dienstag, 15 September 2020 01:11

    seine kunden nicht unbedingt Karl, aber seine gläubiger

    und ein thai hauptgesellschafter, der nur seinen namen hergibt und etwas dafür erhält hat doch sowieso keine kohle, ist aber haftbar. leider nur haftbar mit nichts was zu holen wäre.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Montag, 14 September 2020 19:42

    aber die thais wollen doch in erster linie diese chinesen haben
    wieder einmal eine für europäer typisch unlogische thailogik

  • karl
    Comment Link posted by karl
    Montag, 14 September 2020 17:55

    zum glück gibt es ja noch die zwingend notwendigen thai gesellschafter. die haften dann ja wohl.

    übrigens, ich habe noch nicht gelesen, thai air prellt seine kunden um milliarden baht.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com