Hotels hoffen auf steigende ausländische Touristenzahlen

Written by 
Published in Bangkok
Montag, 26 Juli 2021 14:42

Bangkok - Hotels in Thailands normalerweise belebten Touristen-Hotspots hoffen, dass eine weitere Öffnung für ausländische Reisende den Rückgang der Inlandsnachfrage ausgleichen wird. Die Bangkok Post berichtet, dass Reisebeschränkungen den Inlandstourismus in Orten wie Phuket, Krabi und Phang Nga dezimiert haben.

Kongsak Khoopongsakorn von der Thai Hotels Association sagt, dass das Phuket-Sandbox-Programm im ersten Monat rund 10.000 Touristen willkommen geheißen hat, aber die südliche Insel hat 30.000 Hotelzimmer zu besetzen. Er fügt hinzu, dass eine neue Regel, die es Sandbox-Reisenden erlaubt, andere Inseln zu besuchen, nachdem sie 7 Tage auf Phuket verbracht haben, mehr Besucher anlocken könnte.

„Wenn der Plan zur Wiedereröffnung voranschreitet und das Land den Ausbruch effektiver kontrollieren kann, was dazu führt, dass die EU Thailand wieder auf die Liste der sicheren Reiseländer setzt, können wir Ende des Jahres mit einem Nachfrageanstieg von 20–30% rechnen.“

Sein Kollege Ruengnam Chaikwang sagt, das Interesse an der Wiedereröffnung von Samui Plus sei verhalten und fügt hinzu, dass die obligatorische 7-tägige Quarantäne die Menschen vom Kommen abhalte. Er sagt, solange diese Anforderung bestehen bleibt, zögern Reisebüros, das Programm zu vermarkten.

Die Bangkok Post berichtet, dass der Inlandstourismus in Chon Buri verschwunden ist, nachdem die östliche Provinz in die Liste der dunkelroten Zonen mit hohem Risiko aufgenommen wurde. Phisut Sae-Khu von der THA sagt, die Regierung müsse die Impfung an Orten wie Pattaya beschleunigen, wo nur 20% der Bevölkerung geimpft wurden. Laut Phisut sind Tourismusunternehmen in Gesprächen mit Gesundheitsbehörden der Provinzen, um zwischen 50.000 und 60.000 Impfdosen für Arbeitnehmer im Tourismussektor zu erhalten.

In Chiang Mai sagt La-Iad Bungsrithong vom Nord-Chapter der THA, dass die Wiedereröffnung der Provinz am 1. September aufgrund von Impfstoffknappheit vor einer Herausforderung steht, da nur 18% der Bevölkerung geimpft sind.

Quelle: Bangkok Post

Read 656 times

2 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Dienstag, 27 Juli 2021 12:24

    Dumme Egoisten die sich sowas antun.
    Und 7 Tage wurden ja zu 14 Tagen.
    Jetzt redet man wieder von 7.

  • David Shaw
    Comment Link posted by David Shaw
    Montag, 26 Juli 2021 15:35

    Nicht nur die Quarantäne hält Reisende ab, ebenfalls die x teuren PCR-Tests, dann noch für vollständig Geimpfte, während andere Destinationen geimpft oder getestet verlangen, nicht UND. Eine teure Hotelquarantäne droht, wenn von allen Geimpften, negativ getesteten nur einer in der Gruppe positiv getestet wird. Voll Schwachsinn. Solange ungebildete Junabeamte nicht erkennen, dass infiziert nicht krank bedeutet und jeden Geimpften paranoid x-mal testen, wird die Zahl Einreisender klein bleiben. Die vorgeschobene Inzienz in Thailand für das Ausbleiben der Einreisenden ist Quatsch. Gesichtverlust? Geimpfte können Träger und Infizierte sein, sicher, schwer erkranken oder nur symptomatisch werden die wenigsten davon sein. Sonst müssten sie ja alle Einreisenden auf x Viren testen, dagegen geimpft oder nicht, sie könnten ja Träger oder Infizierte sein.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com