Wochenblitz

Wochenblitz

German All Stars Fußball-Tournier dieses Wochenende

Published in Bangkok
Donnerstag, 19 April 2018 20:13

Im Namen der deutschen All Stars Bangkok heißen wir Sie erneut herzlich zum diesjährigen 36. Far East Tournement willkommen! Nach Monaten harter Arbeit, um diese Veranstaltung zu organisieren, sind wir sehr stolz, 46 Fußballmannschaften gewinnen zu koennen, die am diesjährigen Wettbewerben teilnehmen. Des weiteren sind wir -GAS BKK- stolz in diesem Jahr unser 50-jähriges Jubiläum zu feiern.

Die Anzahl der teilnehmenden Teams bricht alle Rekorde bei weitem. Wir freuen uns sehr, jedes Jahr neue Teams begrüßen zu dürfen, freuen uns aber auch besonders, dass jedes Jahr viele Teams wiederholt dabei sind, die uns beweisen, dass es sich lohnt, wieder zu kommen.
Neben Teams aus Thailand begrüßen die German All Stars Freunde aus Singapur, China, Dubai, Malaysia, Kambodscha, Taiwan, Vietnam, Südafrika, Australien und vielen anderen Laendern mehr (insgesamt 15 Nationen).

Das Turnier beinhaltet verschiedene Spieltypen (11-a-Seite und 7-a-Seite) sowie verschiedene Alterskategorien mit separaten Wettbewerben für Spieler über 35 und 45. In diesem Jahr kämpfen 15 Teams bei den Casuals, 21 bei den Vets und 10 bei in den Meistern um den Sieg.

Neben einem qualitativ hochwertigen Amateurfußball können Besucher kostenlos ein volles Unterhaltungsprogramm genießen, Live-Musik von einer beliebten Thai-Band und natuerlich deutsche kulinarische Köstlichkeiten, ein 2-Tages-Catering bereitgestellt von einem lokalen
Deutschen Restaurants, freuen Sie sich auf deutsche Spezialitäten und deutsches Bier.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren, freiwilligen Helfern sowie den Schiedsrichtern, und allen die bei der Realisierung dieses Events mitwirken, herzlichst bedanken. Wir wünschen allen Teams viel Glück, freuen uns auf fairen Sport und wünschen allen eine gute Zeit!

Mehr Songkran-Todesopfer als im letzten Jahr

Published in Thailand
Freitag, 20 April 2018 00:22

Bangkok - Das Songkran-Fest in diesem Jahr hatte eine höhere Zahl von Toten zu verzeichnen (418) im Vergleich zu den 390 im letzten Jahr, gab das Road Safety Center bekannt.

In diesem Jahr gab es bei 3.724 Verkehrsunfällen mit 3.897 Fällen auch mehr Verletzte. Im vergangenen Jahr wurden 3.688 Menschen bei 3.690 Verkehrsunfällen verletzt.

Die meisten Unfälle geschahen wegen Alkohol am Steuer (40 Prozent) und Geschwindigkeitsübertretungen (26 Prozent). An 80 Prozent der Unfälle waren Motorräder beteiligt und 65 Prozent passierten auf geraden Straßen, sagte der stellvertretende Innenminister Suthee Makboon den Medien.

Während der siebentägigen Überwachungsperiode (11.-17. April) meldete Nakhon Ratchasima, das „Tor zum Nordosten“, die höchste Todesrate (20), während die nördliche Provinz Chiang Mai die höchste Anzahl an Verletzten aufwies (142). Nur Ranong, Samut Songkhram, Nong Khai und Nong Bua Lamphu berichteten nicht von Todesfällen an Songkran, fügte er hinzu.

Allein am Dienstag gab es 307 Unfälle, bei denen 26 Menschen ums Leben kamen und 336 weitere verletzt wurden.

An diesem Tag verhafteten Beamte an 2.029 Kontrollpunkten 146.589 Autofahrer, 39.572 Motorradfahrer und ihre Beifahrer, die keine Sturzhelme trugen. 37.779 Personen besaßen keinen Führerschein.

Unterdessen nahm die Zahl der Fahrzeuge, die während dieser Zeit von betrunkenen Fahrern beschlagnahmt wurden (16.288), um 100 Prozent zu, sagte Sirichan Ngathong auf einer separaten Pressekonferenz.

Der NCPO und die damit verbundenen Behörden hätten vom 11. bis zum 17. April 490.512 Fälle von Alkohol am Steuer (280.631 Motorradfahrer und 208.881 Autofahrer) festgestellt, 38 Prozent weniger als im Vorjahr.

Da viele mit Geldstrafen belegt und ihre Führerscheine eingezogen wurden, beschlagnahmten die Beamten 16.288 Fahrzeuge (11.768 Motorräder und 4.520 PKWs/LKWs). Während des vorherigen Songkran wurden 8.128 Fahrzeuge beschlagnahmt.

Vom 11. bis zum 17. April fanden insgesamt 213 Delikte gegen Leben oder Körperverletzung statt und Verdächtige wurden in 125 Fällen festgenommen. Es gab neun Mordfälle. Insgesamt wurden 422 Straftaten gegen Vermögenswerte gemeldet - in 227 Fällen hat die Polizei die Verdächtigen geschnappt.

Samut Prakan - Der Betreiber einer beliebten Facebook-Seite, die Englisch unterrichtet, hat einen Videoclip geposted, in dem er sich über einen Taxifahrer am Suvarnabhumi Airport beschwert. Dieser hatte versucht, ihm einen überhöhten Fahrpreis zu berechnen.

Der Clip, den Danny Mac auf seiner Easy English Thai-Seite geposted hatte, wurde nach kurzer Zeit bereits über eine Million Mal aufgerufen, wurde mehr als 19.600 Mal geteilt und erhielt über 35.000 Reaktionen.

Mac, der ein Nordamerikaner zu sein scheint, erzählte, dass er kürzlich, als er aus Chiang Mai zurückkehrte, ein Taxi vom Flughafen nahm und der Fahrer versuchte, ihn davon zu überzeugen, 500 Baht für die Fahrt zu bezahlen.

Mac, dessen Seite über 65.000 Follower hat, sagte, der Taxifahrer habe behauptet, dass der Taxameter in seinem Taxi defekt sei, also sagte Mac, er würde ein anderes Taxi finden.

Er sagte, dass der Fahrer schließlich zustimmte, den Meter anzuschalten, aber bat dann um 300 Baht für die Schnellstraßengebühr.

Mac sagte, dass die drei Streckenabschnitte nicht mehr als 100 Baht kosten würden und gab dem Fahrer 200.

Bei der Ankunft waren 375 Baht auf dem Zähler, also gab Mac dem Fahrer eine 500-Baht--Note und der Fahrer sagte zu ihm: „Sind 500 Baht okay?“

Mac argumentierte, dass der Zähler 375 anzeigte. Der Fahrer sagte, er müsse 50 Baht Flughafengebühr hinzufügen. Mac addierte dies zu 425 Baht, also sollte der Fahrer ihm mindestens 40 Baht Wechselgeld geben.

Der Fahrer beschwerte sich angeblich, dass Mac geizig sei und ein Farang nicht zu geizig sein sollte, also sei Mac ein „Farang Khee Nok“.

Mac sagte, er halte es für inakzeptabel, vom Taxifahrer kritisiert zu werden, also verlangte er den Wechsel von 75 Baht. Der Taxifahrer hätte zugestimmt und er solle sofort aus dem Taxi aussteigen.

Mac fragte seine Anhänger, ob es richtig sei, dem Taxifahrer keinen Tipp zu geben, wenn er mit seinem Service unzufrieden sei.

Die meisten Kommentare unterstützten Mac und sagten, dass er das Richtige getan habe und ermutigten ihn, eine Beschwerde bei den thailändischen Behörden einzureichen.

Im Clip wurde Thai gesprochen und Mac sagte, dass er in Thai mit dem Fahrer kommuniziert habe. Mac zeichnete das Ende der Unterhaltung auf, bevor er aus dem Taxi stieg.

Loading...

Bangkok - Premierminister Prayut Chan-o-cha baue ein Netzwerk von politischen Verbündeten auf, um Unterstützung zu erhalten, um nach den nächsten Wahlen Premierminister zu werden, sagen Analysten.

Yuttaporn Issarachai, Politologe von der Sukhothai Thammathirat Open University, sagte, dass Prayut ein politisches Netzwerk in Vorbereitung auf die bevorstehenden Wahlen aufbauen würde.

Er sagte, Prayuts politische Absicht sei sichtbar, als er ins Landesinnere reiste, um sich mit mehreren Politikern aus kleinen und mittleren Parteien zu treffen.

Prayut versuche, eine Basis von Verbündeten aufzubauen, die aus unterschiedlichen Gruppen kommen, aber denselben Zweck haben, seine Rückkehr als Regierungschef zu unterstützen, sagte ein Analyst.

Thornith Thanithichot, ein politischer Analyst des King Prajadhipok-Instituts, sagte, Prayut habe mit diesen politischen Gruppen gesprochen, um ein „Sprungbrett“ für sein Angebot zu schaffen.

Es wäre möglich, dass diese Gruppen zusammen 126 Sitze im Repräsentantenhaus bekommen könnten. In Kombination mit den 250 von der Junta ernannten Senatoren würde es genügen, Prayut in den Spitzenposten der Regierung zu stellen, sagte er.

„Die neue Wahlmethode erlaubt dies tatsächlich. Wenn Pheu Thai und die Demokraten die Wahlkreise gewinnen, würden sie keine Sitze mehr für die Parteilisten bekommen. Dann würden diese Sitze zu diesen kleineren Parteien gehen, die Prayut unterstützen“, erklärte er.

Der Premierminister wurde von Politikern und Beobachtern wegen seiner jüngsten politischen Schritte kritisiert, die als Wegbereiter für seine Rückkehr an die Macht angesehen wurden.

Sudarat Keyuraphan, ein wichtiges Mitglied der Pheu-Thai-Partei, forderte Prayut auf, seine politischen Ambitionen klarzustellen und die Nutzung staatlicher Ressourcen einzustellen, um seine Position zu stärken. Jurit Laksanawisit, der ehemalige Sprecher der Democrat Party, sagte, dass Prayut mehr Berater einstellen sollte, um ihn über Moral zu unterrichten.

Die Reaktionen kamen auf, nachdem das Kabinett am Dienstag Sontaya Kunplome zum politischen Berater von Prayut und Ittipol Kunplome zum Berater des Tourismus- und Sportministers ernannt hatte.

Vor der Ernennung der Politiker von Phalang Chon traf sich Prayut mit Politikern der Familie Sasomsap, die in der Provinz Nakhon Pathom einflussreich sind, und Somsak Thepsutin aus Sukhothai, bemerkte Yutthaporn.

Es sei jedoch unwahrscheinlich, dass diese Politiker ihre derzeitigen Parteien verlassen würden, um einer neuen Pro-Junta-Partei beizutreten.

Sie würden eher ihre Zugehörigkeit behalten, würden sich aber mit den 250 Senatoren zusammentun, um später für Prayut zu stimmen.

Bangkok - Das Gesundheitsministerium hat davor gewarnt, dass die Verwendung von mobilen Geräten vor dem Zubettgehen zu Diabetes und Bluthochdruck führen könne.

Die Sprecherin des Gesundheitsministeriums, Dr. Panpimol Wipulakorn, sagte, die Aussetzung gegenüber „blauem Licht“ in der Nacht könne gesundheitsschädlich sein. Das blaue Licht könne durch digitale Geräte wie Mobiltelefone und Tablets ausgestrahlt werden.

Dr. Panpimol sagte, die Aussetzung gegenüber blauem Licht unterdrücke die Ausschüttung von Melatonin, einem Hormon, das den Tagesrhythmus beeinflusst. Licht in der Nacht kann den Schlaf stören, während Schlafmangel das Risiko erhöht, an Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken.

Sie hat den Leuten geraten, mindestens eine Stunde lang keine digitalen Geräte wie Handys zu benutzen, bevor sie zu Bett gehen und eine Anwendung installieren, die das blaue Licht filtert.

Die Apps F.lux und Twilight zum Beispiel verändern die Farben des Bildschirms.

Hai Attacke in Hua Hin: Behörden handeln schnell

Published in Thailand
Freitag, 20 April 2018 00:18

Hua Hin - Die Behörden in Hua Hin haben nach dem Angriff auf einen norwegischen Mann schnell auf die Möglichkeit von Haiangriffen reagiert.

Der 54-jährige Werner Danielsen wurde beim Schwimmen am Sai Noi Beach in den Fuß gebissen und erholt sich derzeit im Bangkok Hua Hin Hospital.

Geldmittel der Provinzen und Kommunen wurden für die Bereitstellung eines 350 Meter langen Netzes am Strand verwendet. Es wird innerhalb von 20 Tagen installiert. Bis dahin ist der Strand geschlossen.

An verschiedenen Stellen wurden Schilder angebracht, die darauf hinweisen, dass Schwimmer sich nicht weiter als 20 Meter vom Ufer entfernt aufhalten sollen.

Es wurde berichtet, dass der Gouverneur von Prajuab Khirikhan, Pallop Singhasenee, und seine Amtskollegen in Hua Hin sich getroffen hätten, um Vereinbarungen als Reaktion auf den Angriff auf den Norweger zu besprechen.

Zuvor sagte ein Fischereiexperte von der Kaset Universität, dass die Möglichkeit eines Haiangriffs nur 200 Millionen zu eins sei.

Krabi - Die Polizei von Krabi hat einen russischen Touristen festgenommen, weil er ein iPhone X aus einem Bekleidungsgeschäft in der Ao Nang Bucht in Krabis Bezirk Muang gestohlen hat.

Pol. Col. Chavalit Phetsripia, Polizeikommandant von Ao Nang, sagte, der Tourist, der nur als Aleksei (34) identifiziert wurde, wurde in seinem Zimmer im Siam Lanta Resort auf Koh Lanta vor seiner Frau und Tochter verhaftet.

Die Polizei gab bekannt, dass sie das gestohlene Telefon und die Kleidung gefunden hatten, die er angeblich aus dem Laden von Netrdao Wiwandassamee, 34, stahl.

Die Handlung wurde gegen 16 Uhr von einer Überwachungskamera im Laden aufgenommen. Der Ladenbesitzer stellte den Clip für Informationen zur Verfügung und bot eine Belohnung von 5.000 Baht an.

Chavalit sagte, der Mann habe die Vorwürfe zugegeben.

Er und seine Familie kamen am 11. April über den Krabi International Airport nach Thailand und wollten am 23. April abreisen.

Pattaya - Die neuen Gebühren für Fahrten zwischen Chonburi und Pattaya wurden ab dem 19. April auf der Route 7 eingeführt.

Der Direktor der Autobahnbehörde, Thanin Somboon, sagte, dass er nach den Tests keine Probleme vorhersehe und Informationen über das System seit Anfang Januar zur Verfügung gestellt worden seien, berichtete PPTV.

Es wird erwartet, dass alles glatt läuft, obwohl die Öffentlichkeit besonders darum gebeten wird, das richtige Geld vorzubereiten, damit der Ablauf in den ersten Tagen beschleunigt werden kann.

Die Kosten für die Strecke Bangkok - Pattaya betragen 10 Baht bis 105 für PKWs, abhängig von der zurückgelegten Strecke. Für sechsrädrige Fahrzeuge liegen die Transportkosten zwischen 45 und 170 Baht und größere Fahrzeuge zwischen 60 und 245 Baht.

So wird die gesamte Reise zwischen Bangkok und Pattaya für einen PKW von nun an 105 Baht im Vergleich zu den vorherigen 60 Baht kosten.

Für sechsrädrige Fahrzeuge kostet es nun 170 Baht für die Fahrt zwischen den beiden Städten und für größere Fahrzeuge 245 Baht.

Newsletter bestellen

Published in Thailand
Sonntag, 15 April 2018 16:13

Bangkok - Aufnahmen vom Suvarnabhumi-Flughafen zeigten, wie ein großer amerikanischer Mann einen thailändischen Hotelangestellten attackierte. Rodney Philips, 49, beförderte Surasak, 48, zu Boden. Keiner der beiden kannte sich oder hatte ein Problem miteinander.

Surasak, ein Angestellter, der auf die Ankunft von Touristen wartete, wurde am Tatort von der Sicherheitsabteilung unterstützt, die ihn ins Krankenhaus brachte, wo er wegen eines gebrochenen Arms behandelt wurde.

Der scheinbar motivlose Angriff ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Nähe von Ausgang 7 im zweiten Stock des Flughafens. Philips verschwand von der Bildfläche.

Aber die Polizei hatte Philips bald in Gewahrsam und er hat zugegeben, Surasak angegriffen zu haben.

Am Dienstag versuchte der Amerikaner, sich aus freizukaufen, indem er dem Opfer volle Entschädigungen zahlte. Surasak lehnte ab und will, dass er für das, was er getan hat, in vollem Umfang strafrechtlich verfolgt wird.

Surasak erzählte „Sanook“, dass er den Amerikaner nie zuvor getroffen hatte und keine Ahnung hatte wer er war und warum er ihn angegriffen hatte.

Er sagte, er habe auf einen Gast gewartet, habe aber das Gebäude kurzfristig verlassen und seine Tafel mit dem Namen des Touristen auf ein Geländer gehangen. Als er zurückkehrte, sagten Kollegen, dass die Tafel von einem Ausländer entfernt worden sei und wiesen den Mann auf ihn hin.

Er fragte nach seiner Tafel, aber das wurde abgelehnt. Der Amerikaner machte immer mehr Ärger. Dann griff der Amerikaner ihn an, rang ihn zu Boden und schlug seinen Kopf auf den Beton.

Philips gab zu, dass er derjenige auf deN Aufnahmen war. Er sagte, er leide an einer Krankheit und verlor die Beherrschung, als er herausfand, dass sein Flug abgesagt wurde. Er sagte der Polizei, dass er nicht wusste, was er tat.

Surasak sagte auf Thai in einem späteren Video, der Amerikaner sollte Medikamente nehmen.

Philips wurde wegen Körperverletzung angeklagt und wird bald vor Gericht erscheinen müssen, berichtete Sanook.

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com