Wochenblitz

Wochenblitz

Ein WhatsApp-Update ist Pflicht! Das empfiehlt auch Mutterkonzern Facebook.

Ein WhatsApp-Update ist nicht nur sehr empfehlenswert, sondern unbedingt notwendig, um eine neu entdeckte Sicherheitslücke zu schließen.

Die SIcherheitslücke ermöglicht es, daß sich Überwachungs-Software auf Smartphones installieren läßt. Ein WhatsApp-Update beseitigt diese Möglichkeit!

Aber wie kann so etwas möglich sein?

Loading...

Über einen präparierten Anruf nutzten Angreifer das Leck bereits aus, die Schwachstelle lag in der technischen Umsetzung der Internet-Telefonie.

Berichten von „Financial Times“ und der Blog „TechCrunch“ stellen die Vermutung auf, daß die israelische Firma NSO, die Spionage-Werkzeuge an Regierungen verkauft, hinter dieser Angriffs-Technik steckt. WhatsApp geht davon aus, daß lediglich einige ausgewählte Nutzer Ziele der Angriffe waren. Trotzdem sollten alle Nutzer, egal ob Android oder iOS, unbedingt auf das neueste WhatsApp-Update aktualisieren.

WhatsApp-Update: So aktualisieren Sie:

Wenn der Nutzer die automatische Update-Funktion aktiviert hat, werden die Updates automatisch auf Handys eingespielt. Sichere WhatsApp-Versionen haben mindestens folgende Versionsnummern: 2.19.134 (Android), 2.19.51 (iOS), 2.18.348 (Windows Phone). Bei Android-Smartphones können Sie auf neue Updates prüfen, wenn Sie im Google Play Store auf „Meine Apps und Spiele” tippen. Dort steht unter „Aktualisierungen”, welche Updates verfügbar sind.

Marc Marquez holt den 300. Sieg für Honda

Published in Sport
Montag, 20 Mai 2019 11:38

HJB - Weltmeister Marc Marquez fährt in Le Mans zum dritten Saisonsieg und markiert einen neuen Meilenstein für Honda - Dovizioso und Petrucci auf dem Podium

"Mein Gefühl für das Bike war nicht besonders, aber das Tempo war okay. 100 Prozent anzugreifen habe ich mich aber nicht getraut", erklärte Dovizioso den Rückstand. "Marc war etwas schneller. In der Schlussphase brachen meine Rundenzeiten etwas ein. Trotzdem ist noch ein guter zweiter Platz dabei herausgekommen."

Rennsieger Marquez resümierte: "Die Rennen in Le Mans sind immer schwierig, weil es meist nicht besonders warm ist. Zu Beginn wollte ich einfach konstante Runden hinlegen. Gegen Ende habe ich ein bisschen aufgedreht. Es ist ein toller Sieg für uns."

Petrucci: "Am Ende harter Kampf mit 'Dovi'"

Petrucci, der dem Honda-Piloten einzig am Start kurz gefährlich wurde, feierte nach dem zweiten Platz 2018 erneut ein Podest in Le Mans - das erste als Werksfahrer. "Grossartig, nach genau einem Jahr wieder auf dem Podium zu stehen", freute sich der Italiener über den Erfolg im fünften Saisonrennen.

"Anfangs habe ich zwei Fehler gemacht und lag nur an sechster Stelle. Dann habe ich attackiert. Am Ende war es ein harter Kampf zwischen mir und 'Dovi'. Er war in den Beschleunigungsphasen etwas besser als ich, aber es hat Spaß gemacht. Jetzt freue ich mich auf mein Heimrennen in Mugello."

Die Bedingungen in Le Mans waren trocken, mit 18 Grad Asphalttemperatur aber recht kühl. Das Feld entschied sich deshalb vorn und hinten für den weichen Reifen. Zur ersten Konfusion kam es schon in der Aufwärmrunde. Joan Mir (Suzuki) und Karel Abraham (Avintia-Ducati) stürzten in derselben Kurve unabhängig voneinander.

Kurz nach dem Start: Miller ärgert Marquez

Das Rennen musste zunächst ohne sie starten. Rad an Rad bogen Marquez und Petrucci in die erste Kurve ein, der Weltmeister konnte sich aber schliesslich durchsetzen und übernahm die Führung. Dahinter reihten sich Petrucci, Jack Miller (Pramac-Ducati) und Valentino Rossi (Yamaha) ein.

Während Marquez vorn die Pace machte, büsste Petrucci auf den ersten Runden einige Plätze ein. Stattdessen holte Ducati-Teamkollege Dovizioso auf und profitierte davon, dass sich an der Spitze ein Duell zwischen Marquez und Miller entwickelte. In Runde 4 bremste sich der Australier zum ersten Mal vorbei und führte das Rennen an.

Das liess Marquez nicht lange auf sich sitzen und ging nur wenig später wieder vorbei. Er zog daraufhin das Tempo an und nahm den Verfolgern pro Runde etwa zwei Zehntel ab, was ihm etwas Luft verschaffte. Miller und Dovizioso versuchten, den Anschluss zu halten.

Kollision! Bagnaia kracht Vinales ins Heck

Rossi an Position vier fehlte bereits eine Sekunde auf die beiden. Er bekam von hinten indes Druck durch Petrucci. Für Rossis Teamkollege Maverick Vinales war das Rennen nach sechs Runden bereits vorbei. Pramac-Pilot Francesco Bagnaia touchierte in Kurve 12 das Hinterrad der Yamaha, beide stürzten und mussten aufgeben.

Daneben waren auch Andrea Iannone (Aprilia) und Tito Rabat (Avintia-Ducati) nicht mehr im Rennen. Sie hatten - offenbar mit technischen Problemen - die Box angesteuert. Abraham erhielt die schwarze Flagge, weil er anders als Mir nach seinem Sturz in der Aufwärmrunde zu spät zurück auf die Strecke gefahren war.

An der Spitze baute Marquez seinen Vorsprung aus. Bei noch zehn zu fahrenden Runden betrug dieser bereits mehr als drei Sekunden. Im Verfolgerfeld konnten die Ducati-Werksfahrer jeweils eine Position gutmachen: Dovizioso überholte Miller, Petrucci ging an Rossi vorbei.

KTM-Pilot Espargaro wird starker Sechster

Im Dreierpack machten die Ducatis Jagd auf Marquez, verloren jedoch mit jeder Runde mehr Zeit im Vergleich zum Führenden. Dabei verwickelten sie sich auch untereinander in Zweikämpfe, was Rossi dahinter wieder aufschließen liess. Auf den letzten vier Runden konnten sich Dovizioso und Petrucci dann aber etwas absetzen.

Den Kampf um Platz zwei machten die Teamkollegen unter sich aus, während Marquez einem ungefährdeten Sieg entgegen fuhr. Im Ducati-Duell spielte am Ende Dovizioso seine ganze Erfahrung aus, sodass Petrucci keinen Angriff mehr riskierte und Platz drei mit nach Hause nahm.

Miller sicherte sich Platz vier vor Rossi, der sein Quali-Ergebnis egalisierte. Dahinter feierte KTM-Pilot Pol Espargaro einen bärenstarken sechsten Platz für den österreichischen Hersteller. Es folgten die Petronas-Yamaha-Fahrer Franco Morbidelli und Fabio Quartararo. Cal Crutchlow (LCR-Honda) wurde Neunter vor Alex Rins (Suzuki).

Dovizioso und Marquez trennen acht Punkte

Im WM-Kampf fiel der Suzuki-Pilot hinter Marquez und Dovizioso auf den dritten Platz zurück. Während Marquez mit 95 Punkten die Spitze hält, liegt "Dovi" acht Zähler dahinter. Rins fehlen dann aber schon 20 Punkte. Rossi hält den vierten Rang mit 23 Punkten Rückstand.

Honda-Fahrer Jorge Lorenzo kommt nach fünf Saisonrennen nur auf 16 Punkte. Zwar verzeichnete der Spanier in Le Mans mit Platz elf sein bisher bestes Rennergebnis in diesem Jahr, die Top 10 verpasste er aber erneut. Von Startposition acht ging es für ihn in diesem Rennen auch wieder nur rückwärts.

Die weiteren Plätze belegten Aleix Espargaro (Aprilia/12.), Johann Zarco (KTM/13.) sowie Hafizh Syahrin (14.) und Miguel Oliveira (15.) von Tech-3-KTM. Espargaro und Oliveira waren am Ende des Rennens wegen wiederholten Abkürzens mit Zeitstrafen von 1,4 und 1,5 Sekunden belegt worden.

Als Letzter kam Suzuki-Pilot Mir ins Ziel. Er hatte es nach dem Malheur vor dem Start noch im vorgegebenen Zeitfenster geschafft, aus der Boxengasse loszufahren. Für den letzten Punkt reichte es aber nicht. Insgesamt sechs Fahrer schieden aus, darunter auch Takaaki Nakagami (LCR-Honda), der auf Platz zwölf liegend stürzte.

Phang Nga - Eine Person wurde getötet, während viele andere bei einer Kollision mit einem  mit einem Bus in Phang Nga verletzt wurden.

Newshawk Phuket berichtet, dass am Morgen Rettungskräfte über den Vorfall im Südwesten der Phet Kasem Road in Borsane, Thapput in Phang Nga informiert wurden.

Die Kollision war zwischen einem Tourbus und einem silbernen Pick-up. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision schwer beschädigt.

Eine Person verstarb noch am Unfallort, während viele andere bei dem Unfall verletzt wurden. Sie wurden ins Thapput Hospital gebracht.

Die Polizei setzt ihre Ermittlungen fort.

Quelle: The Thaiger

Loading...

Bangkok - Ab 1. Juli können Besitzer ihre Fahrzeugzulassungen nicht verlängern, wenn sie nicht bezahlte Strafzettel haben.

Ab dem 24. Mai testen das Land Transport Department (LTD) und die Royal Thai Police ihre gemeinsam genutzte Software, um festzustellen, ob sie gut funktioniert.

„Wir führen diese Maßnahme ein, um Autofahrer daran zu hindern, von der Verkehrspolizei ausgestellte Strafzettel zu ignorieren“, sagte Direktorin Chantira Parutpat.

Statistiken zeigen, dass mehr als 5,4 Millionen Tickets ignoriert wurden. Diese Strafzettel werden an Verkehrssünder ausgegeben. „Wenn diese Täter die Tickets einfach wegwerfen können, ist es unwahrscheinlich, dass sie eine Lektion lernen“, sagte Chantira.

Chantira sagte, die Polizei werde nächsten Monat eine Reihe von Kampagnen über die kritischen Folgen der Ignorierung von Tickets durchführen.

Loading...

Die Beamten werden in der Lage sein zu überprüfen, ob ein Ticket von der Polizei aussteht“, sagte sie.

Autofahrer hätten alle Bußgelder zahlen müssen, wenn sie ihre Fahrzeugzulassungen verlängern wollten, die jedes Jahr erneuert werden müssen.

„Wenn sie keine Geldstrafen zahlen, werden wir die Verlängerung nicht akzeptieren“, sagte sie.

Der stellvertretende Polizeisprecher Colonel Krissana Pattanacharoen sagte, dass die Polizei und die LTD bereits ihre Datenbank für die Umsetzung dieser Maßnahme verknüpft hätten.

Quelle: The Nation

Pattaya - Der Leiter der Gemeinde Pattaya hat die Gemeinde Na Jomtien angewiesen, ihr Abwasser im Rahmen der dringenden Maßnahmen zur Reduzierung der Abfälle im Meer in den zentralen Abwasserbehandlungsteich von Pattaya umzuleiten.

Die Entlastung wurde angeordnet, um die Situation einiger Abschnitte des Strandes wieder zu normalisieren.

Die riesige Menge an schwarzem Wasser, die später von der Gemeinde für katastrophal befunden wurde, wurde von den Touristen gefilmt, die den Clip in den sozialen Medien veröffentlicht haben.

Der virale Clip veranlasste die Behörden, die Ursache zu finden. Ein beliebter Touristenstrand und das Meer werden stark verschmutzt.

Ein Dorfvorsteher, der in der Nähe in der Soi 8 wohnt, teilte National TV mit, dass bis zu 90 Prozent der Abfälle aus Hausmüll, Restaurants und Hotels in der Gemeinde stammen. Wenn es nicht genügend Wasser gibt, wird der Kanal mit Müll verstopft, der wie gestern durch starken Regen ausgespült wird.

Das Kanalabwasser würde nicht ordnungsgemäß behandelt, bevor es ins Meer eingeleitet wird, sagte er.

Pralong Damrongthai, Leiter der Abteilung für Umweltverschmutzung, sagte, dass für den Vorfall lokale Organisationen verantwortlich seien und das Problem teilweise auf das Fehlen eines Abfallentsorgungssystems zurückzuführen sei.

Loading...

Er schlug vor, dass die Stadtverwaltung von Pattaya bei der Lösung des Problems behilflich sein solle, während die Behörde ihre Beamten entsandte, um die Quelle der Abfälle ausfindig zu machen.

Der Bezirk Sattahip hat auch Proben aus dem Kanal sowie dem Meer für weitere Tests der Wasserqualität gesammelt.

Von der Stadtverwaltung von Pattaya wurde das Schwimmen im verschmutzten Wasser verboten. Einige Touristen bleiben trotzig und stürzen sich ins verschmutzte Meer.

Die Gemeinde Na Jomtien hat ein dringendes Treffen einberufen, um das Problem der Umweltverschmutzung zu lösen.

Quelle: The Nation

Bangkok - Laut dem Gesundheitsministerium wurden in diesem Jahr in Thailand 249 Babys mit Syphilis geboren.

„Die Babys waren betroffen, weil ihre Mütter infiziert waren“, sagte gestern die ständige Sekretärin des Ministeriums, Dr. Sukhum Karnchanapimai.

Syphilis, eine sexuell übertragbare Krankheit, kann aber auch durch Blut übertragen werden.

Obwohl diese Krankheit heilbar ist, kann sie zu einer Infektion führen, wenn die Patienten sie nicht erkennen können und somit rechtzeitig behandelt werden.

Laut Sukhum wurde zwischen dem 1. Januar und dem 13. Mai dieses Jahres bei 3.080 Menschen jeden Alters Syphilis diagnostiziert. Davon sind 40,42 Prozent zwischen 15 und 24 Jahre alt. 24,48 Prozent sind zwischen 25 und 34 Jahre alt.

Loading...

„Die Zahl der Syphilis-Patienten steigt. Die Zunahme spiegelt wider, dass viele Teenager und Menschen in der reproduktiven Altersgruppe unsicheren Sex haben“, sagte sie.

Sukhum sagte, sie habe die Gesundheitschefs der Provinzen angewiesen, die Situation genau zu überwachen und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Sie bat die Menschen, sich durch Kondome zu schützen, keine wechselnden Sexpartner zu haben und regelmäßige Blutuntersuchungen durchzuführen.

„Schwangere Frauen sollten zusammen mit ihren Ehemännern Blutuntersuchungen durchführen“, sagte sie.

Quelle: The Nation

Phichit - Die Menschen in der Nähe der Goldmine in Phichit klagen darüber, dass sie noch mit der kontaminierten Umgebung leben müssten, da weder das Unternehmen noch die Behörden gearbeitet haben, Schwermetalle, die aus der Goldmine austraten, zu beseitigen.

Vor über zwei Jahren ordnete der Nationale Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) die vorübergehende Schließung aller Goldminen im Königreich an, einschließlich der Chatree Goldmine. Seitdem habe sich nichts in Bezug auf die Reinigung der Umwelt getan.

Aktuelle Bluttests haben gezeigt, dass viele Menschen vor Ort in den betroffenen Gebieten rund um die Goldmine schädliche Mengen von Schwermetallen in ihrem Blut haben und immer mehr Menschen krank würden, sagte Thanyarat.

„Viele Menschen vor Ort rund um die Goldmine müssen noch in einer gefährlichen Umgebung leben, da sowohl die Goldminengesellschaft als auch die zuständigen Behörden nichts getan haben, um das Austreten der Schwermetalle aus der Goldmine TSF1 getan haben.“

„Daher sind die Menschen in der Umwelt weiterhin durchgesickerten Schwermetallen und Zyaniden ausgesetzt. Sogar ich bin bekomme seit einigen Monaten Ohnmachtsanfälle.“

Loading...

Sie sagte, die Ärzte hätten diagnostiziert, dass sie an einem niedrigen Blutdruck leide, aber sie könnten die genaue Ursache der Krankheit nicht herausfinden.

Sie enthüllte, dass die Trinkwasser- und Wasserversorgung der betroffenen Gebiete vor mehr als zwei Jahren vollständig eingestellt wurde, sodass die Menschen gezwungen waren, Lebensmittel und Wasser aus den kontaminierten Gebieten zu konsumieren.

„Unsere Bitte an die Behörden, uns bei der Verlagerung aus den betroffenen Gebieten zu helfen, wurde ebenfalls ignoriert. Wir haben also keine andere Wahl, als in dieser giftigen, kontaminierten Umgebung weiterzuleben“, sagte sie.

Anfang letztes Jahr sind Arbeitsgruppen von vier Ministerien gebildet worden. Die Expertenteams waren zu dem Schluss gekommen, dass die TSF1 der Chatree Mine undicht sei. Der Minenbetreiber sollte für Abhilfe sorgen.

Im Bericht von Manager Online wurde eine Quelle von Akara Resources zitiert, wonach das Unternehmen diese Verpflichtungen nicht eingehalten habe, da eine solche Umweltsanierung große Geldsummen erfordern würde.

„Der Grund, warum wir immer noch nicht mit der Sanierung von Umweltschäden angefangen haben ist, weil wir nicht über eine offizielle Garantie verfügen, dass an der Stelle wieder mit dem Bergbau begonnen werden kann. Wir werden Milliarden Baht für die Umweltsanierung dieser Größenordnung ausgeben müssen“, sagte die Quelle.

„Im Moment haben wir bereits eine schwere finanzielle Belastung durch die Schließung der Goldmine und waren gezwungen, die meisten unserer Arbeiter in der Mine zu entlassen.“

Quelle: The Nation

Mann im Supermarkt erschossen

Published in Thailand
Montag, 20 Mai 2019 09:58

Saraburi - Ein Mann wurde am Sonntagmorgen in einem Supermarkt in der Provinz Saraburi getötet, nachdem er laut geschrien hatte: „Wenn Sie eine Waffe haben, erschießen Sie mich!“

Das Opfer wurde als Preecha Khunthong (59) identifiziert.

Auf ihn wurde mehrmals vor den Augen der Kassiererin des Ladens geschossen.

„Ich weiß nicht, was zwischen ihm und dem Schützen passiert ist. Zuerst sprachen sie sehr leise, bevor ich hörte, wie das Opfer den Angreifer zum Schießen aufforderte, wenn er wirklich eine Waffe hätte“, sagte die Kassiererin. Ihr Name wird aus Sicherheitsgründen zurückgehalten.

Loading...

Ihr zufolge wollte das Opfer seinen Instantkaffee bezahlen, als der Schütze auf ihn zukam.

„Nach den Schüssen ging er hinaus und verschwand“, sagte ein Zeuge.

Preechas Freund sagte, das Opfer sei nur einen Kaffe holen gegangen.

„Wir hatten eine Mahlzeit zusammen und er sagte, er würde nach Hause zurückkehren. Ich weiß nicht, was passiert ist“, sagte sie.

Die Polizei untersucht den Fall.

Quelle: The Nation

Phuket - Die Polizei ermittelt im Todesfall eines neuseeländischen Mannes, der am Freitagnachmittag (17. Mai) im Hotelzimmer in Patong erhängt gefunden wurde.

Um 15.30 Uhr wurden Beamte in das Deevana Plaza Hotel an der Rat-U-Thit 200 Pi Road gerufen, wo sie mit Rettungskräften den Leichnam von Darrin John Pakenham (49) aus Auckland fanden.

Versuche, Herrn Pakenham wiederzubeleben, schlugen fehl. Er wurde ins Patong Krankenhaus gebracht, wo er für tot erklärt wurde.

Der Fall wurde von Mitgliedern von Pakenhams Familie ausgelöst, die nicht in der Lage waren, ihn zu kontaktieren, berichtete die Polizei.

Seine Leiche wurde gefunden, als das Hotelpersonal den Raum betrat, um sein Wohlergehen zu überprüfen.

Loading...

Pakenham hatte am 11. Mai im Hotel eingecheckt und bis zum 20. Mai gebucht, stellten die Beamten fest.

Obwohl die Beamten einen Stuhl in der Nähe des Eingangs zum Badezimmer fanden, in dem die Leiche von Herrn Packenham gefunden wurde, stellten die Beamten fest, dass es sich nicht um einen Raubmord handele, da es keine Anzeichen eines Kampfes gebe.

Sein Reisepass und sein iPhone befanden sich noch im Zimmer, und 2.120 Baht in bar und ein kleiner Betrag in malaysischer Währung waren in seiner Brieftasche.

Die Polizei bemerkte, dass sie ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen haben und wartete auf die Ärzte im Patong-Krankenhaus, um den Tod zu bestätigen.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, in emotionaler Not ist, wenden Sie sich bitte an die 24-Stunden-Hotline bei den Samaritern unter 02-713-6791 (Englisch), 02713-6793 (Thailändisch) oder der Thai Mental Health Hotline unter 1323 (Thailändisch).

Quelle: The Phuket News

Sex- und Drogenparty endet tödlich

Published in Bangkok
Montag, 20 Mai 2019 09:25

Bangkok - Die Polizei untersucht eine Drogenparty und einen sexuellen Missbrauch in einem Luxuskondominium eines Arztes in Bangkok, was zum Tod eines Teenagers führte.

Das 18-jährige Opfer war eines der beiden Gäste in der Wohnung mit einem Balkon im 20. Stock.

Der stellvertretende Generalinspekteur der Polizeistation Thong Lor, Captain Thanaboon Nasawas, berichtete am Montag um 15.30 Uhr über den Vorfall. Der Superintendent der Station, Pol Captain Nitiwat Sansing, führte dann ein Team zur Szene, um Beweise zu sammeln.

„Nachdem wir die CCTV-Aufzeichnungen überprüft hatten, stellten wir fest, dass das Opfer mit zwei älteren Männern das Condominium betreten hatte. Sie gingen in den 20. Stock“, sagte Nitiwat.

Loading...

Als die Polizei an die Wohnungstür klopfte, trafen sie auf zwei verängstigte Männer. Berichten zufolge teilten beide der Polizei mit, dass sie und das Opfer sich zu sexuellen Aktivitäten getroffen und beschlossen hätten, als Vorspiel Methamphetamin zu verwenden. Sie bestanden darauf, dass das Opfer betrunken war und vom Balkon fiel. Die Polizei sah keine Anzeichen von Konflikten im Raum.

Berichten zufolge fanden sie am Tatort neun Gramm kristallines Methamphetamin.

Die Polizei hat nun beiden Männern zwischen 30 und 35 Jahren vorgeworfen, illegale Drogen zu sich genommen  zu haben. Bei der laufenden Untersuchung soll auch festgestellt werden, ob dies den Tod des Teenagers verursachte.

Einer informierten Quelle zufolge war einer der Verdächtigen ein 32-jähriger Arzt, der im Schönheitsbereich arbeitete.

Quelle: The Nation

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Marc Marquez holt den 300. Sieg für Honda

Marc Marquez holt den 300. Sieg für Honda

HJB - Weltmeister Marc Marquez fährt in Le Mans zum dritten Saisonsieg und markiert einen neuen Meil...

Johann Zarco und KTM: Verzweifelte Suche nach dem richtigen Gefühl

Johann Zarco und KTM: Verzweifelte Suche nach dem richtigen Gefühl

HJB -Von der Verpflichtung Johann Zarcos hatte sich KTM viel versprochen, doch noch trägt die Kombin...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com