Luftverschmutzung in Bangkok tötet jedes Jahr Tausende Menschen

Written by 
Published in Bangkok
Sonntag, 12 Juli 2020 18:22

Bangkok - Die Luftverschmutzung in Bangkok hat nach Angaben von Umweltverbänden im Jahr 2020 schätzungsweise 6.800 Todesfälle und einen wirtschaftlichen Verlust von 2,6 Mrd. USD verursacht.

Die Daten, die online vom in Helsinki ansässigen Zentrum für Forschung zu Energie und sauberer Luft (CREA), Greenpeace Südostasien und dem Echtzeit-Luftqualitätsmonitor IQAir Air Visual veröffentlicht wurden, messen den Smog in 28 Großstädten weltweit und verwenden Global entwickelte Modelle von Forschungsprogrammen zur Krankheitslast zur Abschätzung der gesundheitlichen Auswirkungen.

Eine erhöhte Luftverschmutzung ist mit zahlreichen Krankheiten verbunden, darunter Herzerkrankungen und Lungenkrebs.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Luftverschmutzung wurden berechnet, indem die Abwesenheit von Arbeitskräften und die durch Krankheit verlorenen Jahre pro Kopf geschätzt wurden.

Den Daten zufolge gab es in Bangkok vom 1. Januar bis 30. Juni schätzungsweise 6.800 Todesfälle.

Leut den Daten geht man davon aus, dass 29.000 Todesfälle in Tokio im Jahr 2020 mit Luftverschmutzung zusammenhängen, was zu wirtschaftlichen Kosten von 32 Milliarden US-Dollar führt.

In China ist die Luftverschmutzung in Peking, Shanghai und Guangzhou für insgesamt 59.000 Todesfälle und Verluste in Höhe von 27,7 Milliarden US-Dollar verantwortlich.

In Indien erlitt Delhi trotz des ersten Rückgangs der CO2-Emissionen seit fast vierzig Jahren schätzungsweise 24.000 Todesfälle aufgrund seiner Luftverschmutzung und einen wirtschaftlichen Schaden von 3,6 Milliarden US-Dollar.

„In nur wenigen Monaten wurden in Großstädten auf der ganzen Welt Zehntausende von Menschenleben verloren und die wirtschaftliche Produktivität auf mehrere zehn Milliarden Dollar gesenkt“, heißt es in dem Bericht.

„Basierend auf Daten der IQAir AirVisual-Luftqualitätsdatenplattform erfasst der Luftverschmutzungszähler die Anzahl der verlorenen Leben und die wirtschaftliche Produktivität (berechnet als Bruttoinlandsprodukt oder BIP) in Echtzeit zu Beginn des Kalenderjahres.“

„Der Algorithmus des Zählers kombiniert Echtzeit-Messdaten der Luftqualität am Boden, die von der IQAir AirVisual Luftqualitätsdatenbank verwaltet werden, mit wissenschaftlichen Risikomodellen sowie Bevölkerungs- und Gesundheitsdaten, um abzuschätzen, wie kostspielig die Luftverschmutzung durch PM2.5 und NO2 war.“

Den Daten zufolge sterben jedes Jahr 4,5 Millionen Menschen aufgrund der Luftverschmutzung durch fossile Brennstoffe, darunter 40.000 Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren.

Quelle: ThaiVisa

Read 1195 times

3 comments

  • mccoy
    Comment Link posted by mccoy
    Dienstag, 14 Juli 2020 15:19

    Diese Regierung ist schädlich für die Thais.
    Wie beschrieben:

    + mind. 10.000 Tode wg. der Luftverschmutzung
    + 30.000 Tode im völlig unbeeinflussten Verkehr

    + aber völlig an der Realität vorbeigehende disharmonische Aktionismus wg. Corona,
    welche alle Thais in ungeahnter Weise schädigt.

    Und es herrscht trotzdem eines Todesruhe in Thailand. In vergleichbaren DEMOKRATISCH regierten Ländern hätten die Einwohner ein solches unfähiges P... zumindest von den Trögen
    der Macht verjagt.
    Armes Thailand, arme Thais ... die Expat ertragen nur die Nebenwirkungen. Poor you.

  • Nic
    Comment Link posted by Nic
    Montag, 13 Juli 2020 14:28

    Nein Covid19 ist viel viel Schlimmer. Lasst die mal weiter ihre Felder abfackeln und Müll öffentlich verbrennen. Nur gegen Covid 19 muss etwas unternommen werden. Auch den Weltmeistertitel die Tödlichsten Strassen der Welt darf nicht abgegeben werden. Nur COVID19 kostet Menschenleben.

  • Joachim
    Comment Link posted by Joachim
    Montag, 13 Juli 2020 07:27

    Es ist doch wirklich keine Geheimnis, dass die Luftverschmutzung in Thailand viele tausende mehr Todesopfer fordert als der Corona Virus. Komischer Weise hat man den Corona Virus in Thailand sehr ernst genommen und strenge Maßnahmen ergriffen. Gegen die Luftverschmutzung macht man in Thailand aber nichts, warum? Es geht hier nicht nur um die Luftverschmutzung in Bangkok, es geht generell um die Luftverschmutzung siehe auch Nordthailand das ganze Jahr brennen Felder und Wälder. Im Gegensatz zu Corona ist bei der Luftverschmutzung die Regierung voellig untätig.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com