Bank of Thailand bestreitet Baht-Manipulation

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 14 Mai 2019 09:25

Bangkok - Die Bank von Thailand besteht darauf, dass sie den Baht nicht manipuliert hat, um einen Vorteil bei den Exporten zu erlangen. Spekulationen zufolge könnte Thailand in die erweiterte Beobachtungsliste der USA für Währungsmanipulationen aufgenommen werden.

Die Zentralbank kommuniziert regelmäßig mit dem US-Finanzministerium und teilt mit, dass Thailand nicht in den Devisenmarkt eingetreten ist, um einen Handelsvorteil zu erlangen. Das Land könnte dennoch auf der Beobachtungsliste stehen, nur weil es einen Handelsüberschuss mit den USA aufweist, sagte Chantavarn Sucharitakul, stellvertretender Leiter für Unternehmensstrategie und Beziehungen bei der Bank von Thailand.

Thailand habe über drei Jahre lang mit US-Vertretern gesprochen, um sicherzustellen, dass das US-Finanzministerium die Notwendigkeit von Schwellenmärkten zur Bewältigung von Währungsschwankungen verstanden habe.

„Thailand hat nicht in die Währung eingegriffen, um einen Handelsvorteil mit den USA zu erzielen. Wir sind bereit, weitere Gespräche mit den USA zu führen“, sagte Frau Chantavarn.

Daten des Handelsministeriums besagen, dass Thailand Produkte im Wert von 14,5 Milliarden US-Dollar in die USA versandte und 8,8 Milliarden US-Dollar importierte, so dass im ersten Quartal ein Handelsüberschuss von 5,7 Milliarden US-Dollar übrig blieb. Die zweitgrößte Volkswirtschaft Südostasiens verzeichnete im vergangenen Jahr einen Handelsüberschuss von 15,1 Mrd. USD gegenüber den USA.

Sie gab ihren Kommentar ab, nachdem Bloomberg berichtete, dass das US-Finanzministerium seine 12 größten Handelspartner und die Schweiz unter die Lupe nahm und dass die erweiterte Beobachtungsliste Russland, Thailand, Indonesien, Vietnam, Irland oder Malaysia umfassen könnte, die alle große Handelsüberschüsse mit den USA aufweisen.

Die US-Agentur veröffentlicht zweimal jährlich einen Bericht über Fremdwährungen. Im letzten Bericht, der in diesem Monat erwartet wird, wird die Anzahl der Länder, deren Währungspraktiken die USA auf mögliche Manipulationen untersuchen, von 12 auf etwa 20 ansteigen, teilten die mit der Angelegenheit vertrauten Personen Bloomberg mit.

Loading...

Die Zahl stieg, nachdem das Finanzministerium eines der drei Kriterien, anhand derer auf Manipulationen getestet wurde, herabgesetzt hatte. Dieses Kriterium ist der Leistungsbilanzüberschuss, der die Differenz zwischen dem Export- und dem Importbetrag eines Landes erfasst. Die Kriterien wurden von 3% auf einen Überschuss von 2% des BIP reduziert.

Weitere zwei Kriterien sind Handelspartner mit einem Handelsüberschuss von 20 Mrd. USD oder mehr und solche mit anhaltenden einseitigen Eingriffen in den Devisenmarkt.

Der Baht ist die Währung mit der besten Wertentwicklung in Asien und legte gegenüber dem Greenback in diesem Jahr bereits um 2,8% zu.

Im vergangenen Jahr war der Baht auch die stärkste Währung in der Region gegenüber dem US-Dollar.

Die thailändische Währungsreserve, ein grober Indikator für die Aktivitäten der Zentralbank auf dem Devisenmarkt, stieg nach Angaben der Zentralbank von 206 Mrd. USD im Dezember 2018 auf 211 Mrd. USD im April.

Quelle: Bangkok Post

Read 2417 times

2 comments

  • Reinhard
    Comment Link posted by Reinhard
    Dienstag, 14 Mai 2019 20:28

    Alles klar, Währungen zu manipulieren obliegt einzig und allein den USA als Weltgendarm.

  • Gerd Körner
    Comment Link posted by Gerd Körner
    Dienstag, 14 Mai 2019 20:07

    Der immer noch regierende Diktator glaubte, dass er sich mit dem Kauf von Kriegsgerät im Wert von ein paar 100-Millionen $ Trumps Wohlwollen erkaufen konnte.
    Jetzt wird Thailand nochmal ein paar 100-Millionen locker machen müssen, um von der Beobachtungsliste genommen zu werden.
    Am einfachsten gelingt das mit dem Kauf von weiteren Kriegsgerät.
    Auf die Idee, nützliche Dinge zu kaufen, die die USA ja auch produzieren, kommt er nicht.
    Ich denke da u.a. an Fluggeräte zur Brandbekämpfung, alternative Energieerzeugung...

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Marc Marquez holt den 300. Sieg für Honda

Marc Marquez holt den 300. Sieg für Honda

HJB - Weltmeister Marc Marquez fährt in Le Mans zum dritten Saisonsieg und markiert einen neuen Meil...

Johann Zarco und KTM: Verzweifelte Suche nach dem richtigen Gefühl

Johann Zarco und KTM: Verzweifelte Suche nach dem richtigen Gefühl

HJB -Von der Verpflichtung Johann Zarcos hatte sich KTM viel versprochen, doch noch trägt die Kombin...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com