Viele Personen an Diebstahl aus Haushaltsmitteln für Behinderte beteiligt

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 21 September 2021 11:52

Bangkok - Eine Untersuchung der Veruntreuung von 13 Millionen Baht für Behinderte soll herausfinden, wie viele Beamte an der Aktion beteiligt waren. Das Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit plant, die Angelegenheit weiter zu untersuchen, und Staatssekretär Patcharee Arayakul sagt, die Untersuchung sei bereits im Gange.

Die Ermittlungen folgen der Verhaftung eines C-6-Beamten. Pisal Sukjaitham wurde am Sonntag in Chaing Rai festgenommen. Pisal wird beschuldigt, von Juni bis August dieses Jahres 13 Millionen Baht gestohlen zu haben. Der Staatssekretär sagte, Pisal sei vorübergehend vom Dienst suspendiert worden, damit die Ermittlungen ohne eine Behinderung fortgesetzt werden können. Patcharee sagt, der Diebstahl könnte sogar noch größer sein, als die Beamten ursprünglich angenommen hatten.

Zuvor war Pisal einer der Beamten, die für die Finanzen der Abteilung für die Stärkung von Menschen mit Behinderungen des Ministeriums verantwortlich waren, was ihm Zugang zu den Finanzkonten des Ministeriums gewährte. Pisal hat diesen Zugang ausgenutzt, um 13 Millionen Baht, die für von Covid betroffene behinderte Menschen bestimmt waren, auf seine persönlichen Konten zu überweisen. Die Konten des Beamten seien jetzt eingefroren, sagt Patcharee.

Patcharee sagt, sie habe zum ersten Mal bemerkt, dass etwas nicht stimmt, nachdem Beamte am 13. September Finanztransaktionen überprüft haben. die Antikorruptionsabteilung der Royal Thai Police würde den Fall schließlich übernehmen. Gegen Pisal wurde am vergangenen Freitag ein Haftbefehl ausgestellt, und er wurde 2 Tage später festgenommen. Vor seiner Festnahme soll Pisal versucht haben zu fliehen. Nach Angaben der Polizei versuchte er, nach Myanmar zu fliehen. Pisal hat alle Vorwürfe gegen ihn bestritten.

Quelle: Bangkok Post

Read 666 times

1 comment

  • David Shaw
    Comment Link posted by David Shaw
    Dienstag, 21 September 2021 20:13

    Wie war das noch? Die Visaauflagen und -restriktionen, 90Tage Meldungen und Überwachung etc. sollen kriminelle Ausländer von Thailand fernhalten oder überprüfbar machen. "Bad guys out, good guys in" ist doch der Immigrationsslogan. Die sich rechtschaffen, selbstgefällig und möchte gern vetrauenwürdig gebenden Beamten/Funktinäre entpuppen sich immer öfter und umfassend als äusserst korrupt. Während Ausländer im Kerker landen und für ein "Entkommen" aus dem Horrorknast übel abgezockt werden, werden diese Korrupten, kriminellen Elemente mal einfach für ein paar Monate versetzt. Nicht zum aushalten.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com