Neuen Käufern von Eigentumswohnungen Visa und Elite Card angeboten! „Andere haben Pech“

Written by 
Published in Bangkok
Freitag, 16 Oktober 2020 16:19

Bangkok - Die thailändischen Medien zeigten sich erneut optimistisch über die Behörden, die Wirtschaft anzukurbeln, indem sie Käufern von Eigentumswohnungen mit einem Wert von zehn Millionen Baht langfristige Visa über Elite-Karten anboten.

Thai Rath wiederholte, dass diejenigen, die eine Million Dollar in Immobilien investieren, eine Arbeitserlaubnis erhalten können, und all dies würde der Wirtschaft 20 Milliarden Baht einbringen.

Dies steht jedoch in krassem Gegensatz zu vielen bestehenden Expats, die Eigentumswohnungen besitzen und im Ausland gestrandet sind und nicht zu ihrem Leben und ihren Investitionen in Thailand zurückkehren können.

Eine solche Person in England ist ein Rentner, der vor der Pandemie in Asien gearbeitet hatte und nun nicht mehr in der Lage ist, aus Großbritannien nach Thailand zurückzukehren, obwohl er über 13 Millionen Baht Vermögen im Land verfügt, einschließlich eines wertvollen und jetzt leeren Grundstücks in Bangkok.

Er drückte seine Frustrationen und Gefühle aus, dass er „von dem Leben ausgeschlossen wurde, in das ich geplant und stark investiert habe“.

Diese Person hat ihr Leben in Thailand seit mehr als drei Jahrzehnten verbracht, wurde jedoch kürzlich von der TAT in London darüber informiert, dass die Verbreitung des Virus in Großbritannien jegliche Anträge auf Rückkehr von dort sinnlos machte.

Andere Menschen mit Eigentum und einer ganzen Reihe von persönlichen und beruflichen Problemen, die unverschuldet im Ausland gestrandet sind, haben ebenfalls ihre Frustration zum Ausdruck gebracht.

Viele mussten Thailand zu Beginn der Pandemie verlassen. Sie wollten nicht gehen, mussten aber.

Für sie, Menschen, die das Königreich lieben und einen großen Beitrag zum Leben und Wohlergehen der Thailänder und ihres Landes geleistet haben, sind diese Maßnahmen zur Förderung ausländischer Investitionen ein Schlag ins Gesicht.

Thaivisa plant, ihre Bedenken an die thailändischen Behörden weiterzuleiten, um die Ungerechtigkeit für diejenigen hervorzuheben, die sowohl finanziell als auch persönlich stark in Thailand investiert haben.

Quelle: ThaiVisa

Read 1198 times

3 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Freitag, 16 Oktober 2020 20:00

    Wie heißt die eine Partei nochmal?
    Thai rak Thai
    Na das sagt doch schon alles.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Freitag, 16 Oktober 2020 19:06

    echte schweinerei was thailand da abläßt: die, die schon sehr an thailand gebunden sind ( frage mich allerdings wie dieser rentner im besitz von einem grundstück in bangkok sein kann als nuicht thai??? ) werden nciht reingelassen aber neue werden gesucht und sogar angelockt. wie doof glauben die thais eigentlich daß ihr gäste sind?
    und thai rath hat anscheinied einen weitere magische glaskugel gefunden um soche aussagen zu machen in bezug auf 20 milliarden baht. besteht denn die thai regierung nur noch aus traumtänzern die von utopie träumen

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Freitag, 16 Oktober 2020 16:30

    Wieso Pech gehabt?
    Eher Glück so ein Mist nicht mitzumachen .
    Habe auch Eigentum aber werde niemals dafür irgend welche Regeln befolgen sondern einfach nur abwarten.
    Invest.gehen nur im positiven aber nie unter Zwang.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com