„Do not Dress Sexy“-Kampagne löst Echo von #MeToo in Thailand aus

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 14 April 2018 09:51

Bangkok - Ein Vorschlag eines thailändischen Regierungsbeamten, dass sich Frauen während des Neujahrsfestivals des Landes konservativ kleiden sollten, um sexuelle Belästigung zu vermeiden, hat unter dem Hashtag #DontTellMeHowToDress Empörung ausgelöst.

Übertriebene Wasserchlachten sind ein besonderes Merkmal der Songkran-Feierlichkeiten von Freitag bis Sonntag, die den Beamten dazu veranlassten, Frauen davor zu warnen, auffällige Outfits zu tragen. Eine Umfrage zeigt, dass Belästigung während des Festivals vorherrscht.

Cindy Bishop, ein in Bangkok ansässiges thailändisch-amerikanisches Model, Schauspielerin und Fernsehmoderatorin, sagte, dass sie #DontTellMeHowToDress kreiert habe, um das Verhalten von Männern und nicht die Art und Weise, wie sich Frauen kleiden, wieder aufleben zu lassen. Ihr Video zu diesem Thema wurde auf Facebook und Instagram fast 500.000 Mal angesehen, und der Hashtag hat in Thailand mehr Aufsehen erregt als #MeToo.

Read 709 times

Leave a comment

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Nachrichten

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com