220 kg Marihuana in Nakhon Phanom beschlagnahmt

Written by 
Published in Thailand
Samstag, 01 August 2020 19:41

Nakhon Phanom - Zwei Männer, die wegen Schmuggels von 220 Kilogramm Marihuana festgenommen wurden, sagten, sie hätten es getan, weil sie Geld brauchten, nachdem der Ausbruch von Covid-19 sie laut Polizei arbeitslos gemacht hatte.

Die Festnahmen erfolgten, nachdem die Behörden Informationen erhalten hatten, dass eine Drogenbande am Freitagabend Marihuana aus Laos über den Bezirk That Phanom nach Nakhon Phanom schmuggeln wollte.

Eine Patrouille entdeckte zwei verdächtige Fahrzeuge, die auf der Strecke fuhren, und hielt sie an der Kreuzung Don Sawan an. Als sie die Autos durchsuchten, fanden sie 220 Riegel komprimiertes Marihuana in fünf Säcken.

Die Behörden beschlagnahmten einen Toyota Vios mit Bangkok-Nummernschildern und einen Isuzu-Pickup, sagte Surasak Suwankesa, Kommandeur einer Marineeinheit in Nakhon Phanom.

Die Behörden sagten, das beschlagnahmte Marihuana sei von hoher Qualität und würde zwischen 25.000 und 30.000 Baht pro Kilogramm erzielen.

Während des Verhörs gestanden die beiden Verdächtigen, dass die Drogen von einem Boot aus Laos über den Mekong geschmuggelt wurden. Sie waren für 20.000 Baht angeheuert worden, um das Marihuana nach Ubon Ratchathani zu bringen, wo eine andere Gruppe von Kurieren es abholen würde.

Khamdaeng Chanhom (47) und Phon Joralee (48), beide aus Ubon Ratchathani, befinden sich in Haft, bis weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden. Die Polizei sagte, das Paar habe behauptet, sie seien während des Ausbruchs von Covid-19 arbeitslos geworden und hätten keine andere Wahl, als die Drogen zu schmuggeln.

Die Behörden gaben an, sie würden ihre Ermittlungen ausweiten, um weitere Beteiligte zu finden, und stellten fest, dass der Marihuana-Schmuggel anscheinend zunimmt.

In den letzten zwei Monaten wurden in Nakhon Phanom mehr als zwei Tonnen Marihuana beschlagnahmt. Im vergangenen Jahr wurden in der nordöstlichen Provinz insgesamt etwa 8 Tonnen Marihuana beschlagnahmt.

Quelle: Bangkok Post

Read 1133 times

5 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Mittwoch, 05 August 2020 18:06

    Nikotin ist ne schlimmere Droge wie Heroin.
    Jetzt weiß ich auch warum es so schwer ist damit aufzuhören .
    5555

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Montag, 03 August 2020 20:19

    Entkriminalisierung ist das Einzige, um den mafiösen Handel unter Kontrolle zu bekommen.
    Lustig und ebenso verwunderlich: Bei Alkohol und Nikotin klappt es ja ausgezeichnet!

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Montag, 03 August 2020 03:57

    Irgendwann wird auch der letzte es verstehen das der Krieg gegen eine alte Kulturpflanze nicht zu gewinnen ist sondern legalisiert werden muss.
    In Colorado gibt es mehr Kinder als Befürworter die eine Behandlung benötigen als kiffer.
    Viele sind deswegen nach Colorado gezogen.
    Ein Verbot ist der falsche Weg.

  • Hans Roland
    Comment Link posted by Hans Roland
    Sonntag, 02 August 2020 14:47

    Wünsche mir Legalisierung von Marihuana für ältere ab 60 Jahre.Dämpft den langsamen körperlichen Verfall.Canada,Kalifonien u.a.haben den Konsum.legalisiert.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Samstag, 01 August 2020 23:35

    sehr gut was die polizei da gemacht hat. aber leider ist das nur ein kleiner teil dessen, was drogenmäßig geschmuggelt wird. die hintermänner sitzen nicht in thailand, daher sollten dann zumindest alle, die in thailand das zeugs unter die leute bringen abwandern hinter gittern. und die polizei könnt ebei solchen übergriffen auch gerne einmal ein gezielten warnschuß zwischen die lichter abgeben. in den philippinen wurde es so vorgemacht - mit erfolg

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com