Anutin wirft US-Senatorin „Fake News“ über die Verzögerung von Pfizer-Impfstoff vor

Written by 
Published in Bangkok
Freitag, 24 September 2021 15:06

Bangkok - Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul widerlegte am Donnerstag Kommentare der US-Senatorin Tammy Duckworth, dass die nächste Charge des an Thailand gespendeten US-Pfizer-Impfstoffs von der Bürokratie in Bangkok aufgehalten wird.

„Aus den Gesprächen mit dem Außenministerium ging hervor, dass das Ministerium das diplomatische Dokument der US-Regierung über die zusätzliche Impfunterstützung für Thailand noch nicht erhalten hat, sodass die Nachricht nicht echt ist“, sagte Anutin.

Seine Kommentare kamen, nachdem sich der Vorsitzende der Thai Sang Thai Partei, Sudarat Keyuraphan, diese Woche mit Duckworth in Washington DC getroffen hatte, um die neueste Spende zu besprechen.

Duckworth teilte Sudarat in einem Gespräch mit, dass die USA darauf warten, weitere 1 Million Dosen zu senden, aber die thailändische Regierung muss noch mit den erforderlichen Unterlagen antworten, was zu der Verzögerung führt.

Thailand erhielt Ende Juli die ersten 1,5 Millionen gespendeten Pfizer-Dosen aus den USA. Washington hat seit August erklärt, dass sie bereit sind, eine weitere Million zu schicken.

Das Außenministerium sagte am Donnerstag, dass das Gesundheitsministerium die Behörde ist, die sich mit der Spende von Covid-Impfstoffen aus den USA befasst.

Quelle: Enquirer

Read 1243 times

1 comment

  • mr.d
    Comment Link posted by mr.d
    Samstag, 25 September 2021 14:48

    Was will denn jetzt der gute Mann machen:
    Will er ein Auslieferungs Antrag bei der US Regierung stellen wegen Fake News.
    (Sarkastisch gemeint)

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com