Wanderarbeiter erhalten neue einjährige Aufenthaltsverlängerung

Written by 
Published in Bangkok
Donnerstag, 15 Juli 2021 16:27

Bangkok - Das Kabinett hat einen Vorschlag genehmigt, der es vier Gruppen von Wanderarbeitern aus Kambodscha, Laos und Myanmar erlaubt, bis zum 27. Juli nächsten Jahres legal im Land zu bleiben und zu arbeiten, damit sie ihren Beschäftigungsstatus und ihre Arbeitserlaubnis gemäß einer vorherigen Regierungsverordnung behalten können.

Arbeitsminister Suchart Chomklin sagte, die Entscheidung sei am Dienstag bei einer Kabinettssitzung getroffen worden.

Die Regierung hatte zuvor beschlossen, Wanderarbeitern aus diesen Ländern durch drei vorherige Kabinettsbeschlüsse den vorübergehenden Aufenthalt und die Arbeit im Land zu ermöglichen – am 20. August 2019, 4. August 2020 und am 10. November 2020.

Es gibt viele Wanderarbeitnehmer, deren Arbeitserlaubnis erloschen wäre, wenn sie nach Ausscheiden oder Verlust ihres früheren Arbeitsplatzes nicht innerhalb von 30 Tagen wie gesetzlich vorgeschrieben einen neuen Arbeitgeber finden würden.

Ihre Verlängerungen sollen jedoch bald auslaufen, und da die Grenzen aufgrund der Covid-19-Pandemie immer noch geschlossen sind, riskieren viele Wanderarbeiter, illegal zu werden, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden.

Am 26. Januar beschloss die Regierung, ihnen eine weitere Verlängerung zu gewähren, die es den Migranten erlaubt, bis zum 31. Juli und 6. September im Land zu bleiben, abhängig vom Ablaufdatum ihrer Arbeitserlaubnis.

Da die Pandemie jedoch noch keine Anzeichen einer Entspannung zeigt, besteht für die Migranten nun wieder die Gefahr, ihren Status als legale Migranten in Thailand zu verlieren.

Daher habe die Regierung beschlossen, Wanderarbeitern aus diesen Ländern bis zum 27. Juli nächsten Jahres zu erlauben, zu bleiben und zu arbeiten.

Darüber hinaus haben Wanderarbeiter aus diesen Ländern, die ihren Arbeitsplatz aufgrund des durch die Covid-19-Beschränkungen verursachten wirtschaftlichen Abschwungs verloren haben, nun 60 Tage Zeit, um einen neuen Arbeitsplatz zu finden und sich bei den Arbeitsbehörden zu registrieren, sagte Pairoj Chotikasatien, Generaldirektor des Arbeitsministeriums.

Die Regierung versuche, sich um diese Arbeitnehmer zu kümmern, um ihre Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten, die auch für den Schutz der öffentlichen Gesundheit im Allgemeinen erforderlich sind, sagte Herr Suchart.

Quelle: Bangkok Post

Read 511 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com