Wochenblitz

Wochenblitz

Am 17. Februar 2021 fand die feierliche Eröffnung der neuen Lagererweiterung des Distributuion Centers in Bangna Trad KM22 statt, einher gehend mit der Verleihung des DGNB Awards in Silber für dieses Projekt.

Um die Qualität von nachhaltigem Bauen erfass- und bewertbar zu machen, hat die DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen)  ein ganzheitliches Zertifizierungssystem entwickelt, das die Umwelt, den Menschen und die Wirtschaftlichkeit gleichermaßen einbezieht und das über den gesamten Lebenszyklus. Als Planungs- und Optimierungstool zur Bewertung nachhaltiger Gebäude und Quartiere entwickelt, hilft dieses dabei, die reale Nachhaltigkeit in Bauprojekten zu erhöhen. Das DGNB System ist weltweit in der Anwendung und bewertet die Gesamtperformance eines Projekts anstatt einzelner Maßnahmen.

Das Häfele Design Center in Phuket erhielt diese Auszeichnung bereits 2013. Dies war der erste DNGB Award, der in Thailand vergeben wurde. Das Gebäude wurde mit Nachhaltigkeit errichtet, indem Energieeinsparungen erzielt und umweltverträgliche Materialien verwendet wurden, die den DGNB-Standards entsprechen.

03 Honoured guests and management

Mit dem Fokus die Effizienz des Service Levels deutlich zu verbessern, wurde die Fläche des Distribution-Centers in Bangna KM22 von 10.000 auf 24.000 Quadratmeter vergrössert. Während der Bauphase wurden ebenfalls die Lagersysteme und -prozesse angepasst und weiterentwickelt, um deutsche Standards zu erreichen. Derzeit sind allein in Thailand mehr als 25.000 Produkte vorrätig und sofort lieferbar.

04 Solarpanel roof top

Das hochmoderne Lager wurde unter Berücksichtigung von Energieeinsparungen wie dem Einsatz effektiver LED-Leuchten und der Installation von Sonnenkollektoren zur Energiegewinnung auf dem Dach errichtet. Die 964 Paneele des Solardachs leisten bei Spitzenleistung bis zu 320 kW. Insgesamt werden bis zu 478 Megawattstunden pro Jahr produziert, was zu Stromkosteneinsparungen von bis zu 2 Millionen THB / Jahr führt und gleichzeitig den CO2-Fußabdruck von 467,2 Tonnen / Jahr verringert. Häfele ist stolz darauf, einen Beitrag zur effektiven Reduzierung der globalen Erwärmung und der Umweltverschmutzung zu leisten und hat fuer dieses umweltfreundliche und nachhaltige Projekt den DGNB Award in Silber zu erhalten.

05 New Distribution Center Extension

Eine grosse Ehre war es, den deutschen Botschafter in Thailand, H. E. Georg Schmidt, als Ehrengast zur Übergabe des DNGB Awards an Volker Hellstern, Managing Director von Häfele Thailand, begrüßen zu dürfen. Als weitere Ehrengäste konnten Dr. Robert Himmler (Geschäftsführer DGNB), Dr. Roland Wein (Geschäftsführer der Deutsch-Thailändischen Handelskammer), Herr Sakkanon Chirathivat (Direktor Zengroup), Herr Vivat JIratikarnsakul (Direktor WHA Hemaraj), Herr Therdsiddhi Hoprasartsuk-Pellaumal (Geschäftsführer Vituarch), Herr Guillaume Busschaert (Manager Cominthai) und das Top-Management von Häfele Thailand ebenfalls begruessen zu dürfen.

Bangkok - Eine Mehrheit der Menschen sagt, dass die Provinzen, die am stärksten von der zweiten Welle des Covid-19-Ausbruchs betroffen sind, laut einer Meinungsumfrage des National Institute of Development Administration oder Nida Poll zuerst Impfstoffe erhalten sollten.

Die Umfrage wurde durch Telefoninterviews vom 15. bis 17. Februar unter 1.318 Personen ab 15 Jahren mit unterschiedlichen Bildungs- und Berufsstufen im ganzen Land durchgeführt. Die Befragten wurden gebeten, die Priorisierung der Impfungen nach Provinz, Altersgruppe und Beruf aufzuschlüsseln.

Mehr als die Hälfte der Befragten - 56,90% - gaben an, dass Provinzen mit hohen Infektionsraten in der zweiten Welle des Ausbruchs Vorrang eingeräumt werden sollten. Weitere 16,77% sagten, dass die Impfungen in allen Provinzen zur gleichen Zeit beginnen sollten, 10,70% bevorzugten Provinzen mit wichtigen Touristenattraktionen, 10,39% gaben alle Grenzprovinzen an und 5,24% bevorzugten Provinzen mit einer hohen Anzahl von Industrieinvestitionen.

Auf die Frage, welche Altersgruppen zuerst geimpft werden sollten, wählten 38,01% diejenigen in der erwerbsfähigen Altersgruppe von 20 bis 59 Jahren, während 37,10% ältere Menschen ab 60 Jahren prirotisieren würden. Weitere 15,10% sagten, dass Menschen in allen Altersgruppen gleichzeitig eine Impfung bekommen sollten, während 9,79% Jugendliche und Kinder unter 20 Jahren bevorzugten.

Auf die Frage, welche Berufe Vorrang haben sollten, entschieden sich 40,48% für medizinisches Personal, 14,41% Arbeiter, 8,87% Arbeitnehmer in Tourismusunternehmen, 7,59% alle gleichzeitig, 5,29% Arbeitnehmer in der Reise- und Transportbranche, 4,93% Studenten, 4,85% Unternehmer und freiberufliche Arbeitnehmer, 4,38% Regierungsbeamte und Staatsunternehmer, 3,82% Beschäftigte privater Unternehmen, 3,49% Familienoberhäupter, Rentner und Arbeitslose, 1,41% Menschen in der Landwirtschaft und 0,48% für Politiker.

Auf die Frage, ob eine Impfung für Ausländer im Land obligatorisch sein sollte, sagten 44,54% "Ja", 28,22% sagten, es sollte freiwillig sein, 26,25% sagten, dass die Impfung nur für Ausländer aus Hochrisikoländern obligatorisch sein sollte, und 0,99% hatten keinen Kommentar oder waren nicht interessiert.

Auf die Frage, ob Ausländer in Thailand die Kosten für die Impfung selbst tragen sollten, gaben 38,92% an, dass alle Ausländer den Impfstoff bezahlen sollten. 31,72% sagten, dass nur Ausländer, die Steuern zahlen, kostenlose Impfungen erhalten sollten, 25,72% sagten, dass alle Ausländer kostenlos geimpft werden sollten, 0,68% sagten, Ausländer und die Regierung sollten die Kosten des Impfstoffs gleichmäßig teilen und 2,96% hatten keinen Kommentar oder waren nicht interessiert.

Quelle: Bangkok Post

Thai Airways will 2025 20 bis 30 Flugzeuge kaufen

Published in Bangkok
Montag, 22 Februar 2021 11:53

Bangkok - Thai Airways International plant, bis 2025 20 bis 30 Flugzeuge zu kaufen, wenn sich die Luftfahrtindustrie voraussichtlich von der Covid-19-Krise erholen wird. Thai Airways legt derzeit einen Rehabilitationsplan vor, um seine rund 300 Milliarden Baht Schulden zu begleichen, und hat kürzlich 35 seiner Passagierflugzeuge zum Verkauf angeboten. Die 30 neuen Flugzeuge könnten das Unternehmen bis zu 100 Milliarden Baht kosten.

Thai Airways muss seine Pläne für den Kauf neuer Flugzeuge zusammen mit seinem Plan zur Sanierung des Geschäfts am 2. März beim Central Bankruptcy Court einreichen. Die neuen Flugzeugkäufe sollen die Flotte der Fluggesellschaft stärken und die verkauften und stillgelegten Flugzeuge ersetzen. Eine Quelle teilte Nation Thailand mit, dass sich die Luftfahrtindustrie voraussichtlich bis 2025 erholen werde.

Ein wesentlicher Faktor für die finanziellen Probleme der Fluggesellschaft war die Entscheidung in den Jahren 2003 und 2004, 10 Airbus A340-500- und A340-600-Jets zu kaufen. Aufgrund höherer Kosten für Wartung und Treibstoff führten die A340-Flüge zu erheblichen Verlusten. Alle bis auf einen wurden außer Dienst gestellt und am Flughafen U-Tapao gelagert.

Im vergangenen November brachte Thai Airways 34 gebrauchte Passagierflugzeuge auf den Markt, um die Finanzkrise zu überstehen. Zu den zum Verkauf stehenden Flugzeugen gehören Boeing 747- und Airbus A380-Doppeldeckerjets.

Quelle: Nation

Bangkok - Ein Promi aus Thailand wurde wegen seiner Geburtstagsfeier im vergangenen Monat, die zu einem berüchtigten Covid-19-Cluster wurde, zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Das Bezirksgericht von Bangkok verurteilte Techin Ploypetch, bekannt als DJ Matoom, wegen Verstoßes gegen die Notverordnung, die soziale Zusammenkünfte verbot, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, zu zwei Monaten Gefängnis mit einer Geldstrafe von 20.000 Baht. Der DJ bekannte sich schuldig und das Gericht verkürzte seine Haftstrafe auf einen Monat Gefängnis und eine Geldstrafe von 10.000 Baht. Das Gericht setzte seine Strafe für ein Jahr auf Bewährung.

DJ Matoom veranstaltete am 8. Januar seine 31. Geburtstagsfeier in einer Bar auf dem Dach des Banyan Tree Hotels in Bangkok, wo die Teilnehmenden Alkohol tranken und sich nicht an Krankheitsbekämpfungspraktiken wie das Tragen von Gesichtsmasken und soziale Distanzierung hielten. Während dieser Zeit waren die Bars in Bangkok geschlossen und es war Restaurants verboten, Alkohol zu servieren, um die Anzahl der Versammlungen zu begrenzen und die Verbreitung von Covid-19 zu verhindern. Der Promi wurde kurz nach seiner Party positiv auf Covid-19 getestet.

Die Ärzte überprüften die Reisegeschichte von DJ Matoom und sagten, er habe sich mit dem Virus auf einer Neujahrsparty in Chiang Mai, einem weiteren Covid-19-Cluster, angesteckt. Ärzte glauben, dass ein Mann, der sowohl an der Neujahrsparty in Chiang Mai als auch an der Promi-Party in Bangkok teilgenommen hat, das Virus bei beiden Veranstaltungen verbreitet hat.

30 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, besuchten die Neujahrsparty in Chiang Mai, und 9 von ihnen besuchten auch die Geburtstagsfeier der Berühmtheit. Personen, die an der Geburtstagsfeier teilgenommen haben, werden laut Polizei ebenfalls strafrechtlich verfolgt.

Quelle: PBS

Bangkok - Während Marihuana-Händler immer noch von der Polizei verhaftet werden und viele die Pflanze über den Mekong schmuggeln, ermutigt die thailändische Regierung die lokalen Bauern, Cannabis anzubauen, solange sie mit einem Provinzkrankenhaus zusammenarbeiten, um die Pflanze für medizinische Zwecke zu nutzen. Ein stellvertretender Regierungssprecher sagte gegenüber Reuters, die Regierung hoffe, dass Cannabis und Hanf eine "primäre Geldeinnahme für Landwirte" sein werden.

Ende letzten Jahres hat Thailand bestimmte Teile von Cannabis von der Drogenliste gestrichen. Pflanzenteile mit hohen Mengen der psychoaktiven Komponente Tetrahydrocannabinol oder THC werden weiterhin als Betäubungsmittel der Kategorie 5 eingestuft.

Laut dem stellvertretenden Regierungssprecher Traisulee Traisoranakul haben 2.500 Haushalte in Thailand und 251 Provinzkrankenhäuser legal 15.000 Cannabispflanzen angebaut. Sie sagt, dass diejenigen, die sich für den Anbau von Cannabis interessieren, die Genehmigung der Behörden einholen müssen. Universitäten, kommunale Unternehmen und Unternehmen der medizinischen Industrie können Lizenzen für den Anbau von Cannabis erhalten.

"Jeder hat das Recht, Marihuana anzubauen, indem er sich mit Provinzkrankenhäusern für medizinische Zwecke zusammenschließt."

Mit der Freigabe bestimmter Cannabis-Teile kann die Pflanze in Lebensmitteln und Getränken in Restaurants verwendet werden. In den letzten Monaten haben einige Cafés und Restaurants begonnen, Gerichte aus Cannabisblättern anzubieten. Traisulee sagt, dass Cannabis, das in Lebensmitteln verwendet wird, von einem zugelassenen Produzenten stammt. Sie sagt, das Medical Marijuana Institute werde nächsten Monat Informationsveranstaltungen abhalten.

Quelle: Reuters

Bangkok - Ausländische Touristen, die die Einreisebescheinigung für Thailand erhalten haben, müssen nun die ThailandPlus-App herunterladen, bevor sie ankommen, hat die thailändische Regierung bestätigt.

Die App, die ähnlich wie GPS funktioniert, ermöglicht es Beamten, den Aufenthaltsort ausländischer Touristen während ihres Aufenthalts in Thailand im Falle eines neuen Ausbruchs von COVID-19 zu ermitteln.

Die App wurde erstmals im November letzten Jahres angekündigt und vom Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, dem Büro des Premierministers und der Agentur für die Entwicklung der digitalen Regierung (öffentliche Organisation) entwickelt.

Laut der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Regierung wird die App „bei ausländischen Touristen Vertrauen in ihre Gesundheit und Sicherheit schaffen und dazu beitragen, die Ausbreitung der COVID-19-Infektion einzudämmen“.

„Mit dieser App können die Behörden Einzelpersonen früher erreichen und die örtlichen Beamten benachrichtigen, wenn ein hohes Übertragungsrisiko besteht. Thailändische Botschaften und Konsulate in Übersee werden ausländischen Besuchern in Thailand Informationen zum Herunterladen von ThailandPlus liefern“, sagte die Regierung.

"ThailandPlus funktioniert wie die Mor Chana-App, enthält jedoch Links zu Informationen des Außenministeriums über die Einreisebescheinigung der ankommenden ausländischen Touristen zur Überprüfung und Rückverfolgung ihrer Ankunft in Thailand."

Die Regierung sagte, "der Antrag würde nicht das Recht der Besucher auf Privatsphäre verletzen, sondern die COVID-19-Rückverfolgung verbessern".

Quelle: TAT

Abgasemissionsprüfungen bei Bussen in Bangkok

Published in Bangkok
Sonntag, 21 Februar 2021 14:07

Bangkok - Beamte haben öffentliche Busse in Bangkok auf die Verschmutzung durch die Abgase des Motors getestet, um die Luftverschmutzung der Stadt kontinuierlich zu bekämpfen.

Das Büro des Ständigen Sekretärs des Premierministers, Theerapat Prayurasiddhi, leitete ein Team von Beamten, um in Bangkok Abgasemissionstests für öffentliche Busse mit Dieselmotoren durchzuführen.

Der Test wurde im Bang Khen Depot der Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) durchgeführt, wo festgestellt wurde, dass die meisten in Betrieb befindlichen Busse eine Standardqualität von Abgas ausstoßen und gemäß dem Plan ordnungsgemäß gewartet werden.

Herr Theerapat sagte, seit Oktober letzten Jahres hätten Beamte 118.710 Fahrzeuge auf Abgas getestet, von denen 1.084 starkes Abgas emittierten und deren Betrieb verboten wurde.

Die Behörden werden sich weiterhin auf den Betrieb von Lastkraftwagen und öffentlichen Fahrzeugen konzentrieren, um die Luftverschmutzung, insbesondere Feinstaubpartikel PM 2.5, zu verringern und die Autofahrer zu ermutigen, die ordnungsgemäße Wartung ihrer Fahrzeuge sicherzustellen.

Quelle: NNT

Surat Thani - Die Polizei und Militärs von Bo Phut kamen in ein Restaurant am Lamai Beach, das eine illegale Getränke- und Musikparty organisiert hatte.

Kannika Thongreuang identifizierte sich als Managerin und wurde beschuldigt, Alkohol außerhalb der Geschäftszeiten verkauft zu haben.

Zwei Flaschen Bier und ein paar Scheine wurden als Beweismittel mitgenommen.

Vier französische Musiker - einige davon auf der Website der Polizei von Bo Phut - wurden wegen illegaler Arbeit ohne Erlaubnis festgenommen.

Einer spielte Schlagzeug, ein anderer Saxophon, ein dritter Bass und ein weiterer Gitarre. Sie wurden zur Polizeistation Bo Phut gebracht.

An der Party nahmen 100 Thailänder und Ausländer teil. Auf der Polizeiseite stand "Hippie Festival Samui".

Alle Ausweise und Pässe der Teilnehmer wurden während der Razzia überprüft.

Es gingen Beschwerden über eine illegale Partei ein.

Quelle: ThaiVisa

Chainat - Eine Frau im Zentrum eines Dramas, das Thailand packte, erzählte in einer Fernsehsendung, dass ihr Mann - ein Polizist der Polizei von Muang Chainat - sagte, er würde zur Arbeit gehen.

Dann fand sie heraus, dass er seine Geliebte heiratete, eine Angestellte eines Goldladens.

Sie ging mit ihrer Heiratsurkunde und der Mutter des Bräutigams zur Zeremonie.

Sie hat live auf Facebook gefilmt. Ein weiterer Clip zeigte die Mutter des Bräutigams, die ihn auf den Kopf schlug, als die Mönche einen Segen gaben.

Jetzt wird die "Mia Luang" (Haupt- und legal verheiratete Frau) die "Mia Noi" (minderjährige Frau oder Geliebte) auf 300.000 Baht verklagen.

"Joy" (ein vermuteter Name) ging mit ihrem Anwalt in die Hon Krasae Show, um von Moderator Kanchai Kamnertploi oder "Num" interviewt zu werden.

Sie sagte, sie habe mit der Mutter ihres Mannes darüber gesprochen, dass er alles falsch gemacht habe - sie stimmte ihr zu, dass dies nicht richtig sei.

Sie wusste nicht einmal, dass er eine Mia Noi hatte.

Joy skizzierte, was bei der Zeremonie geschah, und war verärgert über die Lässigkeit und den Mangel an Erklärungen ihres Mannes - zumal auch ihre Kinder dort waren.

Es schien niemanden zu interessieren, dass sie die Heiratsurkunde hatte. Die Braut bat sie zu gehen und sagte, wir sollten das alles später klären.

Nachdem alles aufflog, kontaktierte der Polizist seine Mutter und forderte sie auf, alle Clips zu entfernen, sonst würde er sie wegen Verleumdung verklagen.

"Ich gehe zur Arbeit, ich muss meine Pflicht tun", erzählte Joy, bevor er ging und die andere Frau heiratete.

Auf die Frage der Moderatorin, ob ein Online-Beitrag der Mia Noi bedeutete, dass sie schwanger sei, sagte Joy, sie wisse es nicht.

Der Anwalt sagte, sie könnten den Schadensersatzanspruch von 300.000 Baht erhöhen, da das Ehepaar zuvor eine Einigung hätte erzielen sollen.

In einer anderen Geschichte über Thaivisa sagte heute ein Polizeisprecher, dies sei eine Privatsache, aber der Polizist könne Disziplinarmaßnahmen ausgesetzt sein, wenn sich eine von mehreren Angelegenheiten als wahr herausstellen sollte.

Quelle: Daily News

Bangkok - Thai Airways International gab bekannt, im Rahmen des Insolvenz-Restrukturierungsprozesses rund 240 Führungspositionen bei der Fluggesellschaft abgebaut zu haben.

Die Ankündigung kommt während sich das Unternehmen einer Frist nähert, um seinen Umstrukturierungsplan einem Insolvenzgericht zur Genehmigung durch die Gläubiger vorzulegen.

"Die Anzahl der Führungspositionen wurde von 740 auf etwa 500 reduziert", sagte die Fluggesellschaft in einer Erklärung und fügte hinzu, dass diese Maßnahme die Effizienz steigern würde, indem von acht auf fünf Aufsichtsebenen gewechselt würde.

Die Frist für die Vorlage des Umstrukturierungsplans durch das Luftfahrtunternehmen endet am 2. März. Danach prüfen die Gläubiger der Fluggesellschaft, ob die Umstrukturierung fortgesetzt wird.

Thai Airways, das rund 21.000 Mitarbeiter beschäftigt, gab an, eine Reihe freiwilliger Rücktrittsvereinbarungen eingeführt zu haben, gab jedoch nicht an, wie viele Mitarbeiter sich beworben hatten.

"Eine erfolgreiche Umstrukturierung erfordert die Zusammenarbeit aller Parteien, einschließlich der Gläubiger und Mitarbeiter", sagte der amtierende Präsident der Fluggesellschaft, Chansin Treenuchagron.

Quelle: Bangkok Post

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com