Drastische Maßnahmen gegen Raucher

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 13 Februar 2019 06:53

Der anhaltende „Krieg“ gegen Raucher in Thailand ist um ein Vielfaches gestiegen.  

Ab sofort erstrecken sich die Sperrzonen für Raucher einige Meter von den Eingängen zu den Gebäuden.  

Raucher können nicht mehr einfach durch die Tür auf die Straße treten und sich eine Zigarette gönnen.  

Bangkok - Die neuen Maßnahmen wurden bereits im Jahr 2017 vorgeschlagen und sind am Sonntag in Kraft getreten.

Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens befanden sich am Samstag in Chatujak in einer öffentlichen Informations- und Aufklärungsaktion.  

Raucher dürfen nicht innerhalb von fünf Metern, von den Eingängen oder Ausgängen von praktisch allen öffentlichen Gebäuden rauchen.  

Es bezieht sich sowohl auf öffentliche als auch auf private Gebäude und umfasst Büros, Schulen und Krankenhäuser.  

Darüber hinaus sind alle Parks, Märkte und Bushaltestellen rauchfreie Zonen.  

In allen öffentlichen Gebäuden ist das Rauchen nicht gestattet.  

Die Ausnahme ist, dass Regierungsstellen und staatliche Einrichtungen, Universitäten und Flughäfen nach wie vor einen Raucherbereich an ihren Standorten nach strengen Regeln festlegen können.  

Sanook sagte, dass die thailändischen Behörden konzertierte Anstrengungen unternahmen, um sicherzustellen, dass die Regeln bekannt sind und durchgesetzt werden.

Es drohen Bußgelder bis zu 5000 Baht. 

Quelle: Sanook

Read 4085 times Last modified on Mittwoch, 13 Februar 2019 07:28

4 comments

  • Chrigu
    Comment Link posted by Chrigu
    Mittwoch, 13 Februar 2019 22:49

    Sewit 2o Jahren bin ich regelmässig in einem guten Hotel. Da hatte es bisher eine Etage mit Raucherzimmern. Ist das nun auch vorbei? Und wie sieht es in den vielen Gartenrestaurants aus? Fertig mit dem Rauchen? Und auf der Strasse? - Vermutlich bin ich nicht der einzige, der Thailand wohl den Rücken kehrt.

  • Waedy
    Comment Link posted by Waedy
    Mittwoch, 13 Februar 2019 19:47

    Die würden besser auf die Zuckerrohr abbrennungen ein Auge haben, da bekommen auch Nichtraucher Asche in die Lunge. Aber das intressiert ja niemanden.

  • Wolfgang
    Comment Link posted by Wolfgang
    Dienstag, 12 Februar 2019 20:43

    Man kann alles übertreiben.
    Die spinnen die Thai's

  • Gerhard
    Comment Link posted by Gerhard
    Dienstag, 12 Februar 2019 13:23

    Ich würde es auch begrüßen, wenn die Strafen für gefährliche Körperverletzung von 500-1000 Baht auf 5000 Baht erhöht werden. Passives Rauchen könnte Langzeitfolgen mit sich bringen, bei einer Körperverletzung sind die Folgen direkt und sehbar.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Nach ersten WM-Punkten: Was geht für Alex Albon?

Nach ersten WM-Punkten: Was geht für Alex Albon?

Platz 9 in Bahrain und Rang 10 in China - es läuft für einen der Neulinge in der Formel 1. Während d...

In knapp fünf Tagen ist Baku dran

In knapp fünf Tagen ist Baku dran

HJB -Dann donnern die Formel 1 Boliden durch die Hauptstadt von Aserbaidschan, wo vor einem Jahr Lew...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com