Frau stirbt und hinterlässt Covid-infizierte Töchter

Written by 
Published in Thailand
Montag, 26 Juli 2021 19:40

Samut Prakan - Zwei junge Mädchen, die am Montagmorgen aufwachten und ihre Mutter tot auf dem Boden neben sich vorfanden, wurden später positiv auf Covid-19 getestet.

Ihre Mutter war seit einigen Tagen schwer erkrankt, die Polizei geht davon aus, dass sie an der Coronavirus-Erkrankung gestorben ist.

Pol Maj Patthanapol Ratchatatarakan, ein leitender Ermittler von Bang Phli, sagte, die Polizei sei in den Raum im Tambon Bang Chalong gerufen worden, nachdem die Leiche der Frau gegen 10.30 Uhr entdeckt worden war. Begleitet wurden sie von einem Arzt und Rettern.

Apaporn Suntarachon (44) lag tot auf dem Boden des Zimmers. Für die Frau gab es keine Anzeichen von körperlichen Schäden. Sie soll etwa fünf Stunden zuvor gestorben sein.

Die Leiche wurde in einen Beutel mit Reißverschluss gesteckt und ins Rama Samut Prakan Hospital gebracht, um eine Autopsie durchzuführen und die Todesursache festzustellen.

Im Raum befanden sich zwei Mädchen im Alter von 7 und 9 Jahren in Begleitung von Nachbarn. Sie sagten, sie lebten dort mit ihrer Mutter Apaporn, die eine Masseurin war.

Sie sagten, dass ihre Mutter vor einigen Tagen angefangen hatte, Blut zu husten, Brust- und Rückenschmerzen, sich übergeben und Probleme beim Atmen hatte.

Am Sonntag halfen ihr Nachbarn, zu einem Arzt zu gehen, der ihr Medikamente gab. Sie kehrte in ihr Zimmer zurück und schlief ein. Die Mädchen sagten, sie hätten die ganze Nacht bei ihrer Mutter geschlafen.

Am späten Montagmorgen wachten sie auf und fanden ihre Mutter mit dem Gesicht nach unten neben der Matratze auf dem Boden liegend. Sie bewegte sich nicht. Sie riefen um Hilfe. Nachbarn kamen, um nachzusehen und sagten ihnen, ihre Mutter sei gestorben.

Anyawut Pothi-ampo von der Ruam Katanyu Foundation sagte, die beiden Mädchen seien mit Covid-Antigen-Kits getestet worden und die Ergebnisse seien positiv.

Die Todesursache von Apaporn ist bis zum Autopsieergebnis nicht bekannt, aber die Polizei glaubte, dass sie an Covid-19 gestorben ist.

Pol Maj Patthanapol sagte, das Wohlfahrtsamt der Provinz werde kontaktiert, um die beiden Mädchen zu weiteren Tests zu bringen, um die Antigenergebnisse zu bestätigen. Sie sagten, Apaporns Tod habe sie ohne Vormund zurückgelassen.

Quelle: Bangkok Post

Read 1831 times

3 comments

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Mittwoch, 28 Juli 2021 20:21

    Sie war beim Arzt und erhielt Medikamente?!
    Was hat der Arzt studiert?
    Eventuell Veterinärgeologie???
    Zur jetzigen Zeit sollte auch ein Arzt eine etwas bessere Anamnese durchführen und entsprechend auch handeln.
    Leider in TH manchmal Wunschdenken.

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Dienstag, 27 Juli 2021 21:43

    Tragisch, RIP, alles Gute für die Zukunft der Mädchen...

    Was die Regierung mit dem COVID-19 Virus zu hat?

    Wahrscheinlich weniger als die BundesRaute (mitsamt den jubelnden Steuerzahlermichl) mit der vom Michl finanzierten Bereicherung der Leerer 18Jãhrigen.

    Da darf Michl dann schon mit stolzgeschwellter Heldenbrust den Finger auf "Einzelfälle" in anderen Ländern richten...

  • J.O.
    Comment Link posted by J.O.
    Montag, 26 Juli 2021 21:31

    Es macht mich wirklich tieftraurig welches schlimme Schicksal diese beiden Mädchen trifft. Dieser Fall zeigt exemplarisch die Tragik in diesem Land auf. Wie viele, wie diese wird es wohl noch geben in diesem Land?

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com