Alle Weltmeister stehen fest

Written by 
Published in Sport
Montag, 05 November 2018 08:18

HJB - Für Dominique Aegerter resultiert im vorletzten Saisonrennen der 14. Schlussrang in der Moto2-Klasse.

• In Malaysia ist die Moto2-Titelentscheidung zugunsten von Francesco Bagnaia gefallen. Zum ersten Tagessieg kommt Teamkollege Luca Marini.
• In der Königskategorie geht Tom Lüthi zum 18. Mal leer aus, Marc Marquez feiert derweil schon seinen 9. Saisonsieg.

Aller guten Dinge sind drei für Dominique Aegerter: Der 28-Jährige machte auf dem Kurs in Sepang bis ins Ziel 3 Positionen gut. Und er buchte zum 3. Mal in Folge WM-Punkte. Sein 14. Schlussrang brachte dem Oberaargauer 2 weitere Zähler aufs Konto.

Stefan Bradl (LCR-Honda) sammelte bei seinem vierten Renneinsatz in diesem Jahr als 13. seine ersten WM-Punkte. Tom Lüthi (Marc-VDS-Honda) verpasste als 16. seinen ersten Zähler. Bester Aprilia-Fahrer war Aleix Espargaro als Elfter. Im KTM-Lager war es wieder Bradley Smith, der als 15. einen WM-Punkt mitnahm. Sein Teamkollege Pol Espargaro kam nicht ins Ziel.

Der 2. Schweizer Pilot am Start, Jesko Raffin, musste sich mit Platz 19 bescheiden. In Südostasien kam der Italiener Luca Marini zu seiner Siegpremiere.

Alle Würfel sind gefallen

Vor dem Saisonfinale in Valencia in 2 Wochen (18. November) sind alle Titelentscheidungen gefallen. Diese beiden Piloten konnten sich in Sepang krönen:

• Moto2: Mit einem 3. Rang schüttelt Francesco Bagnaia (It) seinen letzten verbliebenen Konkurrenten, Miguel Oliveira (Por) ab. Der erst 21-Jährige holt in seinem 2. Moto2-Jahr seinen 1. WM-Titel.
• Moto3: Sein 7. Saisonsieg bringt dem Spanier Jorge Martin den Titel.

Jubel für Marquez – Doppelfrust bei Rossi und Lüthi

Schon länger stand in der Königsklasse Marc Marquez als Titelhalter fest. Der Spanier konnte in Malaysia ein weiteres Mal seine Dominanz ausspielen. Er machte das Handicap einer Strafversetzung wett und kam im Trockenrennen bei enormer Hitze zu seinem 9. Saisonsieg.

Den Weg frei zu Marquez' Erfolg machte spätestens in der viertletzten Runde Valentino Rossi. Der «Dottore» führte bis zu diesem Zeitpunkt das Rennen an, ehe er mit zu viel Speed in eine Kurve kam und im Kiesbett landete.

Der 39-Jährige beendete das Rennen als 18. – und damit noch hinter dem einmal mehr glücklos agierenden Tom Lüthi. Der Emmentaler schrammte im 17. Anlauf an seinem ersten WM-Punkt vorbei. Von Position 18 ins Rennen gegangen, fuhr Lüthi auf Schlussrang 16, zum 5. Mal schon in diesem Jahr. In der Endabrechnung fehlten 2,1 Sekunden zu den Top 15. Somit verbleibt dem Berner eine einzige Chance, um den Nuller in seiner ersten und bis auf weiteres einzigen MotoGPSaison zu vermeiden.

Read 592 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Gasly muss sein Cockpit bei Red Bull räumen – Thailänder Alex Albon erbt

Gasly muss sein Cockpit bei Red Bull räumen – Thailänder Alex Albon erbt

HJB - Der Franzose verliert seinen Platz an Alexander Albon vom Schwesterteam Toro Rosso. Bereits be...

Dovizioso bezwingt Marquez im engen Duell

Dovizioso bezwingt Marquez im engen Duell

HJB - In der letzten Kurve geht Andrea Dovizioso an Marc Marquez vorbei und setzt damit die Ducati-S...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com