Schütze im Covid-Krankenhaus muss sich sechs Anklagen stellen

Written by 
Published in Thailand
Samstag, 26 Juni 2021 15:12

Pathum Thani - Die Polizei hat sechs Anklagen gegen einen ehemaligen Soldaten erhoben, der in einem Feldkrankenhaus einen Covid-Patienten erschossen hatte, nachdem er zuvor einen Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäfts getötet hatte.

Kawin Saengnilkul (23) aus dem Bezirk Thanyaburi in Pathum Thani, wurde am Freitag gegen Mittag zum Nationalen Institut für Drogenmissbrauch der Prinzessin Mutter in Thanyaburi gebracht.

Der ehemalige Soldat, der in Lop Buri stationiert war, stellte sich am Donnerstagnachmittag der Polizei in der Provinz Ranong. Er war dorthin geflohen und hatte sich im Haus eines Verwandten verschanzt, Stunden nachdem er einen männlichen Patienten im Drogenbehandlungsinstitut getötet hatte, das auch als Feldkrankenhaus für Covid-19-Patienten dient.

Vor dem Angriff hatte der Verdächtige gegen 2 Uhr morgens auch einen männlichen Angestellten in einem 7-Eleven-Geschäft im Stadtteil Phahon Yothin in Bangkok erschossen.

Spekulationen über die Auslöser der Schießereien halten an. Ein Bericht deutete darauf hin, dass der Verdächtige einen Groll gegen Drogenhändler hegte und deshalb das Behandlungszentrum wählte. Sein Vater wurde unterdessen mit den Worten zitiert, sein Sohn sei wütend über die Art und Weise, wie er in der Armee behandelt wurde.

Pol Maj Gen Chayut Marayard, Chef der Polizei von Pathum Thani, führte ein Polizeiteam an, um den Schützen an sechs Stellen innerhalb des Behandlungszentrums für Drogenmissbrauch zu einer Verbrechensnachstellung zu bringen.

Der Verdächtige wurde von mehr als 40 Polizisten in Zivil zu sechs Stellen eskortiert – dem Eingang des Instituts, einem Parkplatz vor dem Kommandogebäude, einem Weg zum Feldlazarett, einem Bereich vor einem Café, in dem er das Feuer auf Sicherheitsleute eröffnete, eine weitere Stelle vor dem Gebäude, an der er das Feuer auf Wachen eröffnete, und die letzte Stelle, an der er mit seinem Pickup entkam.

Der Schütze, der Tarnkleidung und eine rote Baskenmütze trug, betrat das Gebäude, nachdem er am Donnerstag gegen 3.30 Uhr einen Schuss abgefeuert hatte, der die verschlossene vordere Glastür des Instituts zerschmetterte. Drinnen erschoss er Suksant Sewaphan, einen 54-jährigen Patienten, der aus einem Badezimmer im ersten Stock der männlichen Patientenzone kam.

Nach der Nachstellung des Verbrechens brachte die Polizei ihn zu einem weiteren Verhör in die Polizeiwache Pratunam Chulalongkorn.

Nach dreistündiger Befragung wurde der Verdächtige der Polizeiwache Phahon Yothin in Bangkok übergeben.

Pol Maj Gen Chayut sagte, die Ermittler hätten sechs Anklagepunkte gegen den Verdächtigen erhoben: Mord ersten Grades, illegaler Besitz von Schusswaffen, das Tragen von Schusswaffen in der Öffentlichkeit ohne eine Genehmigung, Schüsse ohne triftigen Grund, Sachbeschädigung und vorsätzlicher Mord.

Die Polizei von Phahon Yothin nahm den Verdächtigen dann für eine Verbrechensnachstellung in einem 7-Eleven-Laden in der Soi Lat Phrao 25 ​​im Bezirk Chatuchak, wo Rathawit Santikuptapong (32) ermordet wurde.

Der Verdächtige wurde zu zwei Orten gebracht: dem Garden Inn in der Lat Phrao Soi 25, wo er sich vor der Schießerei aufhielt, und dem Gemischtwarenladen am Eingang der Soi, in dem die Ermordung stattfand.

Die Polizei sagte zuvor, dass der Schütze im Laden offenbar die Beherrschung verloren hatte, nachdem der Angestellte ihn gebeten hatte, für eine Flasche Bier zu bezahlen, die er versehentlich fallen ließ. Er kehrte in den Laden zurück und erschoss den Angestellten gegen 2.50 Uhr. Später wechselte er in Tarnkleidung und ging zum Institut in Pathum Thani.

Er wird derzeit auf der Polizeiwache Phahon Yothin festgehalten. Die Polizei wird ihn am Samstag vor das Strafgericht bringen, um eine gerichtliche Genehmigung für eine weitere Inhaftierung einzuholen.

Quelle: Bangkok Post

Read 621 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com