Wochenblitz

Wochenblitz

Starkregen diese Woche in Thailand vorhergesagt

Published in Thailand
Dienstag, 17 Juli 2018 15:52

Bangkok - Für den nördlichen Teil des Landes werden in dieser Woche heftige Niederschläge erwartet. Außerdem werden starke Regenfälle für die Zentralregion und der Ost- und Westküste im Süden vorhergesagt, heißt es in der Meldung des Wetterdienstes.

Dies ist das Ergebnis eines Monsunregens, der quer durch Myanmar, den oberen Norden von Thailand und Laos fegt und einem Tiefdruckgebiet über der Tonkin-Bucht. Zur gleichen Zeit herrscht der starke Südwestmonsun über der Andamanensee und dem Golf von Thailand.

Die Bewohner werden vor möglichen Sturzfluten und extremen Wetterbedingungen gewarnt. Bewohner entlang der Ost- und Westküste des Südens sollten in Küstennähe wachsam bleiben.

Phuket - Der Kapitän, der Chefingenieur und der Bootseigner der „Phönix“ sind jetzt im Phuket Provincial Prison in Haft. Der thailändische Besitzer des Bootes bleibt in Haft, nachdem am Wochenende ein Haftbefehl ausgestellt wurde.

Die Chalong-Polizei hat bereits wegen einer „rücksichtslosen Tat“ Anklage erhoben, die Tod, schwere Verletzungen, psychische und körperliche Schäden verursacht hat.

Am 16. Juli sind der 26-jährige Wutaluck Rueakchaiyakan, der thailändische Eigentümer der Phoenix und der Chefingenieur des Schiffes, der 56-jährige Onan Kanhayotee, am Phuket Provincial Court inhaftiert worden.

FDA warnt nach Rückruf von fünf Medikamenten

Published in Bangkok
Mittwoch, 18 Juli 2018 00:51

Bangkok - Während fünf Medikamente, die Valsartan enthalten, wegen ihrer potenziellen Verbindungen zu Krebs zurückgerufen werden, warnen Experten davor, dass Patienten ohne alternative Medikamente noch stärker gefährdet sind.

Die Food and Drug Administration (FDA) hat betont, dass Patienten alternative Medikamente erhalten müssen, bevor sie die Medikamente zurückgeben.

Etwa 20.000 Menschen mit Blutdruckproblemen in Thailand vertrauen auf die fünf Medikamente, die die FDA in den nächsten zwei Wochen zurückrufen will.

„Ohne entsprechende Medikamente für Blutdruckprobleme ist die Entscheidung, diese Medikamente abzusetzen, gefährlicher als die Einnahme“, warnte der Generalsekretär der FDA, Dr. Wanchai Sattayawuthi-pong.

„Das bedeutet, dass Sie dringend Ihren Arzt, Ihr Krankenhaus oder Ihre Apotheke wegen der Rückrufe kontaktieren und sofort alternative Medikamente erhalten sollten.“

Auf der Rückrufliste sind Valatan 80, Arzneimittelregistrierung Nr. 1A / 54 (NG); Valatan 160, Arzneimittelregistrierung Nr. 1A 10/54; Valsarin 80, Arzneimittelregistrierung Nr. 1A 4/60; Valsarin 160, Arzneimittelregistrierung Nr. 1A 5/60; und Valsarin 320, Arzneimittelregistrierung Nr. 1A 6/60.

Die ersten beiden Medikamente werden von Silom Medical hergestellt, während die anderen drei von Unison Laboratories hergestellt werden.

Eine Verunreinigung wurde bei der Herstellung des Hauptbestandteils Valsartan von einem Lieferanten verursacht, der in China ansässigen Zhejiang Huahai Pharmaceuticals.

Loading...

Bangkok - Elon Musk geriet in Beschuss, nachdem er einen außergewöhnlichen Angriff auf einen britischen Taucher startete, der geholfen hatte, die in einer überfluteten Höhle in Thailand vermissten Jungen zu retten. Er nannte ihn grundlos einen „Pedo“ auf Twitter.

Zwölf Jungen und ihr Fußballtrainer wurden von einem internationalen Team und nach einer Woche intensiven Dramas aus dem Höhlenkomplex Tham Luang gerettet.

Der Chef des Technologiegiganten Tesla bot an, die Rettungsaktion mit einem U-Boot zu unterstützen. Die Anfrage wurde abgelehnt. Musk beschwerte sich und sagte, er würde ein Video machen, das beweist, dass sein „Mini-Sub“ erfolgreich gewesen wäre, und fügte hinzu: „Es yut mir leid, dass du darum gebeten hast.“

Loading...

Bangkok - Das Nationale Amt für Gesundheitssicherheit (National Health Security Office, NHSO) hat Berichte zurückgewiesen, denen zufolge Transgender im Rahmen des allgemeinen Gesundheitssystems des Landes kostenlos Geschlechtsumwandlungen durchführen können.

„Das Programm bietet intersexuellen Menschen medizinische Hilfe an, nicht für Geschlechtsumwandlungen für Transgender“, sagte NHSO-Generalsekretär Sakchai Kanjanawattana kürzlich.

Intersexuelle Menschen, früher Hermaphroditen genannt, sind solche, „die sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale und -organe haben. Bei der Geburt kann eine eindeutige Zuordnung von Mann oder Frau nicht vorgenommen werden“, so der NHSO.

„Eine intersexuelle Person kann zum Beispiel weibliche Brüste und Körper haben, aber mit männlichen Genitalien vorweisen. Wenn Hormontests zeigen, dass sie eine Frau ist, wird sie medizinische Hilfe benötigen, damit sie ihrem wahren Geschlecht entspricht. Die medizinische Hilfe für dieses Ziel wird im Rahmen des allgemeinen Gesundheitssystems kostenlos gewährt“, sagte Sakchai.

Er sagte, dass das Programm keine Geschlechtsumwandlungsmaßnahmen für Transgender umfasst, da ihre Bedingungen in Thailand nicht als gesundheitliche Probleme angesehen würden.

Das universelle Gesundheitssystem ist Thailands größtes Gesundheitsprogramm mit rund 48 Millionen Menschen.

Gerüchte, dass das Programm für freie Geschlechtsumwandlungen sorgen würde, sind aufgekommen, nachdem sich die Nationale Menschenrechtskommission (NHRC) für die Rechte intergeschlechtlicher Menschen eingesetzt hatte.

Pattaya Beach mit 430 Mio. Baht restauriert

Published in Pattaya & Ostküste
Dienstag, 17 Juli 2018 00:52

Pattaya - Es wird erwartet, dass die Touristen bald wieder an den Strand in Pattaya strömen werden, so ein Bericht über ein Treffen in den Pattaya News.

Die Zeitung zitierte Gemeindevertreter mit den Worten, 400 Meter Strand seien in einer großen Säuberung restauriert worden und 100 Meter seien bereits wieder in den Händen von Strandbetreibern.

„Die Arbeiten an den weiteren 300 Metern werden definitiv bis Ende des Jahres fertiggestellt“, wurde ein Beamter zitiert, der hinzufügte, dass Sand von Koh Rangwian herbei geschafft wurde, um den Strand um 3,5 Meter zu erweitern.

Das Verschönerungsprojekt begann im Januar in der Nähe des Dusit Thani Hotels. Es gab bereits aber schon einige Verzögerungen.

Die Zeitung berichtete, das „Pattaya Modell“ würde die Stadt zu einem erstklassigen Strandziel machen. Der neue Sand würde die Touristen zurück kommen lassen.

Loading...

Pattaya - Die Polizei wurde am Abend in die Roxy-Bierbar in der Jomtien Soi 7 gerufen, nachdem ein 65-jähriger britischer Rentner bei einem Kampf mit einem anderen Touristen verletzt wurde.

Er wurde am Tatort von Sawang Boriboon Sanitätern verarztet, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Mitarbeiter sagten, dass die Touristen, die sich normalerweise gut verstanden, anfingen zu kämpfen, als sich Williamson entschied, die Musik zu ändern.

Pattaya News benannte den anderen Touristen nicht. Die Polizei sucht nach ihm, um ihn wegen Körperverletzung zu verfolgen.

Bangkok - Das britische Top-Model Katie Price, früher bekannt als Jordan, könnte bestraft werden, nachdem sie oben ohne an einem thailändischen Strand gesehen wurde.

Die britische Zeitung The Sun berichtete, dass sie ihre Brüste in Thailand entblößt hatte, als sie mit ihrem Freund Kris Boyson Urlaub machte. Kurz zuvor wurde sie sich von ihrem Ehemann geschieden.

Nach thailändischen Gesetzen könnte das von der Öffentlichkeit besessene Ex-Glamour-Model in Schwierigkeiten geraten.

Paragraf 388 des Strafgesetzbuches über öffentliche Obszönitäten:

„Jede Person, die in der Öffentlichkeit eine schändliche Handlung ausführt, indem sie sich auszieht oder irgendeine andere Obszönität begeht, wird mit einer Geldstrafe von höchstens 500 Baht bestraft.“

Aber selbst wenn Price immer noch in Thailand ist und die Polizei sie in die Finger kriegt, wird sie sich kaum Sorgen machen wegen der 500 Baht Strafe, die in ihrem Heimatland 12 Pfund wert ist.

Die Zeitung hat nicht berichtet, wo oder wann genau Price fotografiert wurde.

Bilder zeigten, dass sie von Strandhändlern umgeben war.

Loading...

Chiang Rai - Rund 4.000 Freiwillige nahmen am Tag des „Big Cleaning“-Tages teil, der von Seiner Majestät dem König in Tham Luang in der Provinz Chiang Rai initiiert wurde, um die natürliche Schönheit der Höhle wiederherzustellen.

Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Landschaft von Tham Luang und des Gebietes um den Tham Luang-Khun Nam Nang Non- Nationalpark im Mae Sai Distrikt begannen um 9 Uhr morgens unter dem Vorsitz von Suphichai Sunthornbura, dem stellvertretenden Generalsekretär des Königlichen Haushaltsbüros.

Die Freiwilligen registrierten sich unter dem vom König initiierten Programm „Wir machen gute Dinge mit Herz“.

Neben der Reinigung und Verbesserung der Landschaft vor und in der Höhle Tham Luang halfen die Freiwilligen auch bei der Wiederherstellung der natürlichen Umgebung von Pha Mee und Kiew Khor Nang, wo Rettungskräfte Deiche gebaut hatten, um Wasser aus der Höhle abzuleiten. Die Deiche wurden entfernt, um das natürliche Ökosystem wiederherzustellen.

Die Freiwilligen restaurierten und verbesserten auch die Landschaft der Tham Sai Thong Höhle, wo mehrere Löcher gegraben wurden, um Wasser abzulassen.

Sie säuberten drei Tempel, in denen sich die Truppen während der Rettungsaktion aufhielten.

Die Wiederherstellung der natürlichen Landschaft wird voraussichtlich zwei Tage dauern.

Um 9.09 Uhr am Montag wird der neue Gouverneur von Chiang Rai, Prajon Pratsakul, einen religiösen Ritus abhalten, um dem ehemaligen Navy SEAL Saman Kunan, der während der Rettungsaktion ums Leben kam, zu danken und Opfergaben für heilige Geister im Nationalpark zu spenden.

Loading...

Phuket - Führende Beamte und der Gouverneur der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) haben damit begonnen, ihre Kampagne zur Begrenzung der Auswirkungen des Phoenix-Tour-Boot-Desasters zu starten. Der Untergang der Phönix forderte 47 Menschenleben. Das Ausmaß von Stornierungen von Reisenden aus China steigt.

Der Gouverneur von Phuket, Norraphat Plodthong, leitete am 14. Juli ein Treffen mit Vizeadmiral Somnuk Preampramot, Kommandeur des dritten Gebietskommandos der Royal Thai Navy mit Sitz in Cape Panwa und dem Gouverneur der thailändischen Tourismusbehörde (TAT), Yuthasak Supasorn.

Anwesend waren auch die Leiter der zuständigen Regierungsbehörden und Vertreter von Hotelbetreibern und Reiseveranstaltern.

Loading...
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com