Heiraten in Thailand – Hochzeitszeremonie, Dokumente und Registrierung

Written by  Samstag, 09 Oktober 2021 11:10
Rate this item
(0 votes)

Wie Heiraten wir in Thailand

Pro Jahr erfreut sich Thailand an einer kontinuierlich steigenden Anzahl von Touristen. Aus allen Teilen der Welt kommen jährlich fast 40 Millionen Besucher in das Land des Lächelns. Allein aus Deutschland waren es 2019 fast 850.000 Reisende. Allerdings sind es nicht nur Touristen, die nach Thailand reisen. Zunehmend wird das Land in Südostasien auch als Ort zur Ablegung des Ehegelübdes immer beliebter. Wer seine Traumhochzeit unter Palmen am weißen Sandstrand oder im Flair alter südostasiatischer Traditionen begehen möchte, findet in Thailand eine geeignete Destination. Ausländische Paare haben die Möglichkeit sich vor Ort über die Organisation und Durchführung der Trauung zu informieren. Zudem gibt es Agenturen, die sich auf das Thema der Eheschließungen zwischen Ausländern in Thailand spezialisiert haben und bei der Organisation behilflich sind. Gleiches gilt für die Eheschließung zwischen Ausländern und Einheimischen. Zu unterscheiden gilt es hierbei zwischen der Hochzeitszeremonie sowie der eigentlichen Registrierung der Ehe, die den formell offiziellen Part meint. In den folgenden Abschnitten möchten wir die Unterschiede kurz erläutern und einige nützliche Hinweise geben, die es bei der Planung einer Eheschließung in Thailand zu berücksichtigen gilt.

Hochzeitszeremonie und Registrierung der Ehe

Bei der Eheschließung in Thailand ist die feierliche Zeremonie von der eigentlichen Legalisierung zu unterscheiden. Die Zeremonie bildet den feierlichen Rahmen, in dem die Trauung stattfindet. Ort, Ausgestaltung und der Ablauf der Zeremonie können individuell gewählt werden. Zugleich ist die Hochzeitszeremonie der Rahmen, in dem die Angehörigen und Freunde zusammenkommen, um die Eheschließung gemeinsam mit dem Brautpaar zu feiern. Je nach Verbundenheit mit den thailändischen Traditionen und der Kultur ist dies auch der Zeitpunkt, um die traditionellen Bräuche zu respektieren. Allerdings bildet die Zeremonie selbst noch keinen offiziellen Rahmen der Eheschließung. Diese muss zunächst legalisiert werden, damit sie auch seitens der Behörden rechtlich anerkannt wird.

Hierzu ist die Registrierung der Eheschließung bei den zuständigen Behörden notwendig. Erst nach der Registrierung ist die Eheschließung auch rechtskräftig wirksam. Nach der offiziellen Eintragung der Ehe in Thailand muss die Registrierung auch im jeweiligen Heimatland des Ausländers stattfinden, um auch dort legal anerkannt zu werden. Es wird empfohlen sich vor der Ausreise beim zuständigen Standesamt oder aber vor Ort bei der Botschaft über das genaue Prozedere zu informieren, um die Eintragung der Ehe vornehmen zu lassen.   

Um die Eheschließung und deren Eintragung offiziell vornehmen zu lassen, bedarf es einiger Dokumente, die bei den zuständigen Behörden vorzulegen sind. Folgend möchten wir daher einen kleinen Überblick über die wichtigsten Dokumente geben, die bei der Planung der Eheschließung vorbereitet werden müssen.

Notwendige Dokumente zur Eheschließung in Thailand  

Zunächst ist es wichtig genug Zeit für die Vorbereitung der Heirat in Thailand einzuplanen. Für ausländische zukünftige Ehepaare oder Ehepartner gilt es sowohl verschiedene Dokumente aus dem jeweiligen Heimatland zu organisieren sowie in Thailand die entsprechenden Behörden zur Vorlage der Dokumente aufzusuchen. Zunächst sind ein gültiger Reisepass und ein Visum die Voraussetzungen, um überhaupt nach Thailand aufbrechen zu können. Wichtig ist zudem eine Ledigkeitsbescheinigung, die von der zuständigen Behörde des jeweiligen Heimatlandes ausgestellt und beglaubigt wurde. Die Ledigkeitsbescheinigung muss ins Thailändische übersetzt werden und von den thailändischen Behörden beglaubigt werden. Erst dann ist eine Anmeldung zur Eheschließung beim thailändischen Standesamt möglich.

Bitte vergessen Sie nicht Ihre Hochzeitsringe aus Deutschland vor der Reise zu erwerben. In Thailand sind die Schmuckstücke etwas anders als in Deutschland, nicht immer hochwertig genug und die Lieferzeiten können abweichen

Nach der Registrierung der Ehe in Thailand erhalten die Ehepartner eine Eheurkunde, die wiederum in die jeweilige Muttersprache zu übersetzen und zu beglaubigen ist. Die übersetzte und beglaubigte Urkunde dient der Vorlage beim ausländischen Standesamt, um die Ehe im Heimatland offiziell anerkennen zu lassen. Sollte einer der Ehepartner thailändischen Ursprungs sein, so wird die Eheurkunde auch bei der Ausstellung eines Visums für das jeweilige Heimatland des ausländischen Ehepartners relevant. Hierzu empfiehlt es sich bei der zuständigen Botschaft über das Prozedere zu informieren.

Read 107 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com