Stimmen aus Thailand

Stimmen aus Thailand (5)

Mit der Partnerschaft mit dem führenden deutschen Fußballverein FC Bayern geht Häfele einen außergewöhnlichen Weg in der Beschlagbranche, um seine Position als Marktführer für deutsche Produkte zu unterstreichen.

Häfele Thailand, Vietnam und Indien, die führenden Anbieter von Bau- und Möbelbeschlägen, Haushaltsgeräten, Küchen- und Badarmaturen sowie elektronischen Schließsysteme, wollen mit dem offiziellen Partnerschaftsvertrag mit dem deutschen Fußballriesen FC Bayern als "Official Regional Partner" Ihre führende Position stärken.

Herr Volker Hellstern, Managing Director der Häfele (Thailand) Ltd., informiert, dass das Unternehmen während seiner 24-jährigen Tätigkeit in Thailand immer daran arbeitet, die Kundenzufriedenheit zu maximieren und die Organisation ständig positiv weiterzuentwickeln, um seine führende Position zu behaupten. In diesem Jahr ist Häfele sehr stolz darauf, eine neue außergewöhnliche Partnerschaft mit dem deutschen Fußballriesen FC Bayern zu verkünden, um das starke Markenimage beider Partner – Häfele und FC Bayern – zu verbinden. Der FC Bayern ist einer der populärsten Fußballvereine in Deutschland, mit einem herausragenden Team, welches dieselbe Einheit und denselben Kampfgeist zeigt wie die Mitarbeiter von Häfele. Um die Zusammenarbeit als "Official Regional Partner" zu unterstreichen, plant Häfele neben dem offiziellen Launch viele weitere partnerschaftliche Aktivitäten, Events und Aktionen mit dem FC Bayern, als Highlight für alle Fußballklub-Fans u. a. mit ein Meet & Greet mit einer Fußball-Legende und den Besuch eines Spiels in der Allianz Arena in München.

Der Vorstand der FC Bayern München AG für Internationalisierung und Strategie Jörg Wacker sagte heute in Bangkok: ″Wir freuen uns sehr, Häfele als neuen regionalen Partner begrüßen zu dürfen. Der FC Bayern und Häfele stehen für Qualität »Made in Germany« und sind in Asien stark vertreten. Beide Marken stehen für Spitzenleistung und internationale Stärke und passen perfekt zusammen.„

Der FC Bayern hat den größten Erfolg im Fußball, indem er 28-mal Meister in der Bundesliga, zweimal World Club, 5-mal UEFA Champions League und einmal UEFA-Pokal-Sieger wurde. Die Fußballfans in Thailand vergleichen den FC Bayern mit einem starken Tiger (»Southern Tiger«), der ihre leidenschaftliche Bewunderung und großen Respekt vor diesem riesigen deutschen Fußballverein zeigt. Seine Heimat ist die Allianz Arena in München und der FC Bayern spielt in der Bundesliga in Deutschland und der UEFA.

Im Bild von links nach rechts:

Jörg Wacker (Vorstand Internationalisierung und Strategie, FC Bayern München AG);

Peter Prügel (Deutscher Botschafter in Thailand);

Volker Hellstern (Managing Director, Häfele Thailand)

Jürgen Wolf (Managing Director, Häfele India);

Dominik Fruth (General Director, Häfele Vietnam)

Ist Thai Lernen wirklich so schwierig?

Written by
Published in Stimmen aus Thailand
Donnerstag, 30 November 2017 19:09

Immer mehr Deutsche zieht es aus den verschiedensten Gründen für längere Zeit nach Thailand: Da sind die Angestellten großer deutschen Firmen, die in der Zweigstelle in Bangkok arbeiten, Ehepaare, die mit ihren Ersparnissen ein Restaurant oder eine Bar eröffnen, junge Rucksacktouristen, die einfach mal eine Auszeit brauchen, Rentner, die ihren Lebensabend an einem der paradiesischen Strände verbringen und nicht zu vergessen all die Touristen, die jedes Jahr auf ein Neues ihren Urlaub im Land des Lächelns verbringen.

So unterschiedlich die Beweggründe auch sind, mit denen wir Thailand zu unserer Wahlheimat machen, hört man doch immer wieder dieselbe Klage, die es vielen unmöglich macht, den entscheidenden Schritt in Richtung Eingliederung in die Gesellschaft zu gehen: Das Erlernen der thailändischen Sprache sei so schwierig.

Woran das genau liegt und ob das bekannte Jammern wirklich berechtigt oder doch eher ein Klischee bzw. Ausrede ist, darüber spricht der Wochenblitz heute mit Stefan Neumair, Autor des kürzlich erschienenen „Thai Anfänger Kurs“, dessen ambitionierte Grundidee gleichzeitig auch sein Untertitel ist: „Thailändisch lernen ist einfacher als Du denkst.“

Herr Neumair, es ist ja allein schon eine Herausforderung, thailändisch zu lernen. Wie kam es denn dazu, dass Sie es sich als Ausländer zutrauten, einen Sprachkurs für diese uns so fremde Sprache zu schreiben?

Die Idee dazu kam bereits in den ersten Wochen meines Selbststudiums, als mir schnell klar wurde, dass die verfügbaren Bücher fast ausschließlich Sätze und Phrasen ohne klaren Zusammenhang beschrieben. Was fehlte war ein Buch, das mit den einfachsten Wörtern und Sätzen anfängt und dann nach und nach in einer klaren Struktur auf dem erworbenen Wissen aufbaut, sodass man nach ein paar Wochen selbst in der Lage ist, mit seinem Wortschatz vernünftige Sätze zu formen anstatt einfach nur Sätze auswendig zu lernen, bei denen man noch nicht einmal die Bedeutung einzelner Wörter weiß.

Und so trauten Sie es sich zu, einen Thai Anfänger Kurs zu schreiben, der besser ist als all die verfügbaren Bücher von Thailändern?

Ja, warum nicht? Ich denke, der Vorteil liegt darin, dass ich ja als Ausländer aus eigener Erfahrung genau weiß, welche Art von Thai Sprachkurs man sich erhofft. Da geht es nicht nur darum, welche Vokabeln und Sätze gelehrt werden, sondern auch ob die Lektionen didaktisch sinnvoll aufeinander aufgebaut sind. Jeder, der schon längere Zeit in Thailand verbracht hat, weiß von der Problematik, dass sich die Thais zwar sehr viel Mühe geben Dinge (in diesem Fall unter anderem Grammatik) zu erklären, dennoch ist man nachher oft noch verwirrter als zuvor.

Können Sie uns kurz beschreiben, wie das Buch aufgebaut ist?

Nach dem Vorwort kommt ein Ausspracheführer, der Tipps zur richtigen Betonung der fünf Töne gibt sowie die im Buch verwendeten Zeichen erklärt. Der Kern des Buches besteht aber natürlich aus den 10 Lektionen, von denen jedes einzelne ein bestimmtes Thema des Alltags behandelt (z.B. Small Talk, In der Bar & Einen Ausflug machen) sowie klar und einfach aufgebaut sind: Vokabelliste, Erklärungen zu Grammatik und Terminologie, Satz- und Konversationsteil, sowie abschließende Testfragen mit -antworten. Wie gesagt, es wird auf dem erworbenen Wissen nach und nach aufgebaut und so angenommen, dass dem Leser im Satz „Aus welcher Stadt kommst du?“ in der 2. Lektion die Wörter „kommen“ und „du“ schon aus der 1. Lektion bekannt sind.

Man hört ja immer wieder von Deutschen, die meinen, dass es fast schon ein Wunder oder übernatürliche Kräfte braucht, um als „Farang“ halbwegs fließend thailändisch zu sprechen. Ist es aus Ihrer Sicht wirklich so schwierig, wie so viele behaupten?

Naja, mit dem Thai Anfänger Kurs ist es nicht mehr sehr schwierig (lacht). Nein, im Ernst: Das Buch ist eine solide Grundlage, das man am besten mit sich führt und mit den einheimischen Thais Hören und Sprechen übt. Das Schwierige am Thai Lernen sind wirklich nur die fünf verschiedenen Töne (hoch, mittel, tief, fallend und steigend) und somit auch nur eine Frage der Zeit (meist zwischen sechs und acht Monaten) bis man diese intus hat. Es ist ja schon ein Phänomen: Wenn Leute nach Spanien auswandern, lernen sie spanisch. Wenn sie nach Brasilien gehen, lernen sie portugiesisch. Nur in Thailand scheint das irgendwie anders zu sein, wo viele Ausländer unberechtigterweise von den Thais erwarten, gut Englisch zu sprechen. Ich denke, mein Buch wird vielen Leuten offen legen, dass es einfacher ist, thailändisch zu sprechen, als sie immer gedacht bzw. von Freunden und Bekannten gehört haben.

Sie haben bereits im vergangenen Jahr die englische Version unter dem Titel „Thai Beginner's Course“ veröffentlicht, die seitdem im ganzen Land unter anderem bei Asia Books sowie online auf Amazon erhältlich ist. Gibt es die deutsche Version auch schon in gedruckter Form?

Das ist richtig, nachdem die Resonanz auf den Thai Beginner's Course so positiv war und auch immer wieder Anfragen nach einer deutschen Ausgabe kamen, habe ich diese nun vergangenen Monat fertiggestellt. Sie ist momentan ausschließlich als eBook auf Thailand Redcat (LINK: http://german.thailandredcat.com/thai-anfaenger-kurs/ ) erhältlich. Ich bin aber schon mit meinem Verleger im Gespräch und zuversichtlich, dass wir den Thai Anfänger Kurs noch in diesem Jahr drucken werden.

Am 14.Juni 2015 war ein Freudentag für die Kinder und Jugendliche des Waisenheims in der Soi Nern Plab Wan Strasse in Ost-Pattaya.

Denn die gemeinnützige Organisation SKS Kinderhilfswerk Deutschland e.V., vertreten durch die Generalmanagerin Frau Joy Uttatho sowie dem Präsidenten Herrn Günther Schmid, besuchten das Waisenheim der Baan Jing Jai Foundation.

Die grosszügige Spende von 100,000 THB, welche als Scheck persönlich an die Heimleitung des Waisenheims übergeben wurde, freute alle Beteiligten sehr und ging an die Herzen. Aber auch die mitgebrachten Süssigkeiten für die rund 75 Kinder waren sehr willkommen und innerhalb von Minuten von den Kindern verschlungen.

Die Baan Jing Jai Foundation als Betreiber des Waisenheimes wird das Geld für einen baldigen Umzug in das neu gebaute Wohnheim nutzen. Allerdings fehlt nach wie vor eine grössere Summe für Einrichtungen und Möbel des neuen Wohnheims.

Die Heimleitung bedankt sich herzlich für das Engagement des SKS Kinderhilfswerkes Deutschland, SKS children foundation germany e.V.

Wer das SKS Kinderhilfswerk unterstützen möchte, kann dies gerne mit einer Spende auf untenstehendes Bankkonto tun.

 

 

SKS Kinderhilfswerk für Waisenkinder Spenden Sie jetzt: Volksbank Zuffenhausen, Konto 438460006, BLZ 60090300, IBAN: DE68600903000438460006, BIC: GENODES1ZUF

Mehr Infos www.facebook.com/skskinderhilfswerk

 

Baan Jing Jai Foundation

Alles begann 1992 als Frau Piangta zusammen mit einem Priester der Christlichen Kirche Thailand nach Pattaya kam. Und in einem kleinen Haus, wo sie wohnten und es gleichzeitig als (Drop In) Hilfestelle für Strassenkinder nutzten.

Frau Piangta nahm alle auf, unabhängig ob die Kinder auf den Strassen bettelten oder sich an Touristen verkauften. Ob sie gewalttätige Eltern hatten oder Waisen waren, spielte für Frau Piangta keine Rolle. Sie motivierte die Kinder wieder zur Schule zu gehen und beherbergte Sie.

Nach zwei Jahren zogen sie um nach Jomtien, in ein grösseres Haus, wo bis zu 15 Kinder gleichzeitig ein Platz angeboten werden konnte. 2009 musste wieder umgezogen werden, denn jetzt waren es schon zwischen 60-70 Kinder, welche ein Zuhause im Baan Jing Jai gefunden hatten.

Frau  Piangta leitet zusammen mit zwei Assistentinnen und vier festen Mitarbeitern und vielen Freiwilligen das Waisenheim mit heute über 75 Kindern.

Interview mit Herrn Joerg Kalt von Activa Swiss

Written by
Published in Stimmen aus Thailand
Donnerstag, 30 November 2017 19:08

Herr Kalt ist gebürtiger Schweizer und seit 2012 Leiter der Firma Actiwa Swiss in Bangkok. Actiwa Swiss bietet moderne und umweltfreundliche Lösungen von Wasser-Systemen für Privathäuser bis zur Lebensmittel Desinfektion in der Agrikultur und Lebensmittel-Industrie.

WB: Herr Kalt, warum haben Sie sich entschlossen, sich in Thailand niederzulassen und hier die Basis Ihres Unternehmens zu etablieren?

PK: Weil Thailand das am besten entwickelte Land in der Region ist und gleichzeitig einen geographischen Mittelpunkt bildet. Dennoch gibt es viel Nachholbedarf auf dem Gebiet der Wasser-Technik und der Desinfektion auf einer natürlichen Basis ohne Chemie.

 WB: Welche Produkte vertreiben Sie in Thailand?

PK: Das Desinfektionsmittel Steriplant, 100% giftfrei und ohne Chemie, und den Actiwa Swiss Wasserfilter mit einer 5-Jahres-Garantie ohne das aufwendige Wechseln von Filtern.

WB: Wasserfilter gibt es viele in Thailand. Wie unterscheidet sich Ihrer?

PK: herkömmliche Filter und Filter-Systeme sind entweder sehr teuer in der Anschaffung und im Unterhalt, oder liefern Trinkwasser nur an einem Punkt, wie etwa ein Haushaltsfilter in der Küche.

Unser System versorgt Ihr komplettes Haus praktisch ohne Wartung und Betriebskosten und ohne Strom mit Trinkwasser. Sie können dann wie in Europa das Wasser aus dem normalen Wasserhahn im ganzen Haus trinken

WB: Das ist neu! Wie funktioniert  das?

PK: Ganz einfach: Wir installieren einen neuartigen  auf Microfasern basierenden Filter direkt an der Zugangsleitung zu Ihrem Haus. Die Wasserversorgung erfolgt dann durch die bestehenden Leitungen welche wir im Vorfeld mit unserem System reinigen und desinfizieren.

WB: Ist das teuer?

PK: Nein, da die Installation einfach ist und keine neuen Leitungen verlegt werden müssen, ist dies eine saubere und schnelle Lösung.

WB: Muss das System gewartet werden?

PK: der Filter hat eine Lebensdauer von 5 Jahren, auf die wir ebenfalls Garantie geben. In diesem Zeitraum muss er lediglich regelmäßig gespült werden. Wir bieten aber auch vollautomatische Systeme die des elektronisch übernehmen und unser Kundenservice hilft hiermit ebenfalls gerne.

WB: Warum ist dieser Wasserfilter besser als andere?

PK: Es ist ein neuartiges System, das auf Mikro Fasern basiert.

WB: Wie soll ich das verstehen?

PK. Wir wissen, dass die kleinsten Mikroben und Viren eine Größe von 0.1 Mikron haben. Unsere Fasern sind aber noch feiner als 0.1 Mikron. Somit kann nur sauberes Wasser durch das System fliesen.

WB: Ist das System schon getestet worden?

PK: Selbstverständlich. Wir haben verschiedene Labortests von Europa und von Thailand.

WB: Und was passiert nach 5 Jahren?

PK. Einfach, man wechselt nur die Mikrofasern und das ist es.

Danach hat man wieder 5 Jahre Garantie.

WB: Wurde das System schonmal in Thailand installiert?

PK: Ja, wir haben schon mehrere Kunden, die dieses System verwenden. Wir arbeiten auch mit Rotary und der UN Stiftung GOLILUMINADO zusammen.

WB: So sind sie auch außerhalb von Thailand tätig?

PK: Ja, im Moment liefern wir Filteranlagen bis nach Vietnam, den Philippinen, Bangladesch, Macau etc.

WB: Werden die Filter in Thailand hergestellt?

PK: Die Mikrofasern beziehen wir von unserem Partner in Europa und das Chromstahl Gehäuse kommt von Thailand.

WB: Wenn ich Interesse habe, wie kann man Sie erreichen?

PK: Ganz einfach über unser Webseite: www.actiwaswiss.com oder sie rufen uns an: +66 2 1855 519

Authentisch-Griechisches Restaurant in Bangkok eröffnet

Written by
Published in Stimmen aus Thailand
Donnerstag, 30 November 2017 19:05

Inspiriert von denTraditionen und dem Erbe der griechischen Inseln und dem Festland, ist das AVRA Restaurant in Bangkok seit seiner Eröffnung im Jahr 2015 zu Bangkoks beliebtestem griechischen Restaurant geworden.
Der Restaurantname AVRA leitet sich von dem griechischen Wort Aura (Brise) ab.

Avra ist auch in der grichischen Mythologie bekannt: Avra ist die Gottheit der kalten Winde.

In dem Moment, wenn Sie in das Restaurant eintreten, können Sie fühlen wie Sie an die romantische Küste Griechenlands und zu unseren geheimen Familienrezepten transportiert werden.

Sie sind umgeben von einer authentischen mediteranen Atmosphäre mit unseren weißen und zugleich warmen Steinwänden, blauen Türen und Fenstern, grieschichen Kräutern und Blumen.

Sie können sich die Zubereitung der Speisen, die jeden Tag mit den feinsten und frischesten Zutaten versehen sind, in der offenen Küche anschauen. Viele griechische Spezialitäten werden von uns importiert.

Der Küchenchef Konstantinos Sarrimavrogenis nimmt Sie mit auf eine kulinarische Reise über Vorspeisen, bis hin zu original griechischen Honig- und Käsespezialitäten, frisches Fleisch und Fisch und köstlichen Nachspeisen.

Kommen Sie vorbei und erfahren Sie, warum das authentisch-grieschiche Restaurant Avra weiterhin der Favourit in Bangkok sein wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Bangkok Hotel Lotus Sukhumvit in der Sukhumvit Soi 33.

Bitte beachten Sie auch die Anzeige auf Seite 15.

Web: www.avrabkk.com

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Der König vom Sachsenring siegt zum 9. Mal

Der König vom Sachsenring siegt zum 9. Mal

HJB – Marc Marquez zeigte einmal mehr sein grosses Können und der Polemann siegte souverän und überl...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com