Wochenblitz

Wochenblitz

Bangkok soll bis 2021 frei von Kabeln sein

Published in Bangkok
Donnerstag, 13 September 2018 10:55

Bangkok - Der Gouverneur von Bangkok, Pol. Gen. Asawin Khwanmuang, sagte den thailändischen Medien, er erwarte, dass die Hauptstadt bereits 2021 frei von den berüchtigten Kabeln an Haupt- und Nebenstraßen sein wird.

General Asawin sagte gegenüber Daily News, er erwarte, dass private Medien- und Telekommunikationsunternehmen die gewaltige Summe bezahlen - irgendwo in der Region von 20 Milliarden Baht.

Er sagte, dass es in der Hauptstadt 2.700km Haupt- und Nebenstraßen gibt.

Diese 2.700km würden in 4 Zonen von jeweils etwa 700km aufgeteilt, um die unterirdische Verlegung der Kabel zu beschleunigen.

Die Gesamtkosten würden etwa 5 oder 6 Millionen Baht pro Kilometer betragen.

Ausschreibungen für die Arbeit würden Ende dieses Jahres ohne staatliche Gelder ausgegeben.

Die Pläne hörten sich bemerkenswert einfach an und könnten ein Ende der Schandflecken in ganz Bangkok bedeuten, die Microsoft-Gründer Bill Gates dazu veranlassten, das Thema 2016 zu kommentieren, als er seine Urlaubsfotos von den Leitungen in der Nähe seines Hotels online postete.

Das veranlasste die Militärregierung, einige Arbeiten an den Hauptstraßen in der Hauptstadt sowie in anderen thailändischen Städten wie Pattaya und Chiang Mai zu beschleunigen.

Loading...

JJ Green Market bleibt bis zum 12. Oktober geöffnet

Published in Bangkok
Donnerstag, 13 September 2018 10:55

Bangkok - Trotz einer Anordnung der Bangkok Metropolitan Administration, die alle Verkäufer dazu auffordert, die JJ Green Market-Immobilien bis Mittwoch zu räumen, sagte der Marktvertreter, dass der letzte Tag um einen Monat verschoben wird.

Am Mittwoch erklärte ein gesetzlicher Vertreter von JJ Green Market, dass der berühmte Nachtmarkt der Hauptstadt bis zum 12. Oktober für die Öffentlichkeit zugänglich bleibe.

Bangkok - Der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan bemerkte, dass die Mangmoom Card künftig alle Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln abdecken wird.

Der stellvertretende Sprecher des Verteidigungsministeriums, Lt. Pornchanok Aumpan, bestätigte, dass beim fünften nationalen Verwaltungsreformtreffen die Verwendung der Mangmoom Card als einzige Karte favourisiert wurde, die für die Verwendung mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln geeignet sei.

Das Kartensystem wird nun entwickelt, um die bestehende Zahlungsmethode zu übernehmen.

Der stellvertretende Ministerpräsident wurde während des Treffens mit den Worten zitiert, dass die Karte bis Dezember 2018 in allen Verkehrsmitteln einschließlich U-Bahn, Pendlerzügen, Flussbussen und dem Airport Rail Link akzeptiert werden soll.

Die Mangmoom Card ist derzeit für die breite Öffentlichkeit in verschiedenen Formaten erhältlich, darunter das Modell 2.0, das in der Wohlfahrtskarte für Geringverdiener enthalten ist, und das Modell 2.5, das in die von der Mass Rapid Transit Authority ausgegebenen Mangmoom Card-Markenkarten aufgenommen wurde (MRTA), die derzeit im MRT-System akzeptiert wird.

Inhaber von Sozialversicherungskarten können ihre Karte aktualisieren, so dass sie die MRT-Fahrpreise bezahlen können, wenn sie ihre Beförderungsbeihilfe erhalten.

Loading...

Maya Bay bleibt weiterhin für Boote geschlossen

Published in Phuket & Süden
Donnerstag, 13 September 2018 10:53

Krabi – Die Maya Bay wird für Touristen am 1. November wieder öffnen, aber nur für solche, die von der Loh Samah Bay auf der anderen Seite der Insel ankommen. Maya Bay bleibe für Boote geschlossen, sagte Worapoj Lomlim, Chef des Nationalparks Hat Nopparat-Mu Ko Phi Phi, der Phuket News.

Die Nachricht wurde bekannt gegeben, da Meeresexperten bestätigen, dass in die Bucht verpflanzte Korallen positive Wachstumssignale zeigen, mit großen Hoffnungen auf eine vollständige Erholung der Riffe in der Bucht, die durch jahrelangen „Übertourismus“ schwer beschädigt wurden.

Die weltberühmte Bucht wurde ab dem 1. Juni für alle Besucher geschlossen, um Korallenriffen und dem lokalen Meeresökosystem die Chance zu geben, sich zu erholen. Am 11. Mai dieses Jahres wurde bekannt gegeben, dass Booten, die Touristen zur berühmten Maya-Bucht von Phi Phi bringen, nicht mehr erlaubt würde, an der Loh Samah Bay auf der anderen Seite der Insel zu landen oder Anker zu werfen.

Bangkok - Ein Deutscher wurde bei einer Bushaltestelle in der Nähe der BTS Mo Chit in den Nacken gestochen.

In einem scheinbar willkürlichen Akt der Gewalt rannte ein thailändischer Mann auf den 63-jährigen Peter S. zu, der mit seiner Freundin auf ein Taxi wartete und ihm laut Polizei in den Nacken stach.

Der Angreifer versuchte zu fliehen, wurde jedoch von einem Motorrad-Taxifahrer gestoppt und festgehalten.

Die Polizei gab an, dass er unter Drogen zu stehe schien und den Angriff auf S. leugnete. Sie konnten seine Identität nicht bestätigen, da der Mann zwei Ausweiskarten besaß.

Die Wunde war nicht tief und S. wird in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt.

Loading...

Kanchanaburi - Ein gecharterter Bus, der Schüler und Lehrer von Nakhon Pathom nach Kanchanaburi befördern sollte, ist in den hinteren Teil eines Passagierbusses geraten, was einen Todesfall und 22 Verletzungen zur Folge hatte. Die Passagiere wollten unterprivilegierten Schülern in einer Schule in Kanchanaburi Spenden überreichen.

Die Polizei gab an, dass sich der Unfall auf der Straße Kanchanaburi-Thong Phaphum im Bezirk Sai Yok ereignete.

Eine 56-jährige Passagierin aus Myanmar im Bus von Kanchanaburi-Sanghlaburi starb auf ihrem Sitz.

Bei dem Unfall wurden sowohl die Studenten als auch die Fahrgäste des Kanchanaburi-Sanghlaburi-Busses verletzt, ebenso die Fahrer beider Busse.

Die Verletzten wurden ins Bezirkskrankenhaus Sai Yok gebracht.

Die Polizei sagte, der gecharterte Bus habe 24 Schüler und Lehrer von der Sukhon Thirawit Schule in Nakhon Pathoms Sam Phran Distrikt mitgenommen, die den benachteiligten Schülern der Wat Dao Dueng Schule in Sai Yok nützliche Dinge spenden wollten.

Der Charterbus ist offenbar zu dicht auf den Passagierbus aufgefahren. Als der vordere Bus anhielt, um einen Passagier aussteigen zu lassen, konnte der Charterbus nicht rechtzeitig anhalten und knallte in das Heck.

Bangkok - Der Premierminister hat bestätigt, dass das Verbot politischer Aktivitäten noch nicht aufgehoben wird, um mögliche Unruhen im Land zu verhindern.

Premierminister General Prayut Chan-o-cha sagte, dass die Regierung 90 Tage vor den allgemeinen Wahlen ein spezielles Trainingsprogramm für Regierungsbeamte und Bürger plane, um das öffentliche Bewusstsein zu schärfen und die Betonung der Regierung über den Grundsatz der verantwortungsvollen Staatsführung sowie über andere damit zusammenhängende Politiken zu verdeutlichen.

General Prayut beharrte darauf, dass die geplante Ausbildung nicht dazu dienen soll, der aktuellen Regierung einen politischen Vorteil zu verschaffen, sondern dazu beizutragen, dass nur hochqualifizierte Politiker gewählt werden, um den Menschen zu dienen.

In Bezug auf die Aufhebung des politischen Aktivitätsverbots sagte der Ministerpräsident, er sei nach wie vor besorgt über mögliche Unruhen, wenn alle Aktivitäten wieder aufgenommen werden könnten, während er alle betroffenen Parteien auffordere, weitere Konflikte zu verhindern, damit die allgemeine Wahl wie geplant stattfinden könne.

Unterdessen sagte der Generalsekretär des Staatsrats, Dissathat Hotarakit, dass Maßnahmen zur Kontrolle der Nutzung von Sozialen Medien in Wahlkampagnen überprüft werden.

Airport hat Maßnahmen wegen Schweinepest aus China ergriffen

Published in Thailand
Mittwoch, 12 September 2018 11:24

Samut Prakan - Angesichts der wachsenden Besorgnis über eine Epidemie der afrikanischen Schweinepest in China wird der Flughafen Suvarnabhumi die Verfahren zur Aufdeckung von geschmuggeltem Schweinefleisch und offiziell eingeführtem Schweinefleisch aus diesem Land verstärken.

Der Leiter der Tierhaltungsbehörde, Sorawit Thaneeto, hat die Tierquarantänestation des größten internationalen Flughafens des Landes angewiesen, ein Team, einschließlich Spürhunden, zu entsenden, um geschmuggelte Schweinefleischprodukte aus China zu finden, zu beschlagnahmen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Im Rahmen des vorläufigen 90-tägigen Einfuhrverbots für Schweine, Schweinefleisch und Schweineerzeugnisse aus China wurden thailändische Beamte aufgefordert, illegale Schweinefleischimporte aus den Nachbarländern über 89 Grenzkontrollstellen in 25 Provinzen systematisch zu prüfen und zu unterdrücken.

Wenn die Situation riskant bleibe, werde er das befristete Verbot für 90 Tage verlängern, sagte Sorawit.

Sollte sich der Ausbruch verschlimmern, könnte das Ministerium auch vorschlagen, dass der Minister für Landwirtschaft und Genossenschaften ein Import- oder Transitverbot für Schweine und Schweinefleisch in Thailand verhängt, fügte er hinzu.

Labore des Nationalen Instituts für Tiergesundheit und der Regionalzentren des Veterinary Research and Development Center wären auch bereit, afrikanische Schweinepestinfektionen bei Schweinen zu untersuchen und zu bestätigen. Wenn solche Fälle gefunden würden, würden die erforderlichen Maßnahmen rasch umgesetzt, um sie zu verhindern und einzudämmen.

Die Afrikanische Schweinepest hat keine Auswirkungen auf den Menschen, verursacht aber bei Schweinen und Wildschweinen fast immer tödliches hämorrhagisches Fieber.

Es gibt kein Gegenmittel oder einen Impfstoff, und die einzige bekannte vorbeugende Maßnahme ist eine Tötung infizierter Tiere.

Ehemann enthauptet Frau in Krabi

Published in Phuket & Süden
Mittwoch, 12 September 2018 11:24

Krabi - Ein Mann, der den Hals seiner Frau zerschnitten und sie am Morgen des 11. September in Krabi getötet hat, wurde verhaftet.

Kurz nach Mitternacht kamen Polizei und Rettungskräfte zum Tatort, wo sie die Leiche einer Frau fanden, die später als 49-jährige Noorin Rueangrat identifiziert wurde. Sie lag auf einem Bett im Haus in der Stadt Krabi. Schnittwunden waren an ihrem Hals, der Kopf war fast vollständig vom Körper getrennt.

Gegenstände waren im Haus verstreut und ein langes Messer mit Blut wurde in der Nähe des Leichnahms gefunden.

Frau ertrinkt in überschwemmter Unterführung in Bangkok

Published in Bangkok
Mittwoch, 12 September 2018 11:23

Bangkok - Die Polizei versprach Gerechtigkeit für eine Frau, die letzte Woche in einer Unterführung in Bangkok ertrank. Die Beamten seien sich allerdings nicht sicher, was die Überschwemmung verursachte,  oder wen sie zur Rechenschaft ziehen könnte.

Gebrochene Pumpen, zerbrochene Rohre, versteckte Quellen, Baustandards und mehr wurden untersucht, als die Ermittler den Tod der 41-jährigen Phanumas Sae-tae letzte Woche in Bangkoks Prawet-Distrikt untersuchten. Trotz der Überschwemmung versuchte die Frau den Tunnel zu befahren, was scheiterte.

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Hamilton bleibt in der Hitze von Singapur cool

Hamilton bleibt in der Hitze von Singapur cool

HJB - Der Brite feiert in Asien seinen 7. Saisonsieg, während Sebastian Vettel im WM-Kampf einen wei...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com