Hausgemachtes Sexspielzeug benutzt: Penis eines Thais beginnt zu faulen

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 15 Januar 2020 10:33

Bangkok - Ein junger Thailänder in Bangkok dachte, er würde sexuelle Befriedigung mit einem kleinen Aluminiumröhrchen erlangen.

Leider konnte er sein Glied nicht wieder herausholen.

Wahrscheinlich war er verlegen über das, was passiert war.

Er wartete fünf Tage, bevor er den Rettungsdienst von Rom Sai anrief.

Sie benutzten eine Ausrüstung, die normalerweise wird, um Ringe von den Fingern zu schneiden - und es dauerte drei Stunden, um den „jüngeren Bruder“ des Mannes frei zu bekommen.

Allerdings sei Schaden angerichtet worden, berichtete Daily News.

Die Ärzte stellten fest, dass 90% des Penis des Mannes verfault waren und es keine andere Vorgehensweise gab, als zu amputieren.

Rom Sai Mitarbeiter Jirayu sagte, das Aluminiumröhrchen sei nur 5 cm lang und der 21-jährige Mann, wollte einen Orgasmus genießen.

Ein Psychiater namens Dr. Warot erklärte den Medien, dass diese Art von sexueller Aktivität kein Zeichen dafür sei, dass jemand psychisch krank sei.

Viele Leute tun es und es ist seit den Zeiten der Griechen und Römer getan worden, sagte er.

Quelle: Daily News

Loading...
Read 2930 times

1 comment

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Mittwoch, 15 Januar 2020 18:19

    Ich kannte einen Thai, der hatte Schmerzen an seinem besten Stückchen, weil er eine Vorhautentzündung, wegen Verengung hatte.
    Behandelt hatte er das Problem mit Tiger Balm. Thai nehmen ja für alles Tiger Balm :-)
    Zum Arzt ging er, als sich begann sein bestes Stück aufzulösen. :-((

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com