Wochenblitz

Wochenblitz

Phuket - Ein Überlebender des Tauchunfalls der Phoenix am Donnerstag sagte, dass die Passagiere an Bord des unglückseligen Ausflugsschiffes nicht gewarnt wurden, Schwimmwesten zu tragen, noch gab es eine Demonstration, wie man die Schwimmwesten richtig trägt.

Laut dem Daily News Online-Bericht sagte der junge chinesische Überlebende, der nicht genannt wurde, dass fünf von ihnen in derselben Gruppe an Bord des Tauchbootes der Phoenix waren. Zwei von ihnen starben und ein weiterer wurde verletzt, während er und ein anderer Freund überlebten.

Er sagte, als das Boot Phuket verließ, regnete es und es gab keine Warnung. Er fügte hinzu, während an Bord des Schiffes keine Demonstration gezeigt wurde, wie man eine Schwimmweste richtig trägt.

Chiang Rai - Ein Beamter bat die Reporter, das Gebiet, in dem sie sich vor der Höhle versammelt hatten, zu verlassen.

Seit Samstag gab es viele Anzeichen dafür, dass eine Operation bevorsteht oder bereits begonnen hat, 12 junge Fußballer und ihren Trainer aus der überschwemmten Luang Khun Nam Nang Non Höhle in der Provinz Chiang Rai zu befreien. Am Sonntag kurz vor 7 Uhr wurde angekündigt, dass alle Medien aus dem Gebiet vor der Höhle wegziehen müssten, weil die Sicherheit erhöht wurde.

Er sagte, dass keine Reporter in der Gegend bleiben dürfen. Diejenigen, die über Nacht kampieren, müssten ihre Ausrüstung packen und gehen.

Der neue Pressebereich befindet sich in der Nähe der örtlichen Behörden, die in etwa 2 Kilometern Entfernung liegen. Beamte vor Ort sagten, es sei ein direkter Befehl von Narongsak Osottanakorn, dem ehemaligen Gouverneur, der die Mission geleitet habe.

Seit Samstagmorgen gab es keine öffentlichen Erklärungen mehr, als Narongsak sagte, dass die Anstrengung nötig wäre, um so schnell wie möglich zu beginnen.

Die Bedingungen in der Kammer, in der sie seit dem Verschwinden vom 23. Juni vor Überschwemmungen geschützt waren, sind prekär geworden, und es kursierten Gerüchte, mindestens ein Kind sei bereits auf dem Weg nach draußen.

Es wurden heute Morgen Krankenwagen aus verschiedenen Krankenhäusern und weitere gesehen.

Loading...

Bangkok - Die National Legislative Assembly (NLA) wird am 12. Juli darüber abstimmen, ob sie die Wahl von sieben neuen Mitgliedern der Wahlkommission unterstützen soll.

Sieben Personen wurden nominiert, um eine neue Wahlkommission zu bilden. Fünf wurden von einem Auswahlkomitee und zwei von einer Plenarsitzung der Richter des Obersten Gerichtshofs ausgewählt.

Aufzeichnungen und ethisches Verhalten der sieben Nominierten wurden von einem mit dem Screening-Prozess betrauten Ausschuss geprüft und bestätigt. Ihre Nominierungen werden am 12. Juli zur Genehmigung an die NLA weitergeleitet.

Bangkok - Thailand hat seine Regeln bezüglich der Arbeitserlaubnis für Ausländer aktualisiert. Zu den wichtigsten Änderungen zählt die Senkung der Strafen für diejenigen, die ohne Arbeitserlaubnis arbeiten.

Laut der Kanzlei Duensing Kippen laufen Ausländer, die ohne Arbeitserlaubnis in Thailand arbeiten, keine Gefahr mehr ins Gefängnis zu kommen.

Die Kanzelei Duensing Kippen, die die Änderungen an Thaivisa per E-Mail bestätigte, sagte, dass zuvor die Strafen für die Arbeit ohne Arbeitserlaubnis gemäß Dekret Nr. 1 (Abschnitt 101) eine Freiheitsstrafe von nicht mehr als 5 Jahren oder eine Geldstrafe von THB 2.000 bis THB 100.000 oder beides bedeuteten.

Aber jetzt wurde gemäß Dekret Nr. 2 (Abschnitt 101) die Haftstrafe aufgehoben und die Geldstrafe für Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis auf THB 5.000 bis THB 50.000 reduziert.

Die Strafen für die Beschäftigung von Ausländern ohne Arbeitserlaubnis wurden ebenfalls gesenkt.

Zuvor hatte das Dekret Nr. 1 (Abschnitt 102) eine Geldbuße von THB 400.000 bis THB 800.000 für jeden Arbeitnehmer, der ohne Arbeitserlaubnis beschäftigt war, vorgesehen.

Aber jetzt wurde es gemäß dem Dekret Nr. 2 (Abschnitt 102) auf eine Geldstrafe von THB 10.000 bis THB 100.000 für jeden Angestellten reduziert.

In Bezug auf die Anforderungen an Ausländer, die an Tagungen, Seminaren oder Sportwettkämpfen in Thailand teilnehmen, gibt es weitere wesentliche Änderungen.

Zuvor mussten Ausländer, die an einem Treffen oder Seminar in Thailand teilnahmen, eine Arbeitserlaubnis besitzen.

Die Realität war, dass die meisten nicht verfolgt wurden, und das Gesetz wurde selten durchgesetzt.

Diese Anforderung wurde nun vollständig erlassen, was bedeutet, dass Ausländer einige geschäftliche Aktivitäten wie die Teilnahme an Meetings und Seminaren ohne eine Arbeitserlaubnis ausüben können.

Phuket - Die Hafenbehörde kündigte an, dass 40 Passagiere des unglückseligen Phoenix-Tauchbootes am Donnerstag beim Untergang getötet wurden.

Retter suchen zur Zeit nach weiteren 16 Opfern im Meer um Phuket, sagte ein Sprecher der Behörde.

Neunundvierzig Menschen wurden gerettet, fügte er hinzu.

Die meisten der Leichen waren noch nicht an Land in das Vachira Phuket Hospital gebracht worden.. Viele wurden im Inneren des gesunkenen Bootes gefunden worden.

Das Tauchboot Phoenix beförderte 105 Passagiere als es am Donnerstag in der Andaman See in der Nähe von Phuket sank.

Loading...

Jugendliche setzen das Tauchtraining in Höhle fort

Published in Thailand
Samstag, 07 Juli 2018 09:00

Chiang Rai – Die 12 Jungendlichen und ihr Fußballtrainer werden an diesem Wochenende in der überfluteten Höhle Tham Luang weiterhin festsitzen.

Obwohl sie am Montag lebend aufgefunden wurden, gab es noch keine völlig sichere Möglichkeit, sie aus der Höhle zu bringen. Jede Bewegung bis zum vollständigen Verlassen des Teams muss sehr sorgfältig durchgeführt werden, nachdem ein SEAL am Freitag bei der Höhlenoperation gestorben ist.

Die rauen Bedingungen in der Höhle sind Kälte, Dunkelheit, dünne Luft und Hochwasser.

 Ihr Standort ist trocken, aber nicht groß genug, um sich bewegen zu können.

Hygiene gehört zu den Problemen, mit denen sie umgehen müssen - andere sind Stress und die Dunkelheit.

Quellen sagen, dass drei der 13, einschließlich des Fußballtrainers, Anzeichen einer Infektion zeigen, was die Bedenken von Gesundheitsexperten über Bakterien, Viren und Pilze in der Höhle bestätigt.

Mediziner mit Tauchfähigkeiten und SEALs sind jetzt an vorderster Front.

Einige bleiben bei den 13 und arbeiten daran, die Schwimm- und Tauchfertigkeiten des Teams zu entwickeln.

Die schnelle Entwicklung dieser Fähigkeiten könnte den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten, wenn Entscheidungsträger eine sofortige Evakuierung durch die überfluteten Teile der Höhle fordern. Wenn sie früh genug die Höhle verlassen können, werden sie in der Lage sein, das Finale der WM 2018 zu sehen, nachdem Fifa-Präsident Gianni Infantino ihnen eine Einladung geschickt hat.

Loading...

Bangkok - Facebook hat einen Deal vereinbart, Live-Spiele der Premier League in Thailand zu übertragen.

Ab Beginn der Saison 2019-20 werden alle 380 Spiele der Premier League auf Facebook in Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos ausgestrahlt. Das soziale Netzwerk hat die aktuellen Rechteinhaber BeIn Sports und Fox Sports Asia unter Druck gesetzt.

Laut The Times hat Facebook den ersten Deal mit der Premier League vereinbart, der der Firma exklusiven Zugang zum lukrativen südostasiatischen Markt ermöglicht.

Loading...

Phuket - Tourismus- und Sportminister Weerasak Kowsurat sagte, dass die Familien der Opfer des Bootsunfalls in Phuket 300.000 Baht von der Regierung bekommen würden.

Die Zahl der Touristen, von denen die meisten Chinesen waren, wird immer noch von den Behörden überprüft. Auf dem Phoenix-Tauchboot waren 105 Passagiere - 93 Touristen, 12 Crewmitglieder und Reiseleiter - als es am Donnerstag in der Nähe von Phuket sank. Viele Leichen wurden am Freitag gefunden.

Weerasak sagte, sein Ministerium habe einen Fonds, um die Familien von Touristen zu entschädigen, die bei Unfällen verletzt oder getötet wurden.

Die Verletzten erhielten jeweils bis zu 500.000 Baht für Arztrechnungen.

Weerasak sagte, das Ministerium habe ein Koordinationszentrum eingerichtet, um den Touristen zu helfen.

Das Zentrum würde die Behörden koordinieren, um Hilfe zu leisten, falls die Touristen ihre Reisedokumente verloren hätten. Das Zentrum würde sicherstellen, dass die Touristen alle ihre Rechte erhalten würden.

Weerasak sagte, die TC Blue Dream Co Ltd hätte eine Lizenz zum Betreiben der Phoenix, und das Unternehmen habe eine Versicherung für Passagiere. Er sagte, dass die Familie jedes toten Opfers 1 Million Baht Entschädigung von der Versicherungspolice erhalten würde, während ein Verletzter 500.000 Baht erhalte.

Chiang Rai – Die Rettungsmannschaften waren weiteren Problemen ausgesetzt. Sie planen, wann und wie man die 12 Jungendlichen und ihren Fußballtrainer aus dem überfluteten Höhlenkomplex retten könnte.

Die dramatische Such- und Rettungsaktion für die Junioren-Fußballmannschaft, die am 23. Juni in der Höhle in der nördlichen Provinz Chiang Rai verschwand, schien sich dem Ende zu nähern, als ein Team britischer und thailändischer Taucher die Jungendlichen fand.

Aber jetzt ist die Aufmerksamkeit darauf gerichtet, wie man die Gruppe durch mehrere Kilometer gefährlich überfluteter Tunnel zurückbringt.

Die Marine hat die Möglichkeit, die Rettungsaktion der 13 Personen in der Tham Luang Höhle in der Provinz Chiang Rai auszusetzen bis das Hochwasser zurück geht. Dies wird allerdings erst am Ende der Regenzeit in vier Monaten der Fall sein.

Andere Experten sagen, dass die Jungs in wenigen Tagen draußen sein könnten, wenn das Wetter auf ihrer Seite ist und Wasser aus dem Höhlenkomplex gepumpt werden kann.

Kobchai Boonarana, der stellvertretende Generaldirektor der Abteilung für Katastrophenvorbeugung und Katastrophenschutz, sagte, es sei Aufgabe des Rettungsteams in der Höhle, zu entscheiden, ob und wann die Jungs stark genug sein würden, um die Aktion zu bewältigen.

Loading...

„Die Bedingungen sind gut und wir können sehen, dass auch ihre Moral gut ist, aber was ist mit ihrer Stärke und ihren Fähigkeiten? Das liegt an der Rettungsmannschaft, die in der Höhle entscheidet“, sagte Kobchai gegenüber Reportern.

„Unsere Aufgabe ist es, weiterhin Wasser aus der Höhle zu pumpen, und es ist die Aufgabe des Teams, die Sicherheit der Kinder zu bestimmen“, sagte er.

Einige Verwandte der Jungendlichen versammelten sich früh in der Nähe der Höhle, wo ein paar Retter zum Eingang marschierten.

Eine Mutter sagte, sie habe ihren Jungen immer noch nicht erreichen können.

„Wir können ihnen noch keine Nachrichten senden“, sagte Ratdao Chantrapul (37), die Mutter des 14-jährigen Prajak Sutham.

Die Retter hatten mit starkem Regen zu kämpfen, die den Höhlenkomplex zu Beginn der Suche überschwemmten, aber das Wetter war in den letzten vier Tagen relativ mild.

Die Rettungskräfte haben Nahrung, Wasser und medizinisches Personal geschickt, während sie Wasser aus den Tunneln gepumpt haben, um bei der Rettung zu helfen.

Das Wetteramt warnte am Donnerstag, dass bis zu 60 Prozent des Landes, einschließlich Chiang Rai, vom 7. Juli bis 12. Juli starke Regenfälle erwarten können.

Phukets Notdienste bereiten sich auf Sturm vor

Published in Phuket & Süden
Donnerstag, 05 Juli 2018 14:32

Phuket - Nach den schweren Gewittern über der Insel hat das Phuket-Büro des Katastrophenschutzministeriums (DDPM-Phuket) eine Warnung an alle lokalen Behörden ausgegeben, bei Bedarf Hilfe leisten zu müssen.

Die Bekanntmachung, die am 4. Juli veröffentlicht wurde, stammt nach einer Wetterwarnung für die Andamanenküste, die weiteren Stakregen bis nächsten Dienstag (10. Juli) vorhersagt.

Die Vorhersage für Phuket sagt Gewitter in 60% der Insel  voraus. Wellen werden  voraussichtlich mehr als zwei Meter Höhe erreichen.

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Der König vom Sachsenring siegt zum 9. Mal

Der König vom Sachsenring siegt zum 9. Mal

HJB – Marc Marquez zeigte einmal mehr sein grosses Können und der Polemann siegte souverän und überl...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com