Bestätigt: „Big Bike“-Fahrer benötigen ab dem nächsten Jahr spezielles Training

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 28 Oktober 2020 10:32

Bangkok - Ein hochrangiger Polizist, der mit der Prüfung von Änderungen der thailändischen Verkehrsgesetze beauftragt ist, hat bestätigt, dass Motorradfahrer auf Hochleistungsmaschinen eine spezielle Schulung absolvieren und weitere Fragen beantworten müssen, um eine Lizenz zu erhalten.

Die neuen Bestimmungen gelten für Fahrer von 400-cm3-Maschinen und höher.

Pol Maj-Gen Ekkarak Limsangkat, Abgeordneter der Region 6, sagte, dass die Änderungen im Regierungsblatt angekündigt wurden und am 19. Februar 2021, 120 Tage nach der Ankündigung am vergangenen Donnerstag, in Kraft treten würden.

Der Artikel von Thai Rath deutete darauf hin, dass die Fahrer nachweisen müssen, dass sie das erforderliche Training absolviert haben, bevor eine Lizenz ausgestellt werden kann. Sie müssten auch zusätzliche Fragen in einem Test beantworten.

Was genau dies bedeuten würde, muss noch bekannt gegeben werden.

Die Ankündigung des Regierungsblattes ist Teil der Änderungen zur Aktualisierung und Modernisierung der 1979 erlassenen Gesetze.

In Thailand hat der Einsatz von Hochleistungsmotorrädern in den letzten Jahren stark zugenommen. Viele Hersteller stellen im Königreich Maschinen her.

Darüber hinaus scheinen thailändische Presseberichte über „Unfälle mit großen Motorrädern“ die Behörden gezwungen zu haben, Maßnahmen zu ergreifen, um das Problem anzugehen.

Thailand ist einer der größten Märkte der Welt für Motorräder aller Art.

Ungefähr 70% der geschätzten 20.000 Todesopfer Thailands auf den Straßen sind Motorradfahrer.

Quelle: Thai Rath

Read 1466 times

8 comments

  • FS
    Comment Link posted by FS
    Donnerstag, 29 Oktober 2020 20:01

    Wäre es nicht angebracht, die bestehenden Verkehrsgesetze richtig zu handhaben,d.h.den Analphabeten welche durch Mangel an Lernen in der Schule,oder den gewissen anderen Verkehrsteilnehmern mit mehr Kontrolle und härteren Strafen beizukommen,auf dass diese die Verkehrsregeln besser kennenlernen,und auch respektieren. Zuzüglich könnten diese ihr Leben, und unseres eventuell sicherer, und auch lebenswerter machen.

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Donnerstag, 29 Oktober 2020 16:58

    Wer in Thailand Auto oder Motorrad fahren kann, kann das auf der ganzen Welt.
    Viele Thais und auch viele Farangs können das in ihren eigenen Heimatländern nicht mal....-

  • herbert.leichtfuss
    Comment Link posted by herbert.leichtfuss
    Donnerstag, 29 Oktober 2020 16:49

    "Ungefähr 70% der geschätzten 20.000 Todesopfer Thailands auf den Straßen sind Motorradfahrer."

    Die Aussage sagt aber nichts darüber aus, wer an den Unfällen die Schuld hatte. Sicherlich können die Motorradfahrer (wie von Hans richtigerweise bemerkt, sind es weit überwiegend Rollerfahrer mit wenig Leistung) dank nicht vorhandener Fahrausbildung nur bescheiden mit den Rollern umgehen und halten sich auch kaum an gesetzliche Spielregeln im Straßenverkehr. Aber bei den Auto-, Lastwagen-, Bus- und Fahrern sonstiger Kraftfahrzeugen sieht es ja nicht besser aus. Wie viele Motorradfahrern werden von Autofahrern rücksichtslos von der Straße geräumt?! Ich habe meinen Führerschein seit dem 28.10.1980, also mittlerweile 40 Jahre, fahre nun schon viele Jahre Big Bikes, und wäre in Thailand auf einem Roller selber fast von einem Toyota Fortuner abgeschossen worden, weil es diesem auf der Überholspur nicht schnell genug voran ging und er dann links auf der langsameren Spur ohne Rücksicht auf Verluste überholte. Wegen eines wartenden Pickup-Taxis musste ich zuvor vom Standstreifen auf die linke Spur rüberziehen. Zu meinem Glück sah ich den rücksichtlosen Fortuner aus den Augenwinkeln und konnte abbremsen, denn der hätte mich ins Pickup-Taxis geschoben. Nicht nur ich wäre drauf gegangen, sondern auch mehrere einsteigende bzw. wartende Fahrgäste. Solche Aktionen gibt es in Thailand jeden Tag unzählbar. Eine speziellen Führerschein für Big Bikes finde ich ja durchaus ok, aber es ist erst einmal wieder nur die typisch thailändische Augenwischerei, weil man an das eigentliche Problem der mangelnden Fahrausbildung für alle, die ein motorisiertes Fahrzeug steuern wollen, nicht rangeht. Die Thailänder machen immer nur halbe Sachen, weil sie die Probleme mies analysieren und dann miese Lösungen umsetzen!!!

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Donnerstag, 29 Oktober 2020 05:23

    Sehr gute und wichtige Entscheidung!

    Auch das Umschreiben von Farang Driving Licenses sollte nur mit einem zusätzlichen Fahr- und Theorietest möglich sein.

    Dennn nur weil jemand vor über 40 Jahren mal den Führerschein gemacht hat heißt das noch lange nicht, dass er fit für ein Töff ist.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Mittwoch, 28 Oktober 2020 20:58

    das vermute ich auch hans

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Mittwoch, 28 Oktober 2020 20:54

    Manche sollten erstmal richtig laufen lernen.
    Halbes Nasenbein war gebrochen nachdem ich umdrehte und zurück wollte und dann direkt in die Schulter krachte.
    Selbst beim laufen gibts kein Abstand.
    555555

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Mittwoch, 28 Oktober 2020 13:52

    also so eine art stufenführerschein wie in D. finde ich auch richtig, da man ja ansonsten 180 ps maschinen bewegen dürfte - und dafür braucht es zum einen richtige gute mehrjährige erfahrung, die man mit kleineren maschinen gesammelt hat und außerdem eine vorausschauende fahrweise. aber letzteres fehlt den meisten thailändern, ob nun mit 50 cm³ oder mit 1.200 cm³ auf 2 rädern oder aber auch auf 4 rädern.
    daher gehört für mich vor der erteilung der fahrerlaubnis für maschinen über 400 cm³ ein nachweis, das mindestens 2 jahre schon ein zweirad unter diesen 400 cm³ bewegt wurde. nicht dazu sollten die ganzen scooter mit bis zu 125 cm³ zählen.
    was ist nun aber mit denen, die z.b. einen deutschen führerschein umschreiben lassen wollen. die müßten dann ja auch gleich die zusätzlichen tests mitmachen?
    also mal abwarten was denn passiert ab dem 21, februar 2021. muß meine thailändischen nämlich verlängern - falls ich bis dahin einreisen darf

  • Hans
    Comment Link posted by Hans
    Mittwoch, 28 Oktober 2020 11:27

    Von den 70% sind 97 % der Toten mit Maschinen passiert die keine 200ccm haben......!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com