Alle Strände in Phuket geschlossen!

Written by 
Published in Phuket & Süden
Sonntag, 29 März 2020 09:34

Phuket - Alle Strände in Phuket wurden auf Anordnung des Gouverneurs geschlossen, um die Ausbreitung des COVID-19-Coronavirus zu bekämpfen.

Der Befehl kam nach der Entscheidung des Komitees für übertragbare Krankheiten von Phuket, dessen Vorsitzender der Gouverneur von Phuket, Phakaphong Tavipatana, ist.

Die Anweisung ist ab sofort wirksam und bleibt mindestens bis zum 10. April in Kraft.

In einer separaten Anordnung, eine von mehreren, die gestern Abend erlassen wurden, ordnete das Komitee außerdem an, dass die Bangla Road in Patong für alle Personen und den Verkehr mit Ausnahme der Anwohner geschlossen wird. Diese Anordnung ist ebenfalls ab sofort wirksam.

Die Gemeinde Patong wurde beauftragt, mit dem Gesundheitsamt der Provinz Phuket zusammenzuarbeiten, um die Region Bangla auf das Virus zu testen und alle Risikobereiche in der Umgebung zu reinigen und zu sanieren.

Der Schritt zur Schließung der Strände folgt einem Befehl von Gouverneur Phakaphong, der ebenfalls gestern erlassen wurde, der „um die Zusammenarbeit von Anwohnern und Touristen (sowohl thailändischen als auch internationalen) in der Provinz Phuket bittet, um ab 20:00 Uhr bis 3:00 Uhr morgens in ihrer Residenz zu bleiben, mit Ausnahme dringender Besorgungen.“

Der gestrige Auftrag sieht außerdem vor, dass das Arbeitsamt der Provinz und die DEPA zusammenarbeiten und eine App verwenden, um die Überwachung der Krankheitskontrolle von Arbeitnehmern aus Laos, Myanmar, Kambodscha zu unterstützen, die aufgrund von Reisebeschränkungen nicht nach Hause zurückkehren können.

Es wurde auch die Maßnahme wiederholt, um alle Personen zu überprüfen, die den Phuket Check Point am nördlichen Ende der Insel passieren, an dem der gesamte Straßenverkehr auf und von der Insel vorbeifahren muss, und wiederholte die Warnungen vor dem Horten von Gesichtsmasken, Händedesinfektionsmittel und andere wichtige Dinge und für die Verbreitung gefälschter Nachrichten.

Alle Zoos und anderen Orte, an denen alle Arten von Tiershows gezeigt werden, wurden heute geschlossen. Jede Person, die gegen die Anordnung verstößt, ist nach dem Notstandsgesetz zu bestrafen.

Personen, die soziale Aktivitäten oder Zeremonien organisieren, „wie traditionelle Zeremonien, glückverheißende Zeremonien, Wohltätigkeitszeremonien, Beerdigungen, Songkran-Zeremonien oder Familienaktivitäten sowie Aktivitäten oder Zeremonien, die von der Regierung oder gemäß den offiziellen Anforderungen organisiert wurden“, wurden aufgefordert, den Richtlinien der Regierung zu folgen.

Quelle: Phuket News

Read 1561 times Last modified on Sonntag, 29 März 2020 09:37

2 comments

  • Moskito
    Comment Link posted by Moskito
    Dienstag, 31 März 2020 20:36

    Leider haben die Ausländer der Regierung keine andere Möglichkeit gelassen. Wir dürfen uns bei den einigen Wenigen bedanken die immernoch denken sie können auf unser aller Sicherheit scheissen und ohne Maske herumlaufen oder fahren. Grad der westliche Europäer und Russe hat immernoch nicht verstanden das die Maske nicht IHN SELBST vor einem Virus schützen soll, sondern ANDERE VOR dem Virus den er evtl. tragen könnte... Leider ist der Egoismus wohl zu gross.
    Ich war vor drei Tagen an der NaiHarn Beach als diese geräumt wurde morgens gegen 09:30 das nachmittags zuvor die Menschen weit auseinander gesessen haben ist einfach so nicht wahr!!!
    .
    Selbst jetzt noch sitzen immer ganze Trüppchen von meist hier lebenden Ausländern auf einem Haufen an der Beach bzw. der Strasse und trinken Bier...das sind diejenigen die nachher rumheulen wenn es Strafen bis zu 10,000.-Baht für solche Verstösse gibt... einige denken halt immer sie sind etwas Besonderes weil sie hier länger leben!
    .
    kommt gut durch den Scheiss... wir werden es nicht bis zur nächsten Saison schaffen und Thailand nach über 20 Jahren verlassen sobald dies wieder möglich ist

  • Lupos
    Comment Link posted by Lupos
    Sonntag, 29 März 2020 13:24

    Vor 3 Tagen sah ich Bilder vom Strand Nai Harn.
    Dort saßen rund 200 Menschen zu 99% Ausländer aus den Hotels direkt vor Ort. Die Kinder spielten im Wasser. Abstände wurden vorbildlich eingehalten. Gespräche wurden über eine Distanz von gut 2 m geführt. Die frische Luft machte eine Tröpfchenübertragung UNMÖGLICH.
    Was soll eine Räumung des Strandes bewirken?
    NICHTS. Nun sitzen die Leute im Hotel. Wie die Sardinen in der Dose. In Einkaufszentren gehen die Thai sie oft dicht aneinander vorbei.
    Ein Strand ist eher der sicherste Platz im Land.
    „wie traditionelle Zeremonien, glückverheißende Zeremonien, Wohltätigkeitszeremonien, Beerdigungen, Songkran-Zeremonien oder Familienaktivitäten.."
    Das waren die Brutstätten der Infektion. Das hat die Regierung verschlafen. Nun ist es zu spät. Jetzt rollt eine Welle von Infektionen durchs Hinterland.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com