Gesundheitsministerium untersucht den Tod einer Frau nach Sinovac-Impfung

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 27 April 2021 17:54

Bangkok - Gesundheitsbeamte werden eine Autopsie einer 23-jährigen Frau durchführen, die Tage nach Erhalt des Sinovac-Impfstoffs gestorben ist. Angehörige der Verstorbenen sagen, sie sei krank geworden, nachdem sie die zweite Dosis CoronaVac, den Covid-19-Impfstoff des chinesischen Herstellers Sinovac Biotech, erhalten hatte.

Die Bangkok Post berichtet, dass die namenlose Frau, die als Verkäuferin in der Zentralprovinz Samut Sakhon arbeitete, am 21. April an ihrem Arbeitsplatz den Impfstoff gegen Sinovac erhielt. Nach Angaben von Familienmitgliedern erkrankte sie am nächsten Tag an Erbrechen und Kopfschmerzen und wurde später an diesem Tag in ein Krankenhaus in Pathum Thani, nördlich von Bangkok, eingeliefert. Sie starb am folgenden Tag.

Es wird davon ausgegangen, dass sich das Ministerium verpflichtet hat, den Tod zu untersuchen, nachdem die Familie der Frau gestern mit den Medien gesprochen hat. Verwandte sagen, dass sie besorgt sind, dass ihr Tod mit der Sinovac-Impfung zusammenhängt. Sie sagen, dass sie noch keine offizielle Erklärung für den Tod erhalten haben.

Chawetsan Namwat von der Abteilung für Notfall-Gesundheitsgefahr und Krankheitskontrolle, Teil des Gesundheitsministeriums, sagt, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob der Tod der Frau mit dem Impfstoff zusammenhängt, und fügt hinzu, dass der Fall untersucht wird.

„Wir werden eine Autopsie durchführen, um die wahre Todesursache festzustellen. Wir haben noch keinen Todesfall gefunden, den wir dem Impfstoff zuschreiben könnten. Es ist nicht erforderlich, die Einführung auszusetzen, da wir fest davon überzeugt sind, dass dies dazu beitragen kann und wird, den Ausbruch unter Kontrolle zu bringen. Es ist jedoch unsere Pflicht, Nachforschungen anzustellen, und wir werden die Öffentlichkeit informieren, sobald die Fakten klar sind.“

Er sagt, dass bei Autopsien von zwei weiteren Personen, die kurz nach der Impfung starben, herausgefunden wurde, dass ihr Tod durch bereits bestehende Zustände verursacht wurde. Die Autopsien schlossen in beiden Fällen den Sinovac-Impfstoff als Todesursache aus.

Quelle: Bangkok Post

Read 1302 times

5 comments

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Samstag, 01 Mai 2021 18:01

    By Asiengerd
    Der "Ernst" von Covid fliegt bald auf.
    Noch ist bei vielen Menschen der Denkvorgang durch die Angstbremse blockiert.
    Wie wird es wohl in 3/4 Monaten aussehen?

  • Asiengerd
    Comment Link posted by Asiengerd
    Freitag, 30 April 2021 19:31

    Es wäre von Vorteil wenn sich nur Fachpersonal zu einem solchen äußern würden.
    Immer wieder sehe und lese ich von Kommentaren in dieser Rubrik von Leuten die
    keine Ahnung haben aber sie wollen sich wichtig tun als würden sie der Richtige mit
    haltlosen Kommentaren. Dafür ist es hier Ernster als dumme Kommentare in die Welt
    zu setzen.

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Freitag, 30 April 2021 17:34

    Ich pflichte Raimund bei, dass dem so ist!
    Bei keinem der mit dem mRNA-Impfstoff behandelten, konnten im Blut Antikörper gegen Covid gefunden werden.
    Es geht aber noch dreister:
    Die Geimpften sind ansteckend - schreibt der Hersteller Pfizer.
    "Einjeder der mit einem Geimpften in Kontakt kam, muss gemeldet werden und nach einem speziellen Schema "behandelt und eingeordnet" werden!!!"

  • Peter Innen
    Comment Link posted by Peter Innen
    Freitag, 30 April 2021 12:01

    Solche Kommentare, wie von einem gewissen Raimund, sind unvollständig, damit unzutreffend und unverantwortlich.
    Nach bisherigen Wissensstand sind die Erfolgsquoten des Sinovac-Impfstoffs vor einer Ansteckung immer noch mindestens 50%, vor einem tödlichen Verlauf 83%!
    Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO hatten Anfang April dennoch erklärt, dass der Coronavac-Impfstoff laut einer vorläufigen Einschätzung sicher und wirksam sei. Seine Wirksamkeit liege bei mindestens 50 Prozent. Es müssten aber noch weitere Daten ausgewertet werden, bevor eine Empfehlung für den Einsatz der Mittel ausgesprochen werden könne. Detaillierte Ergebnisse aus den Phase-III-Studien wurden bislang nicht veröffentlicht (Stand: Ende April 2021).

  • Raimund
    Comment Link posted by Raimund
    Mittwoch, 28 April 2021 16:44

    Überall vor allem in Südamerika wird nun festgestellt das der Sinovac Imfstoff keine oder kaum Wirkung hat soviel dazu

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com