Sexualerziehung würde Teenager-Schwangerschaften eindämmen

Written by 
Published in Bangkok
Montag, 16 April 2018 00:56

Bangkok - Umfassende Sexualaufklärung, die in Thailand bereits gesetzlich vorgeschrieben ist, wurde auf einem kürzlichen Forum in Bangkok als Schlüssel zur Gewährleistung einer soliden Grundlage für Leben und Liebe angepriesen.

Das Forum richtete sich gegen Kinderheirat und Teenagerschwangerschaften in Südostasien.

An dem Forum nahmen Vertreter aus 10 Ländern teil, darunter auch Thailand, und internationale Organisationen wie der Internationale Kinderhilfsfonds (UNICEF) und der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA).

„Eine auffällige Anzahl junger Mädchen wird schwanger, ohne dies geplant zu haben, oder ohne Kontrolle über ihre Schwangerschaft“, sagte Wivina Belmonte, stellvertretende regionale Direktorin der UNICEF, Ostasien und Pazifik.

„Wenn ein junges Mädchen schwanger wird, verändert sich ihr Leben für immer.“

„Ihre Schulausbildung wird oft gestört oder endet ganz und ihre Aussichten auf einen Job verschlechtern sich. Die Gesundheitsrisiken aufgrund von Komplikationen bei der Schwangerschaft und Geburt sind enorm und oft tödlich“, sagte Belmonte.

Maki Hayashikawa, Direktor der Unesco Bangkok, sagte, es sei wichtig, dass eine umfassende Sexualerziehung, die weit über die grundlegenden Fakten der biologischen Reproduktion hinausgeht, schon früh für Mädchen und Jungen beginnt. Sie müssen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule etwas über Sexualität lernen, um sicherzustellen, dass junge Menschen mit einer soliden Grundlage für Leben und Liebe ausgestattet sind.

Laut ihr haben globale Beweise klar gezeigt, dass die Bereitstellung umfassender Sexualerziehung (CSE) die sexuelle Aktivität nicht erhöht, sondern jungen Menschen die Möglichkeit gibt, ihr Leben mit gesünderen und glücklicheren Ergebnissen zu führen. Umfassende Sexualerziehung „ist der Schlüssel gegen frühe Beziehungen und Teenagerschwangerschaften“.

Die Teilnehmer des Forums schlugen vor, dass der altersentsprechende CSE in der frühen Grundschule beginnen sollte (im Alter von 5 Jahren) und Fähigkeiten in Kommunikation, Entscheidungsfindung, Verhandlungsführung, Geschlechtergleichheit und Respekt fördern sollte.

In Thailand wurde 2016 das Gesetz zur Vorbeugung und Lösung von Problemen bei der Schwangerschaft von Jugendlichen ins Leben gerufen, um die schnell ansteigende Teenager-Schwangerschaftsrate des Landes durch die Beteiligung mehrerer Ministerien und zivilgesellschaftlicher Personen anzugehen.

Die Jugendlichen selbst wurden bei der Ausarbeitung und Umsetzung der Rechtsvorschriften konsultiert und setzten ein starkes Beispiel für andere Länder in der Region und weltweit.

Während die Geburtenraten bei Jugendlichen weltweit zurückgegangen sind, sind sie in Südostasien im Allgemeinen stagniert oder sogar angestiegen, mit großen Unterschieden zwischen den Ländern. Die durchschnittliche Geburtenrate von Jugendlichen in der Region liegt bei 47 Geburten pro 1.000 Frauen zwischen 15 und 19 Jahren, höher als der Durchschnitt von 35 Ländern in Südasien und nahe dem globalen Durchschnitt von 50.

Die höchsten Geburtenraten in der Regionwerden in Laos (94), Kambodscha (57), Thailand (50), Indonesien (48) und den Philippinen (47) beobachtet.

Read 405 times Last modified on Sonntag, 15 April 2018 12:28

1 comment

  • harry
    Comment Link posted by harry
    Montag, 16 April 2018 12:11

    Gebt den lesern stets gelegenheit etwas zu kommentieren.
    M.f.G.
    Harry

Leave a comment

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Nachrichten

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com