Thailand legalisiert Taxidienste wie „Grab“ bis Anfang 2020

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 07 September 2019 10:22

Bangkok - Thailand hat Richtlinien zur Regulierung von Taxidiensten ausgearbeitet und will die Dienstleistungen bis März 2020 legalisieren, teilte das Verkehrsministerium am Freitag mit.

Ride-Sharing-Dienste gibt es in einer legalen Grauzone in Thailand, während die Polizei Fahrer routinemäßig anhält und bestraft, weil sie nicht ordnungsgemäß registriert sind.

Die Richtlinien verlangen, dass private Fahrzeuge registriert und mit einem GPS-System ausgestattet sind, teilte das Verkehrsministerium in einer Erklärung mit. Fahrer benötigen einen öffentlichen Führerschein.

Taxidienste müssen die Identität der Fahrer überprüfen und ein 24-Stunden-Beschwerdezentrum betreiben, teilte das Ministerium mit.

„Wir müssen prüfen, was gesetzlich möglich ist, um der Öffentlichkeit die Wahl zu geben - und nicht, um den Wettbewerb mit Taxis im System zu verschärfen“, sagte der stellvertretende Staatssekretär Jirut Wisansitr gegenüber Reuters.

Die Dienste sind unter den 67 Millionen Einwohnern des Landes beliebt, weil sie billiger sind und weniger dazu neigen, Passagiere nicht an ihr Ziel zu bringen als reguläre Taxis.  Aber sie verärgern traditionelle Taxifahrer.

Die vorgeschlagenen Änderungen kommen, nachdem die Bhumjaithai-Partei bei den diesjährigen Wahlen eine Kampagne zur Legalisierung von Taxidiensten durchgeführt hatte. Die Partei gewann genügend Sitze, um sich einer Koalitionsregierung anzuschließen, und erhielt die Verantwortung für das Verkehrsministerium.

Einige der Firmen sind seit einigen Jahren auf dem ungeregelten thailändischen Markt tätig.

Das in Singapur ansässige Grab bietet Fahrten mit Autos und Motorrädern an, während sein Rivale Get, eine Einheit des indonesischen Go-Jek, lediglich  Motorradtouren anbietet.

Thailändische Unternehmen investierten auch in Startups mit Mitfahrgelegenheit.

Quelle: Reuters

Loading...
Read 1267 times

1 comment

  • Ferd Steffen
    Comment Link posted by Ferd Steffen
    Samstag, 07 September 2019 12:30

    Antwort auf Autotaxi , Motorad und so:
    Mit Zeuge dabei geschah dies mir.Wir wollten in Bangkok zur Mall gefahren werden zum Einkaufen,aber der erste TaxiFahrer lehnte es ab uns zu fahren,der zweite dann lehnte dasselbe auch ab.Dann kam ein drittes Taxi und nahm uns ganz freundlich mit,fragte nur 40 baht,ich aber gab ihm gerne 100 baht dazu als Trinkgeld.Auf meine Frage,warum er uns fahren würde,sagte er:Ja,das ist so,die anderen sind zu faul,und dazu noch habgierig.Sie sagen immer,sie müssten zu lange im Stau hängen,und nichts verdienen.
    Frage:wo bleibt das Lächeln des Kunden,wenn er so behandelt wird.( Internet zitiert,Land des Lächelns Thailand ) ????

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com