Print this page

Bei Reiseschnäppchen muss man zuschlagen

Written by  Dienstag, 17 August 2021 13:33
Rate this item
(0 votes)

Jeder Mensch hat ein Traumziel, welches er unbedingt einmal bereisen möchte. Und manchmal ergibt sich die Gelegenheit dazu ganz unverhofft. Günstige Restplätze oder Preisfehler bei Fluggesellschaften sorgen dafür, dass man deutlich günstiger als sonst üblich reisen kann. In solchen Momenten muss man schnell eine Entscheidung treffen und sofort buchen. Das setzt natürlich voraus, dass man dafür genug Geld zur Seite gelegt hat. Oder auf eine andere Form der Finanzierung zurückgreifen kann.

Der Grundsatz, Konsum am besten aus den laufenden Einnahmen zu decken, gilt natürlich immer noch. Und Urlaubsreisen zählen zweifellos zum Konsum, der für viele Menschen selbstverständlich geworden ist. Die Erfüllung eines langjährigen Urlaubswunsches kann man aber durchaus anders bewerten. Vor allem, wenn man durch ein echtes Schnäppchen richtig viel Geld sparen kann. Hierfür einen kleineren Kredit aufzunehmen, muss man nicht nur kritisch sehen.

Die Erfüllung eines Traumes kann einem einen echten Energieschub geben. Und wer weiß, ob man im Rentenalter noch in der Verfassung sein wird, um dann eine Fernreise zu unternehmen. Dann hat man vielleicht die nötigen Finanzmittel zusammen, die Gesundheit spielt aber nicht mehr mit. Ein 10-stündiger Flug wird unmöglich und man hat den Ort, von dem man immer schon geträumt hat, nicht gesehen.

Schnell sein, kann sich richtig lohnen

Nicht nur bei Last-minute-Reisen gilt folgender Grundsatz: Wer sparen will, muss schnell sein. Möchte man also einen Kredit für die Traumreise aufnehmen, dann bleibt einem eigentlich nur eine Option. Ein Schnellkredit, der besonders schnell geprüft und ausgezahlt wird. Inzwischen haben viele Banken und Anbieter aus dem Internet dieses Produkt im Angebot. Mit Schnellkredit vergleichen findet man die besten Konditionen. Der Zeitaufwand dafür ist sehr gering und man spart sich den Weg zu diversen Banken. Ein entscheidender Vorteil, wenn es mal besonders schnell gehen soll.

Oft sind besonders günstige Angebote nur sehr kurzfristig buchbar. Die Bezahlung der gebuchten Reise muss ebenfalls umgehend erfolgen. Im Internet findet man immer wieder Berichte davon, dass Menschen für weniger als 500 Euro eine Woche in New York verbracht haben. Das setzt natürlich ein sehr günstiges Angebot sowohl beim Flug als auch bei der Unterkunft voraus. Und eine gewisse Flexibilität bei den Reisedaten. So günstig kann man meistens im ersten Quartal reisen. Während des Christmas Shoppings ist die Wahrscheinlichkeit so günstig in den Big Apple zu kommen, sehr gering.

Hartnäckigkeit zahlt sich hier aber aus. Wer immer wieder nach besonderen Angeboten schaut, der wird auch die Gelegenheit zum Buchen bekommen. Man sollte auf diesen Moment in finanzieller Hinsicht vorbereitet sein. Sonst bleibt der Traum nur ein Traum.

Gezielt nach günstigen Preisen suchen

Mit eigenen Suchroutinen kann man die Wahrscheinlichkeit auf ein richtiges Schnäppchen deutlich erhöhen. Reiseportale, die immer wieder über sehr günstig Reisen berichten, sind hier nämlich keine große Hilfe. Diese berichten nämlich über alle Angebote und nicht nur die, die einen an das eigenen Traumziel führen. Hat man aber ein besonderes Land oder eine Stadt im Auge, dann sollte man sich darauf fokussieren. Chicago ist eben nicht New York. Und Rügen ist nicht Sylt.

Wenn man für sich selbst entschieden hat mit welchem Anbieter oder in welches Hotel man reisen möchte, dann kann man sich unter den Favoriten im Internetbrowser entsprechende Suchen speichern. Und dann heißt es regelmäßig schauen, ob ein besonders günstiger Preis dabei ist. Wenn das so ist, dann darf man nicht lange überlegen. Manchmal sind es nämlich nur einzelne Flugtickest, die zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden.

Muss man dann noch den Urlaub mit den Kollegen abstimmen oder sich Gedanken über die Finanzierung machen, dann kann es schon zu spät sein. Es hat aber auch niemand gesagt, dass Schnäppchen auf dem Reisemarkt zu machen eine einfache Sache ist. Bei Kreuzfahrten ist dies meistens nur mit sehr kurzfristigen Reisen möglich. Die Reederei versucht natürlich das Schiff beim Ablegen möglichst voll zu bekommen. Es fährt die Route ja eh. Wer innerhalb weniger Tage die Kreuzfahrt antreten kann, der spart auch gerne mal mehr als 50% des eigentlichen Reisepreises.

Günstige Traumreisen sind nicht planbar

Für viele Menschen wird es zu viel Stress sein, lange und intensiv nach der Traumreise zum Traumpreis zu suchen. Wenn dies aber die einzige Möglichkeit für Flitterwochen auf den Malediven oder eine Tour zum Mount Everest ist, dann sollte man diesen Aufwand in Kauf nehmen.

Verlassen darauf, dass man irgendwann zuschlagen kann, darf man sich nicht. Es bleibt ein Glücksspiel. Man bekommt im Laufe der Zeit aber ein Gefühl dafür, wann man sparen kann. Das können zum einen nicht so beliebte Reisezeiten für das eigene Traumziel sein. Oder aber besondere Aktionen wie etwa der Black-Friday-Sale, bei dem es oft besondere Angebote gibt.

Read 331 times
Wochenblitz

Latest from Wochenblitz