49-jähriger Franzose ist erster Covid-19-Fall auf Koh Samui

Written by 
Published in Phuket & Süden
Freitag, 27 März 2020 09:09

Koh Samui - Die Ferieninsel Koh Samui hat ihren ersten Coronavirusfall gemeldet.

Es handelt sich um einen 49-jährigen französischen Staatsbürger, der mit seiner französischen Frau und zwei Töchtern, die dort die internationale Schule besuchen, auf der Insel lebt.

Der Direktor des Koh Samui Krankenhauses, Dr. Khamrop Decharatanawichai, leitete gestern eine Pressekonferenz, bei der alle Einzelheiten über die Reise des Mannes und die relevante Gesundheitsgeschichte sowie die seiner nahen Familienmitglieder bekannt gegeben wurden.

Der Mann fühlte sich nicht gut und saß am 17. März im Air France-Flug AF 0166 von Paris nach Suvarnabhumi. Er trug eine Maske.

Am selben Tag bestieg er den Bangkok Airways Flug PG 963 und flog um 11.30 Uhr nach Samui. Er saß auf Platz 24 C.

Am 24. März litt er unter Husten und Atembeschwerden. Er ging zum Bangkok Samui Hospital, wo ein Röntgenbild eine Lungeninfektion anzeigte. Ein anschließender Test im Koh Samui Krankenhaus ergab, dass er das Coronavirus hatte.

Er hatte keine ernsthaften Symptome und nimmt Medikamente ein. Seine französische Frau und zwei Töchter wurden negativ getestet.

Der Mann ist isoliert worden.

Die Frau kam am 8. März mit der PG 952 (Bangkok Airways) aus Malaysia nach Thailand.

Die beiden Töchter, die beide eine internationale Schule auf der Insel besuchen, kamen im vergangenen August und im Januar aus Paris an.

Alle 13 Personen, die mit dem Franzosen auf PG 963 nach Samui geflogen sind, wurden aufgespürt und befinden sich in Quarantäne.

Quelle: Daily News

Read 934 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com