Furioser Verstappen schnappt Leclerc den Sieg weg

Written by 
Published in Sport
Montag, 01 Juli 2019 13:40

HJB - Der Niederländer gewinnt den GP Österreich nach einer heissen Schlussphase und sorgt für den ersten Nicht-Mercedes-Sieg.

Das Podest

  1. Max Verstappen (Ho), Red Bull
  2. Charles Leclerc (Monaco), Ferrari +2,724 Sekunden
  3. Valtteri Bottas (Fi), Mercedes +19,125

Max Verstappen hat im österreichischen Spielberg den 6. Sieg seiner Karriere gefeiert. In der drittletzten Runde schnappte sich der niederländische Red-Bull-Pilot den von der Pole Position aus gestarteten Charles Leclerc im Ferrari. Zwischen den beiden kam es zu einer Berührung, Leclerc musste schliesslich neben die Strecke ausweichen.

Verstappen beendete mit seinem Sieg bei seinem «Heimrennen» die seit saisonübergreifend zehn Rennen anhaltende Mercedes-Siegesserie.

Verstappens Manöver bleibt ohne Folgen

Leclerc realisierte in Österreich zwar den 4. Podestplatz seiner Karriere. Für den jungen Monegassen ist dies am Ende aber ein schlechter Trost. Er kontrollierte das Rennen von Beginn weg, ehe Verstappen seine Aufholjagd 3 Runden vor Schluss mit dem Vorstoss an die Spitze krönte. Das Überholmanöver des Niederländers sorgte nach Rennschluss aber für viel Gesprächsstoff – und für eine Untersuchung seitens der Rennkommissäre.

Erst 3 Stunden nach der Zieldurchfahrt konnte Verstappen aufatmen. Das Überholmanöver des 21-Jährigen wurde als Rennzwischenfall gewertet und blieb deshalb ohne Folgen.

Hamilton erstmals nicht auf dem Podest

Während mit Valtteri Bottas ein Mercedes-Fahrer aufs Podest fuhr, musste sich Lewis Hamilton mit dem 5. Platz begnügen. Der Brite schaffte es damit erstmals in dieser Saison – und nach bisher 6 Saisonsiegen – nicht auf das Treppchen. Er musste sich noch hinter Sebastian Vettel einreihen. Der deutsche Ferrari-Pilot war nur von Platz 9 aus ins Rennen gegangen.

Erster WM-Punkt für Giovinazzi

Einen freudigen Tag erlebte das Alfa-Romeo-Team, nachdem es am Samstag bereits im Qualifying (Plätze 6 und 7) überzeugt hatte. Sowohl Kimi Räikkönen (9.) als auch Antonio Giovinazzi (10.) klassierten sich erstmals beide in den Top 10. Für Giovinazzi ist es der erste WM-Punkt überhaupt.

Read 227 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Tiefere Kosten, weniger Hilfe, mehr Wow

Tiefere Kosten, weniger Hilfe, mehr Wow

HJB - Die Königsklasse des Motorsports soll in Zukunft wieder spannender werden. Deshalb dürfte es a...

Hamilton gewinnt in Grossbritannien überlegen vor Bottas

Hamilton gewinnt in Grossbritannien überlegen vor Bottas

HJB - Die Mercedes-Piloten feiern in Silverstone einen Doppelsieg. Kimi Räikkönen holt für Alfa Rome...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com