Ministerium aufgefordert „homophobe“ Bücher zu entfernen

Written by 
Published in Thailand
Mittwoch, 10 Oktober 2018 10:53

Bangkok - Aktivisten verstärkten ihre Bemühungen, um zu verhindern, dass Homophobie durch Schulbücher im ganzen Land gefördert wird.

„Die Schüler lernen aus diesen Lehrbüchern, dass homosexuelle Menschen abnormal sind“, sagte Parit Chomchen, der zusammen mit Suphanut Aneknumwong Briefe an das Komitee zur Berücksichtigung unfairer Geschlechterdiskriminierung (Wor Lor Por) sandte und darum bat, die Gesundheitserziehung zu hinterfragen. Die Bücher werden in thailändischen Sekundar- und Gymnasien verwendet.

Sie hoffen, dass das Urteil von Wor Lor Por, das unter der Leitung des Ministeriums für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit steht, das Schulbuchkomitee des Bildungsministeriums zwingen wird, die beleidigenden Bücher zu vernichten. Normalerweise braucht Wor Lor Por etwa 8 bis 10 Monate, um solche Fälle zu bearbeiten.

Die Bücher wurden vom Bildungsministerium genehmigt und in etwa 30.000 Sekundarschulen und Gymnasien in ganz Thailand verwendet.

Ein Gesundheitserziehung-Lehrbuch für Schüler der 8. Klasse beispielsweise rät Eltern, „ihre betroffenen Kinder zu Psychiatern zu bringen, um entsprechend den angemessenen und normalen Geschlechterrollen zu handeln“. Es zeigt auch eine sehr eingeschränkte Sicht auf Geschlechterrollen. Frauen sollen „Röcke tragen, sanft sein, gut auf ihr Aussehen achten und sich für Kochen, Hausarbeit, Stricken und Blumenarrangement interessieren.“

Loading...

Männer hingegen sollten Hosen tragen und abenteuerliche Sportarten nachgehen wie Boxen und Fußball spielen.

Die Lehrbücher verursachten Probleme, sagte Suphanut, ein Schüler der sechsten Klasse, der gestern auch einen separaten Brief beim Wor Lor Por einreichte, um die Bücher zu untersuchen, da er selbst ein Opfer war. „Ich bin hetero, aber ich spiele keinen Fußball und bin nicht so männlich. Ich bin anders als ein normaler Mann. Deshalb denken meine Freunde, dass ich nicht heterosexuell bin, und ich war sogar ein Ziel für Mobber“, sagte er.

„Die Lehrbücher für Gesundheitserziehung werden entweder vom Bildungsministerium veröffentlicht oder regelmäßig von diesem überprüft“, sagte Nitsuda Apinunpaporn, Leiterin des Schulbuchausschusses.

Nitsuda sagte, dass die Gesundheitserziehungsbücher, die geschlechtsdiskriminierende Inhalte aufweisen, vor dem Aufkommen von Homo-Bewegungen produziert wurden.

„Die problematischen Bücher wurden geschrieben, bevor 2015 das Gender-Gleichstellungsgesetz durchgesetzt wurde. Die von uns überprüften Bücher sind frei von diesem voreingenommenen Inhalt“, sagte sie The Nation, fügte aber hinzu, dass einige alte Bücher noch im System seien.

Die Homo-Gemeinschaft widersprach jedoch ihrer Behauptung, dass die Bücher mit voreingenommenen Inhalten entfernt worden seien. „Die Bücher, die immer noch von den Schulen benutzt werden, fördern nach wie vor die geschlechtsspezifische Diskriminierung von homosexuellen Personen“, sagte die führende Aktivistin Naiyana Suphapung. „Die Gesundheitserziehungslehrbücher raten den Schülern, ihre homosexuellen Freunde auf Distanz zu halten. Der diskriminierende Inhalt ist immer noch vorhanden“, sagte sie.

Quelle: The Nation

Read 479 times

Leave a comment

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Albon erhält 2. Cockpit bei Toro Rosso

Albon erhält 2. Cockpit bei Toro Rosso

HJB - Der Brite mit thailändischen Wurzeln wird damit sein Debüt in der Königsklasse geben. Toro Ros...

Wie definitiv ist der Rücktritt von Alonso?

Wie definitiv ist der Rücktritt von Alonso?

HJB - Heute Sonntag bestreitet Fernando Alonso in Abu Dhabi sein 312. Formel-1-Rennen, aber wird es...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com