522 Ausländer, die meisten wegen illegaler Einreise, bei Razzien verhaftet

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 16 Februar 2019 05:59

Bangkok - Auf einer Pressekonferenz, sagte der stellvertretende Chef der Einwanderungspolizei, Polizei Generalmajor Itthipol Itthisarnronnachai, dass an 220 verschiedenen Orten, bei den dort durchgeführten Razzien durch die Einwanderungsbehörde, in Zusammenarbeit mit der Polizei, insgesamt 522 Personen festgenommen worden sind.

Von den insgesamt 522 Personen, wurden alleine 287 wegen illegaler Einreise nach Thailand angezeigt (102 aus Laos, 143 aus Myanmar, 38 aus Kambodscha, 3 aus Indien und 1 aus Bangladesch).

15 von ihnen stehen unter dem Verdacht, ihr Visum überschritten zu haben ( 5 aus Myanmar, 4 aus Kambodscha, 3 aus Laos, 1 aus Vietnam, 1 aus Indien und 1 aus Dänemark ), fügte er hinzu.

Weitere 220 Personen werden mit einer Vielzahl anderer Anzeigen konfrontiert, über die Generalmajor Itthipol gegenüber der Presse keine weiteren Angaben machte. Davon waren 87 aus Thailand, 31 aus Kambodscha, 79 aus Myanmar, 5 aus Laos, 7 aus China,  3 aus Vietnam, 3 aus der Türkei, 1 aus Israel, 1 aus Indien, 1 aus den Philippinen, 1 aus dem Irak und 1 Person mit unbekannter Nationalität, sagte er.

Loading...

Itthipol sagte weiter, eine große Anzahl der Verhaftungen betraf Ausländer, die ohne Erlaubnis in Thailand arbeiten.

Damit wurden alleine in diesem Jahr, schon mehr als 1.000 illegal in Thailand lebende oder arbeitende Ausländer durch die Razzien der Einwanderungsbehörde festgenommen.

Generalmajor Itthipol erklärte dazu, dass die Verdächtigen an insgesamt 217 verschiedenen Orten im ganzen Land bei Razzien festgenommen wurden.

Die Festnahmen fanden an unterschiedlichen Orten statt, darunter 4 Schulen, 73 private Firmen und Geschäfte, 6 Dienstleistungsbetriebe sowie 50 Hotels und Ressorts.

Quelle: The Nation 

Read 2079 times Last modified on Samstag, 16 Februar 2019 07:18

1 comment

  • Reinhard
    Comment Link posted by Reinhard
    Freitag, 15 Februar 2019 21:11

    Ich finde das OK. Jedes Land muss seine Grenzen schützen und seine Gesetze durchsetzen.Wenn nicht endet das im Chaos so wie in D und Europa. Das ist dort noch lange nicht zu ende. Ich meien, das Dicke Ende kommt erst noch.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com