Minister: Cafés und Restaurants sollen Wifi-Daten der Kunden sammeln

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 09 Oktober 2019 10:37

Bangkok - Ein Minister sagte am Dienstag, dass Betreiber von Cafés und Restaurants mit kostenlosem WLAN-Service die von ihren Kunden verwendeten Internet-Verkehrsdaten für bis zu 90 Tage sammeln müssen oder einer Bestrafung ausgesetzt seien.

Puttipong Punnakan, Minister für digitale Wirtschaft, sagte, diese Maßnahme sei notwendig, wenn das WLAN für kriminelle Handlungen genutzt werde.

„Geschäfte und Cafés, die WLAN-Dienste anbieten, müssen 90 Tage lang Informationen über den Internetverkehr sammeln. Wenn also etwas passiert, müssen die Beamten möglicherweise Informationen gemäß Artikel 26 des Gesetzes über Computerkriminalität anfordern können“, sagte Puttipong auf einer Pressekonferenz.

Dies bezog sich auf einen Abschnitt im neu überarbeiteten Gesetz über Cyberkriminalität, in dem Internetanbieter eine Aufzeichnung der Internetnutzung ihrer Benutzer von bis zu drei Monaten lagern müssen.

„Diejenigen, die sich nicht daran halten, werden nach dem Gesetz bestraft“, sagte Puttipong.

Er sprach am selben Tag, an dem die Polizei die Verhaftung eines pro-demokratischen Aktivisten wegen Vorwürfen unangemessener Kommentare zur Monarchie bekannt gab.

Quelle: Khaosod

Loading...
Read 1604 times

4 comments

  • Alf E. Neumann
    Comment Link posted by Alf E. Neumann
    Donnerstag, 10 Oktober 2019 08:51

    Eine Vorratsdatenspeicherung ist für Restaurants etc. nicht handelbar, weil die dafür notwendige Technik in keinem Maßstab zum wirtschaftlichen "Gewinn" eines kostenlosesn WiFis steht. Zudem ist so etwas auch komplett sinnbefreit, da die Restaurants keinerlei Kundendaten speichern. Mittels der Vorratsdatenspeicherung bekommt man also nur das heraus, was man auf Ermittler-Seite schon weiss - zum Zeitpunkt X saß ein böser Bube im Restaurant. Ohne Kundenkennung ergibt das keinerlei Mehrwert, wenn man dann eine Vorratsdatenspeicherung hat. Es können schließlich keine Personendaten gespeichert werden, wenn diese gar nicht vorliegen.

  • McCoy
    Comment Link posted by McCoy
    Mittwoch, 09 Oktober 2019 19:23

    W
    Ein weiterer Schritt rückwärts …. in Gepflogenheiten der "vergangenen" Militärdemokratie.
    Alles zusammen sind das Gründe für den drastischen Rückgang der Beliebtheit von Thailand
    als Ziel von Touristen, Expats und und
    Da ist Hoffnung, dass der heillos überbewertete Baht auf seinen wirklichen Wert abgewertet wird.

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Mittwoch, 09 Oktober 2019 14:40

    Wie bitte soll ein Restaurantbetreiber erfahren, wie seine Kundschaft das Internet mit seinem WLAN benutzt?
    Das sind doch Stasi-Methoden.
    Kein Verfolgter der Stasi würde jemals wieder Boden der ehemaligen DDR betreten, wenn sie es wieder gäbe...-

  • Franz Josef
    Comment Link posted by Franz Josef
    Mittwoch, 09 Oktober 2019 13:49

    Die neue Art von Demokratie

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Marquez startet trotz erneutem Sturz in der ersten Reihe hinter Quartararo

Marquez startet trotz erneutem Sturz in der ersten Reihe hinter Quartararo

Buriram - MotoGP-Führender Marc Marquez stürzte erneut, qualifizierte sich jedoch am Samstag für de...

MotoGP: Marquez nach fatalem Sturz wieder auf der Strecke in Thailand

MotoGP: Marquez nach fatalem Sturz wieder auf der Strecke in Thailand

Buriram - Der MotoGP-Führende von Honda, Marc Marquez, hatte einen schweren Sturz und wurde am Freit...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com