Wochenblitz

Wochenblitz

Gruppe fordert Abriss von Häusern am Berg Doi Suthep

Published in Thailand
Montag, 13 August 2018 12:42

Chiang Rai - Der Beschluss, ein neues Büro und neue Residenzen für das Berufungsgericht 5 in Chiang Rai zu bauen, habe nichts mit der Forderung zu tun, die Gerichtsgebäude, die bereits in den einst unberührten Wald von Doi Suthep eindringen, abreißen zu lassen, sagte ein Vertreter des Doi Suthep Forest Reclamation Network.

Teerasak Rupsuwan, der Koordinator der Gruppe, sagte, dass die Resolution nicht auf die Immobilien am Doi Suthep einging und fügte hinzu, dass die Gruppe am 26. August eine Kundgebung veranstalten werde, um die Entfernung aller umstrittenen Immobilien zu fordern.

Mindestens 45 Häuser plus neun Eigentumswohnungen, die für das Berufungsgericht gebaut wurden, sollen in den Wald von Doi Suthep eindringen.

Teerasak sagte, es habe 20 Jahre gedauert, um Genehmigungen zu erhalten und das Projekt abzuschließen. Er sei besorgt, dass nichts unternommen wird, wenn nicht eine Frist gesetzt wird.

„Wie lange müssen wir warten, bis die Immobilien am Doi Suthep entfernt werden?“, Fragte Teerasak und fügte hinzu, dass die Bewohner der neun Eigentumswohnungen in die Häuser außerhalb der umstrittenen Gegend umziehen sollten.

Die Gruppe werde sich am Donnerstag mit den Provinzbehörden treffen und erwarte während der Kundgebung klare Antworten, sagte Teerasak.

Die Kommission für Justizverwaltung hat am vergangenen Freitag ein Treffen in der Provinz Chiang Rai abgehalten und beschlossen, dass das Justizministerium mit dem Landwirtschaftsministerium verhandelt, um Land für den Bau von Büros und Residenzen für das Berufungsgericht 5 zu verwenden. Ein neues Budget würde für dieses Projekt beschlossen.

Der Generalsekretär des Justizministeriums, Sarawut Benjakul, sagte, dass nach Abschluss dieses Projekts das Berufungsgericht der Region 5 und die Wohnsitze am Doi Suthep an den neuen Standort verlegt würden. Der neue Komplex wird nicht größer als 40 Rai sein. Es sollen dort lediglich Eigentumswohnungen gebaut werden, um Platz zu sparen.

Das Gericht wird am 24. August die letzte Phase des Projekts übergeben, sagte Sarawut. Er fügte hinzu, das Gericht werde sich von der Regierung beraten lassen, wie das umstrittene Land zu übergeben sei, und es obliege der Regierung, darüber zu entscheiden.

Touristen sollen auf Elefantenreiten verzichten

Published in Bangkok
Montag, 13 August 2018 12:40

Bangkok - Neuseeländischen Reisenden wird geraten, wegen der schweren Misshandlungen, denen die Tiere ausgesetzt sind, von Elefantenreiten abzusehen.

Intrepid Travel-Mitbegründer Geoff Manchester veröffentlichte schockierende Aufnahmen, um Touristen die dunkle Seite des Elefantenreitens in Thailand zu zeigen.

„Eine Elefantenkuh wird erschossen, um ihr Baby zu fangen“, sagt Manchester. „Dieses Baby wird dann gefoltert, bis es bereit ist, sich dem Menschen zu unterwerfen. Dann wird es trainiert.“

„Die Beweise sind so überwältigend, dass sie einen großen Einfluss auf uns alle hatten. Seitem bieten wir Elefantentouren nicht mehr an.“

Er sagt, man fand heraus, dass von 114 verschiedenen Orten in Thailand, an denen die Tiere im Tourismus verwendet werden, nur an sechs von ihnen sie in akzeptabler Weise behandelt werden.

„Elefanten werden extrem oft gefoltert, und sie werden sehr schlecht behandelt“, sagt Herr Manchester.

Der Elephant Nature Park ist ein Refugium für Elefanten in Nordthailand, in dem Tiere aufgepäppelt werden, die bis zu sechs oder sieben Jahrzehnte lang für Menschen arbeiten mussten.

„Viele von ihnen sind sehr dünn. Man kann ihre Knochen und Infektionen am ganzen Körper sehen“, sagt Gründer Lek Chailert.

„Mehr als 80 Prozent kommen mit einem riesigen mentalen Problem an. Einige von ihnen sind wie Zombies, ihre Augen sind leer.“

Manchester hofft, dass das Elefantenreiten in den nächsten 10 bis 20 Jahren endlich abgeschafft wird.

Loading...

Heute ist Muttertag: Königin Sirikit feiert Geburtstag

Published in Bangkok
Sonntag, 12 August 2018 10:13

Die Mitarbeiter vom Wochenblitz wünschen Ihrer Majestät der Königin einen schönen Geburtstag!

Da der Geburtstag auf einen Sonntag fällt, wurde der Montag, 13. August 2018 auch zum Feiertag erklärt.

Banken und Ämter sind an diesem Tag geschlossen.

Phuket – Die Bewohner von acht Provinzen des Nordostens, des Ostens und des Südens wurden von der Nationalen Wasserbehörde gewarnt, in den nächsten sieben Tagen auf Regenfälle, Überschwemmungen und Erdrutsche zu achten.

Die acht Provinzen sind Sakhon Nakhon und Muk Dahan im Nordosten, Prachin Buri, Trat und Chanthaburi im Osten und Ranong, Phang-nga und Surat Thani im Süden.

Der Generalsekretär des nationalen Wasserwirtschaftsamtes, Somkiar Prachamwong, sagte, dass durch eine gute Zusammenarbeit von 38 zuständigen Behörden bei der Umsetzung des diesjährigen Wasserbewirtschaftungsplans es gelungen ist, Überschwemmungen in einigen Gebieten zu verhindern und die Auswirkungen von Überschwemmungen in anderen Gebieten abzuschwächen.

Razzia in Pub: 123 Personen positiv auf Drogen getestet

Published in Thailand
Sonntag, 12 August 2018 10:42

Samut Sakhon - Beamte der Verwaltung der Provinzverwaltung schlossen sich mit anderen Behördenmitarbeitern zusammen, um einen Pub in Samut Sakhon zu überprüfen. Sie fanden heraus, dass 123 Besucher Drogen konsumierten.

Die Razzia im NOS Pub wurde von Piriya Chanthadilo, Direktor der Abteilung für Ermittlungen und Rechtsangelegenheiten, mit Unterstützung von mehreren Behörden, darunter das Amt für Betäubungsmittelkontrolle, Verbrauchssteuer, das Amt für Alkoholkontrolle und Jugendbeobachtung geführt.

Piriya sagte, dass ein verdeckter Beamter seiner Abteilung zuerst geschickt wurde, um den Pub zu überprüfen, nachdem die Behörden Tipps erhielten, dass Drogen auf dem Gelände verkauft wurden.

Piriya sagte, dass der verdeckte Ermittler bis 1.30 Uhrblieb, bevor er den Beamten signalisierte, herein zu kommen.

Sie mussten feststellen, dass noch etwa 800 Gäste tanzten. Urintests wurden durchgeführt, wobei 123 Gäste positiv auf Drogenkonsum getestet wurden. 43 von ihnen waren Frauen.

Die Beamten fanden auch heraus, dass sieben der Besucher unter 20 Jahre alt waren.

Piriya sagte, dass der NOS Pub mit einer Lizenz betrieben wurde, die an House Singer Pub vergeben wurde. Panya Saengprasit (60) wurde als Inhaber aufgelistet.

Der Bezirkschef von Krathum Ban, in dem sich die Kneipe befindet, wird später der Provinzverwaltung vorschlagen, den Pub dauerhaft zu schließen.

Priya sagte, er würde eine Beschwerde bei der Polizei wegen Betreibens eines Pubs unter Verstoß gegen die Sperrstunde einreichen, zusätzlich wegen Verkaufs von alkoholischen Getränken nach der erlaubten Öffnungszeit, Betrieb einer Kneipe unter einem anderen Namen, Drogenkonsums unter den Gästen und Minderjährigen Eintritt zu gewähren.

Sex im Lumpini Park? 100.000 Baht für Beweise geboten

Published in Bangkok
Samstag, 11 August 2018 12:54

Bangkok - Der Gouverneur von Bangkok hat Behauptungen zurückgewiesen, dass es Leute gebe, die in einem seiner Parks Sex hätten.

In der Tat ist er so zuversichtlich, dass er bereit ist 100.000 Baht zu bezahlen, wenn jemand Beweise für die Anschuldigung vorlegen könne.

Asawin Kwanmuang sprach mit Reportern, nachdem ein Twitter-Nutzer behauptete, dass eine Gruppe von Männern im Lumpini Park Oralverkehr betreibe.

Das Thai TV berichtete über die Geschichte und wiederholte die Behauptungen des Twitter-Nutzers, dass er im Park gewesen sei und die Männer beobachtete.

Wegen Regens nahm er eine andere Route, als ihm vorgeschlagen wurde, sich einer Gruppe von Leuten anzuschließen. Er dachte zuerst, dass sie Pokemon Jäger waren, aber bald stellte es sich etwas anderes heraus.

Er sagte, dass er nach seiner Erfahrung keine Lust mehr hatte, in den Park zu gehen, um Sport zu treiben.

Asawin sagte, er habe die von ihm kontrollierten Parks - insgesamt 35 in der Hauptstadt - persönlich im Auge behalten. Er hatte die Beleuchtung während seiner Amtszeit verbessert und war zuversichtlich, dass es keine unangemessenen Aktivitäten in den Parks gäbe.

Trotzdem hat er seinen Teams befohlen, für den Fall auf der Hut zu sein.

Er ist so zuversichtlich, dass nichts vor sich geht, dass er für konkrete Beweise 100.000 Baht Belohnung zahlen würde.

Er warnte die Öffentlichkeit, keine gefälschten Nachrichten in sozialen Medien zu veröffentlichen.

Thai Airways fliegt immer noch in Rote Zahlen

Published in Thailand
Sonntag, 12 August 2018 11:42

Bangkok - Thai Airways International Plc (THAI) verlor im zweiten Quartal dieses Jahres weiterhin Geld, aber der Verlust verringerte sich gegenüber dem Vorjahr.

In einer Stellungnahme an die Börse von Thailand, nachdem der Markt am Freitag schloss, gab die Fluggesellschaft bekannt, dass sie 3,09 Milliarden Baht (1,42 Baht pro Aktie) in der Zeit bis zum 30. Juni verloren, verglichen mit 5,2 Milliarden im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im ersten Halbjahr betrug der Nettoverlust 381,6 Millionen Baht (0,17 Baht pro Aktie) gegenüber 2,05 Milliarden im Vorjahr.

THAI und ihre Tochtergesellschaften hatten im zweiten Quartal einen operativen Verlust von 2,8 Milliarden Baht, 965 Millionen Baht mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die Präsidentin der Airline Usanee Sangsingkeo führte die Verluste auf die Nebensaison, die hohe Konkurrenz in der Luftfahrtindustrie und die hohen Kerosinpreise zurück, da die Ölpreise in drei Monaten bis zum 30. Juni deutlich stiegen.

Sie sagte jedoch, dass sich die thailändische Wirtschaft gegenüber dem ersten Quartal erholt habe, was sich in erhöhten Exporten widerspiegele, insbesondere in die Vereinigten Staaten, Japan, Europa und China.

Sie sagte auch, dass die internationalen Touristenankünfte weiter zunahmen, hauptsächlich aus China, Hongkong und Indien.

Die durchschnittliche Auslastung der Flugzeuge, eine wichtige Kennzahl der Branche, betrug 11,5 Stunden pro Tag, ebenso wie im zweiten Quartal des Vorjahres. Der Prozentsatz der vergebenen Sitzplätze ging jedoch von 78,5% im Vorjahr auf 75,8% zurück.

Die Fluggesellschaft beförderte im zweiten Quartal insgesamt 5,9 Millionen Passagiere. Die Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahr kaum verändert.

Das Unternehmen erzielte im zweiten Quartal einen Gesamtumsatz von 47,23 Milliarden Baht, was einem Anstieg von 2 Milliarden Baht oder 4,6% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies ist auf höhere Einnahmen durch Passagiere und den Verkauf einiger Immobilien im In- und Ausland zurückzuführen.

THAI Aktien schlossen am Freitag bei 14,80 Baht.

Bangkok - Die Touristenpolizei will in der nächsten Woche 1.400 Nigerianer in Thailand besuchen, um zu überprüfen, dass sie keine Verbindung zu kriminellen Aktivitäten haben, sagte Pol. Maj. Gen. Surachet Hakpal.

Er sagte, die Maßnahme sei notwendig, um Kriminelle davon abzuhalten, Thailand als Basis illegaler Aktivitäten zu nutzen.

Surachet forderte die Öffentlichkeit dazu auf, die Hotline der Touristenpolizeibehörde 1155 anzurufen, wenn sie verdächtige Aktivitäten von Ausländern bemerken.

„Jet-Set-Mönch“ zu 114 Jahren Gefängnis verurteilt

Published in Bangkok
Samstag, 11 August 2018 12:41

Bangkok - Ein ehemaliger Mönch, der wegen seines Lebensstils bekannt wurde, wurde dafür verurteilt, seine Anhänger betrügt zu haben. Er bekam eine Haftstrafe von mehr als einhundert Jahren..

Der Strafgerichtshof befand Wirapol Sukphol, früher bekannt als Luang Puu Nen Kham, für schuldig. Er musste sich wegen Betrugs, Geldwäsche und Computerverbrechen in 42 Fällen verantworten und stahl mehr als 28 Millionen Baht von mindestens 29 Personen.

Er wurde auch angewiesen, das Geld seinen Opfern zurückzuzahlen. Das Gericht wird im Oktober in einer anderen Sache gegen ihn wegen eines sexuellen Übergriffs auf ein minderjähriges Mädchen entscheiden.

Laut den Urteilen nutzte der 39-jährige Wirapol seine Prominenz im Mönchtum, um Menschen dazu zu bringen, zwischen 2009 und 2013 Geld für nicht existierende Bauprojekte in mindestens vier Provinzen zu spenden, als er ein Kloster in der Provinz Sisaket leitete.

Das Gericht sagte, dass er die Spenden verwendet habe, um sich mehrere Statusobjekte zuzulegen, einschließlich 10 Autos, darunter ein Porsche.

Wirapols Ruhm als magischer Mönch brach 2013 zusammen, als eine Reihe von Bildern und Videos von ihm auftauchten. Auf ihnen war er mit Louis Vuitton Sonnenbrillen und Taschen in einem Privatflugzeug zu sehen.

Er floh in die Vereinigten Staaten, nachdem er aus dem Mönchtum entlassen wurde. Er trug aber weiterhin seine Roben und gründete ein Kloster in Südkalifornien. Er wurde ausgeliefert, um im Juli 2017 in Thailand vor Gericht gestellt zu werden. 43 Millionen Baht seines Vermögens wurden beschlagnahmt.

Loading...

Lampang - Die Metropolitan Police hat die Festnahme eines Fälschers bestätigt, der über einen Zeitraum von zehn Jahren eine Vielzahl von thailändischen Dokumenten und Ausweisen anfertigte.

Computer-Experte Aphiwat Kanthawong (32) hatte in den letzten zehn Jahren bis zu 400.000 Baht pro Monat verdient, berichtet Daily News.

Er wurde in einem Postamt in Lampang verhaftet.

Über Line und Facebook verkaufte er gefälschte Eigentumsurkunden (chanote), Führerscheine, thailändische Personalausweise, Hausanmeldungsdokumente (tha ban), Kfz-Steuer-Disks und Fahrzeugregistrierungsbücher.

Er wurde mit einer Filmrolle im Wert von 150.000 Baht erwischt, mit der er Dokumente des Department of Land Transport fälschte - er erzählte den Ermittlern, dass er den Film über Ali Baba aus China gekauft hatte.

Er fälschte Tausende Dokumente.

Das waren seine Preise:

  • Thai ID Karte: 2.500 - 3.000 Baht
  • Führerschein: 3.500 - 4.000 Baht
  • Titel: 5.000 Baht
  • Hausregistrierung: 3.500 - 6.000 Baht
  • Fahrzeugsteuerscheiben: 1.500 Baht
  • Fahrzeugregistrierungsbuch: 500 Baht

Aphiwat rühmte sich, dass seine Eigentumsurkundenfälschungen zu 99% und seine thailändischen Ausweise zu 80% genau waren.

Die Festnahme wurde von Pol. Major General Panurat Lakbun bekannt gegeben, der ein Team leitete, das Fahrzeugbetrug untersuchte.

Die Polizei sagte, der Fälscher habe zwischen 200.000 und 400.000 Baht pro Monat verdient.

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com