Früher: Pattaya schläft nie! Jetzt: Touristen um 23 Uhr bereits im Bett: Resort ist tot, sagen Thais

Written by 
Published in Pattaya & Ostküste
Samstag, 30 November 2019 12:07

Pattaya – Lokale Thais haben Einschätzungen zugestimmt, dass „Pattaya im Sterben liegt“.

Und sie scheinen den rosigen Ausblick eines stellvertretenden Bürgermeisters abgelehnt zu haben.

Einer der meistbesuchten Badeorte Thailands ist so ruhig, weil die meisten Leute um 23 Uhr im Bett liegen.

Wenige kaufen etwas, Rotlichtviertel werden nicht besucht und Hotels senken ihre Preise nicht.

Der Premierminister wurde mit verantwortlich gemacht.

Bei den Kommentaren handelte es sich um erste Beiträge von Thailändern zu Bildern, die um 1 Uhr morgens aufgenommen und auf der Website von Pattaya Watchdog veröffentlicht wurden.

Ein „Top Fan“ postete ein Bild von einer verlassenen Soi Bua Khao, die Teil des einst berühmten Rotlichtviertels der Stadt war.

„Pim“ sagte, sie habe versucht, Waren im Central anzubieten, aber der Einkauftempel wurde nur „sehr wenig besucht“.

„Ivy“ fragte: „Wo sind sie denn alle?“

„Pond“ machte teilweise Hotels mitverantwortlich, die sich weigern, ihre Preise zu senken.

Aber „Kantinan“ fasste die Situation in Pattaya am besten zusammen:

„Früher sagten sie, Pattaya schlafe nie. Man würde den ganzen Tag und die ganze Nacht Menschen auf den Straßen sehen. Aber jetzt scheinen alle um 22/23 Uhr im Bett zu sein. Alle Straßen sind menschenleer und man sieht einfach niemanden.“

Anfang der Woche berichteten thailändische Medien, dass Hotelbuchungen und Touristen trotz Hochsaison um 20% zurückgingen. Dann sprach ein stellvertretender Bürgermeister, der das Resort für thailändische und internationale Touristen aufbaute. Er sprach von Millionen Besuchen und Hunderten von Milliarden, die ausgegeben würden.

Schließlich zeigte auf einem Post auf Pattaya Watchdog „Pee Pa Love“mit einem scherzhaften Finger auf Premier Prayut und sagte:

„Der Premierminister sagte, er würde Thailand Frieden und Ruhe bringen.“

Quelle: Pattaya Watchdog

Loading...
Read 6590 times

10 comments

  • didi
    Comment Link posted by didi
    Sonntag, 01 Dezember 2019 06:43

    erst fragten“wir“uns alle:
    wo sind denn nur die süßen girls,die guten bar’s,die garküchen,die dicken bike‘s,das lächeln der thail‘s & der gute wechselkurs hin!!!

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Samstag, 30 November 2019 17:03

    Kein Nachtleben (Animationen hinter Palmen und gewerblichen Ambienten), manche sagen auch Prostitution dazu, kein Feilbieten von Produktpiraterie, keine nächtlichen Verunreinigungen durch zwielichtigen Gestalten am Beach, weniger Kriminalitätsgebahren und Überfälle auf Touristen, weniger Verkehr, damit weniger Verkehrsunfälle, - alles weniger weniger und nochmals weniger; alles so, wie es der allwissente Thai wollte. Nur dass das mit Einbußen einhergeht, wer hätte damit gerechnet?
    So wie die Thai seit vielen Jahren mit ihren Gästen umgehen, ob Behörden oder anderer Gesellschaftsschichten, war kein anderes Ergebnis wie es jetzt spürbar wird zu erwarten. Und die Talsohle ist vermutlich noch nicht erreicht.

  • Deutscher Rentner
    Comment Link posted by Deutscher Rentner
    Samstag, 30 November 2019 16:17

    Hurra, da ist man doch einen grossen Schritt näher gekommen, die Stadt familienfreundlich zu machen. Fehlen nur noch 3 bis 5 Parks und Spielplätze an jeder Ecke, die Preise raufsetzen, noch ein paar Verbote in die Welt setzen und schon wird es ruhiger. Dann ist es wie zu Hause. Nur wärmer.

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Samstag, 30 November 2019 14:59

    Geldbringende Adventure-Touris kommen nicht mehr ins sichere Thailand sondern schauen sich in London, Den Haag, Koeln, Wien-Favoriten, Frankfurt, Berlin-Kreuzberg, etc., etc. um, dort ist heut zu Tage mehr los ;-)
    Auf Beer Laos saufende Hartz4ler und die restliche Viagra-Mindestrentner-Besserwisser-Gang kann Thailand gut und gern verzichten ;-)

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Samstag, 30 November 2019 14:23

    Von mir aus, kann es so bleiben... denn dann komme ich schneller von A nach B.

  • Khao Pad Bratwurst
    Comment Link posted by Khao Pad Bratwurst
    Samstag, 30 November 2019 13:58

    Wenn die alle schon um 23 Uhr im Bett liegen dann machen die Mädels doch nen guten Job...

  • Andre Beunner
    Comment Link posted by Andre Beunner
    Samstag, 30 November 2019 13:08

    Die massiven THB Käufe von Chinesen, die ihr Geld aus Sicherheitsgründen raus aus China bringen wollen, sorgt für einen zu starken THB. Thailand ist dadurch nicht mehr konkurrenzfähig und der Tourismus, wie auch die Industrie, leidet stark darunter. Vielen Arbeitnehmern wird gekündigt. Das Geld fehlt immer mehr in der Mittel-und den Unteren-Schichten. Für die Reichen ist dies gut, da sie billiger an Fremddevisen kommen.
    Hat die jetzige Regierung den Willen und die Fähigkeit dagegen zu kämpfen? Gut sieht es für Thailand nicht aus.

  • Hubs
    Comment Link posted by Hubs
    Samstag, 30 November 2019 13:02

    ...und dies ist erst der Anfang,abwarten was noch kommt!
    Man kann es auch als "Gesundschrumpfung" sehen...

  • Hans van Arp
    Comment Link posted by Hans van Arp
    Samstag, 30 November 2019 12:36

    Die stabile Basis für Pattayas Nachtleben bilden Rotlichtviertel und westliche Touristen. Stattdessen marschieren chinesische Reisegruppen und händchenhaltende Inder durch die Walking Street und vertreiben nicht nur die letzten Nicht-asiatischen Gäste, sondern auch alle halbwegs attraktiven Mädels. Ein hausgemachtes Problem der planlosen Tourismusstrategie.

  • Lupos
    Comment Link posted by Lupos
    Samstag, 30 November 2019 12:22

    Ich weiß überhaupt nicht, wieso man sich aufregt.
    Es ist völlig normal, dass um 23 Uhr in einer Kaserne geschlafen wird!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

HJB - Beim Saisonfinale in Valencia verliert Marc Marquez beim Start einige Positionen - Im Gegensat...

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

HJB - Alex Albon bleibt Red-Bull-Pilot. Der Teamkollege von Max Verstappen wird für seine guten Leis...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com