Sechs Anführer der Gelbhemden wegen der Demonstrationen 2008 zu Gefängnisstrafen verurteilt

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 16 Februar 2019 06:02

Bangkok - Der Oberste Gerichtshof hat die Verurteilung von sechs ehemaligen Anführern der „ People’s Alliance for Democracy „ ( Gelhemden ) zu jeweils acht Monaten Haft bestätigt. Das Gericht hat die sechs Gelbhemden Anführer für schuldig befunden, bei den Demonstrationen im Jahr 2008 zusammen mit den anderen Demonstranten in das Government House eingedrungen zu sein.

Das am Mittwoch vor dem Strafgericht in Bangkok vorgelegte Urteil, beendet das Berufungsverfahren für:den 83 Jahre alten Generalmajor Chamlong Srimuang,

  • den 70-jährigen Sondhi Limthongkul,
  • den 72 Jahre alten Pibhop Dhongchai,
  • den 68 Jahre alten Somkiat Pongpaibul,
  • den 72 Jahre alten Somsak Kosaisuk,
  • sowie den 45-jährigen Suriyasai Katasila.

Zuvor wurden sie von der Staatsanwaltschaft angeklagt, weil sie in das Government House in Bangkok eingebrochen waren und dort staatliches Eigentum zerstört hatten, während sie von Mai bis Dezember 2008 gegen die damalige Regierung Samak Sundaravej protestierten.

Die Demonstranten drangen am 26. August 2008 in das Regierungsgebäude ein.

Bei ihrer Belegung verursachten sie Schäden an den Rasenflächen, an Zierpflanzen, Sprinklern, Licht- und an den Überwachungskameras, die fast 7 Millionen Baht betrugen.

Alle sechs Angeklagten sind Gründer des Volksbündnis für Demokratie ( PAD ), eine Dachorganisation der Gelbhemden Bewegung, die im Jahr 2005 ebenfalls Straßenproteste gegen den damaligen Premierminister Thaksin Shinawatra veranstalteten.

Loading...

Am 27. August 2008 hatten Zehntausende von PAD Demonstranten das Regierungshaus in Bangkok erobert und behielten den Austragungsort als ihren Hauptsitz, bis die Proteste am 3. Dezember nach einem Gerichtsurteil, das die herrschende Volkspartei auflöste, wieder beendet wurden.

Bei einem vorangegangenen Gerichtsverfahren im Mai 2015 wurden ebenfalls sechs ehemalige Führer der Gelbhemden zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren verurteilt. Das Gericht befand die Männer für schuldig, das Regierungshaus in Bangkok während des Protestes im Jahr 2008 für mehr als vier Monate besetzt zu haben. Aufgrund ihrer nützlichen Aussagen reduzierte das Berufungsgericht ihre Haftstrafen, auf jeweils acht Monate Gefängnis.

Der Oberste Gerichtshof entschied jetzt, dass ihre Demonstration nicht friedlich war, wie sie behaupteten, weil ihre Anhänger in das Regierungsgebäude eingebrochen waren.

Das Gericht wies auch ihren Antrag auf Aussetzung der Gefängnisstrafe ab und sagte, das Regierungshaus sei das Zentrum, der nationalen Verwaltung und die Demonstranten hätten bei ihrer Blockade eine Menge Staatseigentum beschädigt.

Alle Gelbhemden wurden in das Untersuchungsgefängnis von Bangkok gebracht, nachdem das Urteil vorgelesen wurde.

Quelle: Khao Sod und Bangkok Post

Read 1380 times Last modified on Samstag, 16 Februar 2019 07:17

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com