Geschichte wiederholt sich: Motorradfahrer verunglückt auf der Rama IV Brücke

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 13 August 2019 11:54

Bangkok - Sanook berichtete, dass ein Motorradfahrer am selben Ort wie ein anderer Fahrer verstarb. Er wurde von einer Brücke geschleudert und landete vor einem Kaufhaus auf einem Auto.

Die Polizei und Rettungsdienste von Pak Kret fuhren am Sonntagabend zur Rama IV Brücke, wo sie den 39-jährigen Santipong vorfanden. Er hatte Kopf- und Rippenverletzungen davongetragen.

Er war aus Sisaket und arbeitete in einer Firma in Lat Prao. Sein Honda Wave Motorrad war vor Ort.

Siripong, 37, ein Autofahrer, der Zeuge des Unfalls war, sagte, der Fahrer habe in der Kurve die Kontrolle verloren, nachdem er einen Lastwagen überholt und versucht hatte, auf die linke Straßenseite zurückzukehren.

Der Unfall war genau die Stelle, an der ein Student auf einem Motorrad die Brücke hinunter in den Tod katapultiert wurde. Ein Unfall, der in den Nachrichten viel Aufsehen erregte.

Quelle: Sanook

Read 1232 times

3 comments

  • Otto
    Comment Link posted by Otto
    Montag, 26 August 2019 10:11

    Ich bin mittlerweile mehr als 200000 km mit dem PKW in Thailand gefahren und ca. 50000 Km mit einem Großmotorrad die KM die ich mit meinem kleinen Moped gefahren habe ich hier nicht gezählt. Was ich da alles gesehen habe übersteigt alles westlichen Vorstellungskraft. Die Thais die machen was die wollen auf der Straße jeder hat sein eigenes Gesetz und seine eigene Regellungen. Sowohl PKW Fahrer wie auch Motorradfahrer trinken was das zeug nur hergibt, so habe ich schon mal mehrmals bei verschiedenen Motorradfahrer treffen beobachtet das pro Fahrer mehr als 7 Flaschen Bier getrunken wurde, und anschließend ohne Sicherheitskleidung weiter gefahren. Anscheinend gehört das hier zur lande zum gutem Ton. In Bangkok werden Statistiken veröffentlicht über Todes Unfälle im Straßenverkehr, aber kein Polizist ist in der Lage den Alkoholpegel zu messen, es gibt kaum Geschwindigkeitskontrollen, es gibt keine verlässlichen regeln, es gibt nur eine Regel der Farang ist schuld, den wäre er nicht hier würde auch nichts passieren. Alte spuren Markierungen werden nicht entfernt so entsteht ein durcheinander und keiner, einschließlich mich, weis nicht welche spur die richtige ist. So z. B. als ich mein Führerschein verlängern musste so musste ich zu gleich auch eine Stunde einen Thai Film mir anschauen, wo es mir erklärt wurde das ich keine Bananenschalen aus dem Fenster werfen soll und mich, falls ich etwas falsch gemacht habe bei dem anderen Fahren entschuldigen muss. Aber wer hat eigentlich vorfahrt das wurde an keiner Stelle erwähnt das, wenn es zwei spuren, auf der Straße gibt man keine 4 daraus macht usw. usw.


    Aber nicht nur die Thais auch die Farangs meinen hier in Thailand ist alles erlaubt und benehmen sind auch dem entsprechen.

  • Ferdinand
    Comment Link posted by Ferdinand
    Donnerstag, 15 August 2019 08:35

    Dieses Verkehrsgeschehen ist eigentlich zu verstehen meinerseits,da es stark an Geschwindigkeitskontrollen hapert.So fahre ich ganz oft nach Roi et einkaufen,und muss leider oft festellen,dass da sogar PicUps, an mir vorbeifahren
    mit mehr als 120-130 kmh.PKW,s sogar noch viel schneller sind.Stopschilder werden ganz oft von Thais einfach ingnoriert.
    So stehe ich selber mit meinem Fahrzeug vor letzterem still,und siehe da,da werde ich doch einfach von jemandem überholt an einer ganz gefährlichen Kreuzung,ein Bem Bem besetzt mit Frau und ganz kleinem Kind.Sowas kann ich nicht verstehen,
    dass es das gibt.Zudem,Richtungsänderungen per Blinker
    anzeigen gibt es bei den Bem Bems gar nicht.Das alles,sollte es nicht gben dürfen.Dies zum Interesse Aller. F.

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Dienstag, 13 August 2019 17:29

    Lernt das Verkehrsministerium etwas daraus? Wohl kaum! Geschwindigkeitsbegrenzungen an gefährlichen Straßenabschnitten werden wohl kaum befolgt und schon gar nicht überprüft! Ein "Freiflug" ist in TH kostengünstig zu erwirken.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

HJB - Beim Saisonfinale in Valencia verliert Marc Marquez beim Start einige Positionen - Im Gegensat...

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

HJB - Alex Albon bleibt Red-Bull-Pilot. Der Teamkollege von Max Verstappen wird für seine guten Leis...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com