Umfrage: Thailand ist nicht bereit für internationale Wiedereröffnung

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 19 Oktober 2021 14:50

Bangkok - Eine neue Umfrage der Suan Dusit Rajabhat University drückt die Mehrheitsmeinung aus, dass Thailand für eine Wiedereröffnung für den internationalen Tourismus nicht bereit ist. Die Suan Dusit-Umfrage wurde vom 11. bis 14. Oktober durchgeführt, an der 1.329 Personen aus ganz Thailand online teilnahmen.

Die Umfrage wurde durchgeführt, um die Gefühle der thailändischen Bevölkerung gegenüber Premierminister Prayuth Chan-o-cha einzuschätzen, und kündigte an, dass das Land am 1. November in weniger als 2 Wochen eine große Wiedereröffnung vornehmen würde.

Bei der Umfrage sagten 60% der Umfrageteilnehmer nein und 40% ja, was darauf hindeutet, dass die Mehrheit der Thailänder den Öffnungstermin am 1. November nicht wollen.

Einige wichtige Fragen und Antworten aus der Dusit-Umfrage zur Wiedereröffnung:

Was sind die notwendigen Bedingungen für die Wiedereröffnung?

- 75% – mehr als 70% der Bevölkerung müssen mit hochwertigen Impfstoffen geimpft werden
- 69% – die Fähigkeit, die Pandemie einzudämmen
- 68 % – Gesundheitsdienste, Krankenhäuser und medizinisches Personal müssen bereit sein
- 66% – obligatorisches Testen von Personen vor dem Betreten von Orten
- 65% – Vertrauen in die Sicherheit in Flughäfen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants und Hotels

Was sind ungünstige Bedingungen gegen die Wiedereröffnung?

- 72% – Die thailändische Bevölkerung ist noch nicht vollständig geimpft
- 70% – Covid-19 könnte sich im Land weiter ausbreiten
- 66% – Touristen könnten das Virus einschleppen
- 61% – Sorgen um neue Varianten
- 56% – keine klaren Pläne, wenn sich Covid-19 ausbreitet

Was sind die Vorteile der Wiedereröffnung?

- 77% – Belebung der Wirtschaft
- 75% – die Rückkehr von Beschäftigung und Gehältern
- 68% – Nationaleinkommen aus dem Tourismus
- 64 % – Wiederbelebung tourismusbezogener Unternehmen
- 58% – Vertrauen in Thailand für Investoren und Unternehmer wiederherstellen

Quelle: Bangkok Post

Read 1898 times

8 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Mittwoch, 20 Oktober 2021 22:22

    Das Ergebnis kann ich bestätigen denn die Tours und nicht nur die , sind auch nicht bereit nach Th zu reisen.
    Kein Wunder bei den Regeln.
    Same Same.
    @ Karl
    Gerade die im Tourismus arbeiten sind doch die Abzocker!
    Also sieht man doch was die von einem halten.Der unfreundliche Ton bestätigt das.
    Wie gesagt nur Touri Hot Spots.
    Der Süden besonders ….

  • Andre Wagner
    Comment Link posted by Andre Wagner
    Mittwoch, 20 Oktober 2021 17:58

    Durchaus möglich, dass diese Meinungsumfrage repräsentativ ist. Dafür reicht heutzutage ja schon eine relativ kleine Anzahl an Personen aus. Die Abweichungen von der Realität sollten also relativ klein sein. Leider ist in Thailand durchaus die Meinung verbreitet, dass Farangs Covid19 ins Land gebracht haben. Das ist natürlich falsch, denn als Farangs bezeichnen die Thais ja weiße Ausländer. In erster Linie waren es die Chinesen, die Arbeiter aus den Nachbarländern und zurückreisende Thais aus dem Ausland. Solange darüber nicht berichtet wird, dass von den Farangs ein sehr geringes Risiko ausgeht das Virus einzuschleppen, wird sich an dieser mehrheitlich ablehnenden Einstellung leider auch nichts ändern. Vieles liegt aber vielleicht auch an dem oft sehr ungepflegten Erscheinungsbild der Farangs. Nicht wenige durchschwitzte Farangs sehen aus als wären sie infiziert. Mehrmals täglich duschen und die Kleidung wechseln sollte eigentlich selbstverständlich sein, ist es aber leider offensichtlich nicht.

  • Peter
    Comment Link posted by Peter
    Mittwoch, 20 Oktober 2021 15:37

    Touristen werden nur zum kleinen Teil das Virus einschleppen - solange sie vollständig geimpft sind und über die Airports bei der Ankunft getestet werden. Einschleppen werden das Virus vorwiegend die ungeimpften Thais welche aus Zentral-Ost und Nord-Ost zurückkehren.

  • frank
    Comment Link posted by frank
    Mittwoch, 20 Oktober 2021 11:54

    Als potentieller Thailand Urlauber bin ich auch noch nicht bereit nach Thailand zu fliegen.
    Ich habe keine Lust nach der Ankunft nochmals einen PCR Test machen zu müssen und 1 Tag im Hotelzimmer auf das Ergebnis zu warten. Dazu kommt noch die Tracking App, quasi elektronische Fussfessel. Falls dann ein anderer Fluggast eventuell positiv getestet wurde, was passiert dann mit mir, falls ich neben diesem saß? 14 Tage Feldbett und Quarantäne? Nein, habe für den Winter die Kanaren gebucht, da ist es auch warm und viel risikoärmer, keine Zeitumstellung und man ist willkommen.
    Ich warte und schaue mal wie sich alles in Asien entwickelt, vielleicht kann man in 2...3 Jahren da mal wieder hinreisen.

  • karl
    Comment Link posted by karl
    Mittwoch, 20 Oktober 2021 09:00

    Herr Anutin sprach es aus. Ungewaschene Farang bringen üble Krankheiten nach Thailand.

    Ich bin mir sicher, ein großer Teil der Thai, die nicht vom Tourismus leben, glaubt auch fest daran.

  • Patrick
    Comment Link posted by Patrick
    Dienstag, 19 Oktober 2021 17:14

    Die Befragung der 1'329 Menschen werden wohl kaum die Meinung der knapp 70 Millionen Thais wiederspiegeln :)

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Dienstag, 19 Oktober 2021 16:52

    For Thailand it's better, NEVER OPEN again...555

  • romano
    Comment Link posted by romano
    Dienstag, 19 Oktober 2021 16:39

    was n utzt so eine umfrage unter nur kanpp über 1000 menschen. und vor allem: wer wurde befragt? land- oder stadtbevölkerung, in oder außerhalb von tourismusgebieten.
    glaube keine umfrage/statistik die du nicht selber gemacht und/oder gefälscht hast.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com