Thailändische Banken bereiteten sich auf „globale ATM-Attacke“ vor

Written by 
Published in Bangkok
Freitag, 17 August 2018 13:21

Bangkok - Banken in Thailand haben die Sicherheit erhöht, um den unautorisierten Zugang zu ihren Geldautomaten zu verhindern, da Cyberkriminelle Berichten zufolge planen, einen groß angelegten globalen ATM-Angriff durchzuführen.

Laut der Zeitung The Star hat das Federal Bureau of Investigation (FBI) der Vereinigten Staaten einen „unspezifizierten Bericht“ erhalten, dass in den kommenden Tagen ein globaler Angriff auf Geldautomaten stattfinden könnte.

Kitti Kosavisutte, Vorsitzender des thailändischen Banking-Computer Emergency Response Teams (TB-CERT), sagte, dass die Angriffswarnung vermutlich nach einem Cybersicherheits-Ereignis stammt, aber er stellte fest, dass die thailändischen Banken in diesem Stadium gut vorbereitet seien.

Er sagte, thailändische Banken hätten kürzlich ihr Kontrollsystem verschärft, um zu verhindern, dass nicht autorisierte Computerprogramme in das nationale ATM-Netzwerk gelangen. Es sei schwierig, in das System einzudringen. Basierend auf dem Star-Bericht werden bei dem Angriff wahrscheinlich Banken oder ATMs mit Malware versehen, was den Hackern Zugriff auf das Netzwerk und die Bankkartendetails der Banken gewähren würde. Die Hacker könnten dadurch ungehindert Geld abheben.

„Das FBI hat nicht spezifizierte Berichte erhalten, die darauf hindeuten, dass Cyberkriminelle in den kommenden Tagen einen globalen Angriff auf Bankautomaten planen, der allgemein als „unbegrenzte Operation“ bezeichnet wird.“

Loading...

Er erklärte, dass die Hacker bei so einer Attacke typischerweise Limits wie den Auszahlungsbetrag und die Anzahl der Transaktionen entfernen. Kitti sagte jedoch, dass das Steuersystem des thailändischen Geldautomatennetzes aktualisiert wurde, um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Er wies auch darauf hin, dass die meisten Geldautomatenkarten in Thailand einen eingebetteten Chip haben, so dass das Risiko nicht so hoch ist.

Es war früher einfacher, Bankkarten zu knacken, weil sie einen Magnetstreifen hatten.

Viele thailändische Banken haben Millionen von Kunden zu Online- und mobilen Plattformen bewegt. Zum Beispiel hat die Kasikornbank bislang etwa 9 Millionen Kunden, die mobile Apps nutzen. Viele Kunden verwenden jedoch immer noch Geldautomaten für Bargeldabhebungen und andere Transaktionen.

Dem Bericht von The Star zufolge wurden früher eher kleine bis mittlere Finanzinstitute angegriffen, wahrscheinlich aufgrund der weniger robusten Implementierung von Cyber-Sicherheitskontrollen.

„Das FBI geht davon aus, dass diese Aktivitäten in naher Zukunft anhalten oder möglicherweise zunehmen wird“, hieß es in der Ausschreibung. „Die Cyberkriminellen erstellen typischerweise Kopien legitimer Karten, indem sie gestohlene Kartendaten an Kollegen schicken, die die Daten auf wiederverwendbare Magnetstreifenkarten speichern.

„Zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt ziehen die Betrüger Kontoguthaben von Geldautomaten mit diesen Karten ab“, gab das FBI bekannt.

Read 3189 times Last modified on Freitag, 17 August 2018 15:14

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com